BAUOBERINSPEKTORANWÄRTER/-IN

Fachrichtung: Hochbau


Als Bauoberinspektoranwärter/-in sorgen Sie dafür, dass beim Bau und Unterhalt von öffentlichen Bauten und Anlagen sowie bei der Regional-, Stadt- und Raumplanung rechtliche Vorgaben eingehalten werden. Sie bereiten Verwaltungsentscheidungen vor und bearbeiten technische Problemstellungen. Die Ausbildung dauert vierzehn Monate.



AUSBILDUNGS- UND BERUFSINHALTE


Ziel ist es, Sie für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst) des bautechnischen Dienstes umfassend auszubilden. Während der Ausbildung lernen Sie die wichtigsten Rechts- und Verwaltungsvorschriften auf dem Gebiet des öffentlichen Baurechts, insbesondere die Aufgaben einer Unteren Bauaufsichtsbehörde und einer Unteren Denkmalbehörde kennen. Daher prüfen Sie Bauanträge und beraten Bauherren und Architekten/Architektinnen. Sie erteilen auf Grundlage rechtlicher Vorgaben Baugenehmigungen, nehmen Stellung zu baufachlichen Entwürfen, veranlassen Ausschreibungen für Baumaßnahmen und überwachen Bauvorhaben.


Nach dem Abschluss der Ausbildung werden Sie in der Lage sein, anfallende Aufgaben selbstständig und eigenverantwortlich zu bearbeiten.


Die fachpraktischen Abschnitte in der Ausbildung finden in den verschiedenen Fachämtern/Fachbereichen der Bauverwaltung und der allgemeinen Verwaltung sowie ggf. dem Eigenbetrieb und den Eigengesellschaften der Stadt Hagen statt.


Sie besuchen in einem Zeitraum von ca. fünf Monaten das Studieninstitut in Hagen oder Düsseldorf. Dort wird Ihnen das verwaltungsspezifische Wissen vermittelt, wie beispielsweise folgende Kenntnisse und Fertigkeiten:


  • Aufgaben der öffentlichen Bauverwaltungen, der Baurechtsbehörden, der Bauaufsicht
  • Kassen, Haushalts- und Rechnungswesen

Hinzu kommen fachspezifische Inhalte, z. B. in den Fachrichtungen Hochbau und Bauingenieurwesen, d. h.:


  • Vorbereitung, Vergabe, Durchführung und Abrechnung von Baumaßnahmen
  • Standortbewertung, Wirtschaftlichkeitsvergleiche (Mieten, Kaufen, Bauen)
  • Bauleitplanung, Zustimmungsverfahren

Die Abschlussprüfung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst) des bautechnischen Dienstes legen Sie am Studieninstitut Hagen oder Düsseldorf ab.



VORAUSSETZUNGEN


  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen (Diplom oder Bachelor)
  • Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit, bzw. EU-Angehörigkeit
  • Höchstalter von 40 Jahren und 10 Monaten ist bei Einstellung nicht überschritten
  • Kooperationsbereitschaft
  • Kritikfähigkeit
  • Teamfähigkeit


BAUZEICHNER/-IN

Fachrichtung: Hochbau/Tiefbau


Als Bauzeichner/-in erstellen Sie Zeichnungen und bautechnische Unterlagen für Häuser, Brücken, Straßen und andere Bauwerke. Die Ausbildung dauert drei Jahre.



AUSBILDUNGS- UND BERUFSINHALTE


Zur Erstellung der Zeichnungen und bautechnischen Unterlagen arbeiten Sie in der Regel am Computer mit CAD-Programmen. Nach Entwurfsskizzen oder Anweisungen von Architektinnen/Architekten sowie Bauingenieurinnen/Bauingenieuren fertigen Sie Grundrisse, Bau- und Ausführungszeichnungen, Bauansichten und Detailzeichnungen.


Neben der zeichnerischen Arbeit, wie Bau- und Ausführungszeichnungen mit Grundrissen, Schnitten, Ansichten und Details für Genehmigungsverfahren und für die Bauausführung, stellen sie fachspezifische Berechnungen an. So ermitteln Sie in Ihrer Ausbildung z. B. den Bedarf an Baustoffen und erstellen Stücklisten.


Sie beobachten die Planungs- und Bauprozesse der Bauvorhaben und sorgen dafür, dass die erforderlichen Unterlagen, Be- und Abrechnungen jeweils rechtzeitig zur Verfügung stehen. Außerdem verwalten Sie die unterschiedlichen Zeichnungsversionen zu einem Projekt und sichern die Daten.


Die praktische Ausbildung findet überwiegend im Fachbereich Gebäudewirtschaft bzw. im Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung der Stadt Hagen sowie in den Ausbildungszentren der Wirtschaftsvereinigung Bauindustrie NW statt. Die theoretischen Kenntnisse werden Ihnen am Cuno-Berufskolleg vermittelt.



VORAUSSETZUNGEN


  • Hauptschulabschluss
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Gute rechnerische Fähigkeiten
  • Zeichnerische Befähigung
  • Geschicklichkeit
  • Gute Augen-Hand-Koordination

VERMESSUNGSOBERINSPEKTORANWÄRTER/- IN


Beamte und Beamtinnen in der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst) des vermessungstechnischen Verwaltungsdienstes führen Vermessungsarbeiten durch, die z. B. bei Flurneuordnungen oder bei der Ausweisung von Verkehrswegen oder Bauland von Bedeutung sind. Die Ausbildung dauert achtzehn Monate.



AUSBILDUNGS- UND BERUFSINHALTE


Mittels satelliten- und computergestützter Technik sowie klassischer Vermessungsgeräte bilden Sie Ausschnitte der Erdoberfläche ab. Die Messergebnisse dokumentieren Sie mit Hilfe kartografischer Methoden, sowohl klassisch mit Kartenwerken als auch mit spezifischer Software.


Neben Vermessungstätigkeiten und deren Dokumentation übernehmen Sie Aufgaben in der Verwaltung. So ermitteln Sie beispielsweise den Wert von Grundstücken und behandeln Kassenangelegenheiten, die mit der Kataster- und Vermessungsverwaltung zusammenhängen.


Ziel ist es, Sie für den Bereich des Vermessungswesens umfassend auszubilden. Die Ausbildung befähigt Sie, komplexe Aufgaben der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst) des vermessungstechnischen Dienstes zu erledigen. Ein weiteres Ziel der Ausbildung ist auch, Ihre konzeptionellen und organisatorischen Fähigkeiten zu schulen. Nach dem Abschluss der Ausbildung sollten Sie in der Lage sein, anfallende Aufgaben selbstständig und eigenverantwortlich zu bearbeiten.


Der fachpraktische Abschnitt der Ausbildung findet bei der Stadt Hagen (überwiegend im Amt für Geoinformation und Liegenschaftskataster), bei der Bezirksregierung Arnsberg sowie der Bezirksregierung Köln und der Abteilung Geobasis NRW in Bonn statt.


Der theoretische Abschnitt der Ausbildung findet am Rheinisch-Bergischen Studieninstitut in Wuppertal statt. Vermittelt werden beispielsweise Kenntnisse und Fertigkeiten in den folgenden Bereichen:


  • Aufgaben und Organisation des Liegenschaftskatasters, Liegenschaftskataster einrichten, führen und erneuern
  • Liegenschaftsrecht
  • Raumordnung, Bauleitplanung, Bodenordnung, Aufgaben der Stadtvermessung
  • Grundstückswertermittlung
  • Geodatenmanagement

Die Abschlussprüfung wird bei der Bezirksregierung Münster abgelegt.



VORAUSSETZUNGEN


  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Vermessungswesen (Diplom oder Bachelor)
  • Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit, bzw. EU-Angehörigkeit
  • Höchstalter von 40 Jahren und 6 Monaten ist bei Einstellung nicht überschritten
  • Kooperationsbereitschaft
  • Kritikfähigkeit
  • Teamfähigkeit

VERMESSUNGSTECHNIKER/-IN


Als Vermessungstechniker/-in der Fachrichtung Vermessung führen Sie im Außendienst technische Vermessungen im Gelände durch. Im Innendienst werten Sie die Ergebnisse aus, führen Berechnungen durch und übertragen die gewonnenen Geodaten z. B. mithilfe spezieller Software in Planungsunterlagen, Liegenschaftskataster oder Karten. Die Ausbildung dauert drei Jahre.



AUSBILDUNGS- UND BERUFSINHALTE


Sie erwerben Kenntnisse über Zeichnen und Kartieren, Vermessungstechnik und vermessungstechnisches Rechnen. Darüber hinaus erlernen Sie das Führen und das Benutzen des Liegenschaftskatasters und den Umgang mit der automatisierten Datenverarbeitung.


Nach dem Abschluss der Ausbildung werden Sie die anfallenden Aufgaben selbstständig und eigenverantwortlich nach Vorgabe durchführen können.


Die praktische Ausbildung erfolgt im Amt für Geoinformation und Liegenschaftskataster der Stadt Hagen. Sie arbeiten sowohl im Gelände als auch im Büro.


Während der Ausbildung besuchen Sie für den theoretischen Teil das Fritz-Henßler-Berufskolleg in Dortmund. Lerninhalte sind dort unter anderem:


  • Grundlagen der Geoinformationstechnologie
  • Vermessungswesen
  • Geodatenmanagement
  • Bauordnung
  • Wirtschafts- und Sozialkunde


VORAUSSETZUNGEN


  • Fachoberschulreife
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Zeichnerische Befähigung
  • Geschicklichkeit
  • Gute Augen-Hand-Koordination

Werbeanzeigen