zur Zeit wird diese Seite überarbeitet, wir bitten um Verständnis

Löschgruppe Eilpe/Delstern

  • Löschgruppenführer: Carsten Pöpke
  • Stellv. Löschgruppenführer Jörg Döring

Übungsabende finden jeden Mittwoch ab 18:00 Uhr statt. Bei interesse melden Sie sich bitte vorher über E-Mail, damit wir ggf. auf Sie warten können.



Sonderaufgaben

Neben dem „normalen“ Löschdienst in unserem Ortsteil, sind der Löschgruppe Eilpe - Delstern diverse Sonderaufgaben zugeteilt worden:

  • Auf unserem Löschfahrzeug sind zwei wasserbetriebene Hochdrucklüfter verlastet. Diese funktionieren, im Gegensatz zu mit Verbrennungsmotoren betriebenen Lüftern, Umluftunabhängig, so dass es möglich ist damit auch bei einer Umluft mit niedriegem Sauerstoffgehalt zu lüften. Desweiteren ist es aufgrund dieser Lüfterbauweise auch möglichin explosionsgefährdteten Bereichen zu lüften. Darüberhinaus können damit auch mit chemischen Substanzen kontaminierte Dämpfe niedergeschlagen werden.
  • Unser Schlauchwagen ist in einem, vom Regierungsbezig Arnsberg gebildeten, Zug zur Waldbrandbekämpfung (u.ä.) unterstellt, der gegebenenfalls Bundesweit bei Großschadenslagen eingesetzt wird.
  • Im Zuge des ManV-Konzeptes (Ein Konzept welches der Bewältugung eines Massenanfalls von Verletzten dient) der Stadt Hagen sind wir, aufgrund mehrerer Kameraden mit First -Responder-Ausbildung involviert. Wird also eine sogenannte ManV-Lage ausgerufen wird die Löschgruppe Eilpe-Delstern automatisch mitalarmiert.


Aktuelles

  • 30.04.2013: Es wurden mehrere Bereiche aktualisiert.
  • 02.02.2010: Aus gegebenen Anlass wurde die Kategorie Einsätze überarbeitet und mit aktuellen Daten versorgt.
  • 22.12.2009: Die Löschgruppe Eilpe Delstern wünscht allen Leserinnen und Lesern ein fröhliches und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!
  • 26.11.2009: Die Rubrik Einsätze wurde aus gegebenen Anlass aktualisiert. Die Rubrik Löschbezirk & Sonderaufgaben wurde um Inhalte zum Bereich Sonderaufgaben ergänzt
  • 22.10.2009: Die Rubrik Einsätze wurde aktualisiert.
  • 15.10.2009: Die Seite Gerätehaus & Fahrzeuge wurde aktualisiert. Die Löschgruppe hat ein neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) zugeteilt bekommen.
  • 27.07.2009: Die Rubrik Mannschaft & Ansprechpartner wurde aktualisiert und alle Einsätze des Jahres 2009 wurden der Rubrik Einsätze hinzugefügt.
  • 23.07.2009: Die Rubrik Einsätze wurde aus gegebenen Anlass aktualisiert. Desweiteren wurde die Rubrik Chronik eingepflegt. In den nächsten Tagen, werden weitere Inhalte folgen.
  • 16.07.2009: Die Rubrik Gerätehaus wurde überarbeitet.

Mannschaft

Die Freiwillige Feuerwehr Eilpe-Delstern besteht heute aus 12 aktiven Mitgliedern und derzeit einem Anwärter. Der Alterdurchschnitt beträgt 32 Jahre. Wir leisten jährlich ca 35 Einsätze ab wovon ein Großteil in den Bereich der Technischen Hilfeleistung fällt.


Desweiteren ist die Löschgruppe noch in das Hagener „First Responder“ Programm involviert. Das heisst, dass ein Teil unserer Kameraden zu Rettungshelfern ausgebildet worden ist, um Menschen in weiter ausserhalb liegenden Ortschaften schnell und kompetent medizinische Hilfe zu leisten. Eine weitere Funktion der First Responder besteht in der Unterstützung des Rettungsdienstes bei Großschadenslagen.


Wie in vielen anderen Löschgruppen wurde auch der Freiwilligen Feuerwehr Eilpe-Delstern einer Sonderaufgabe innerhalb des Brand- und Katastrophenschutzes der Stadt Hagen zugewiesen:


Wir verfügen über zwei umluftunabhängige Hochleistungslüfter zum Entrauchen von Gebäuden oder Gebäudeteilen.



Nachwuchs

Aller Anfang ist leicht


Grundsätzlich ist der aktive Feuerwehrdienst offen für alle ab 18 Jahren. Vorkenntnisse sind nicht nötig, mitgebracht werden muss lediglich eine gewisse Fitness und eine gute Gesundheit. Ebenso wird ein polizeiliches Führungszeugnis verlangt.


Neue Feuerwehrleute sind uns jederzeit herzlich willkommen!


Die Freiwillige Feuerwehr Eilpe-Delstern sucht engagierte Leute für den aktiven Feuerwehrdienst. Technikbegeisterung, Freundschaften, reizvolle Erlebnisse und die Gewissheit, mit seinem Einsatz etwas Gutes für die Mitmenschen zu tun sind nur einige Gründe, die die aktive Zugehörigkeit zur Feuerwehr zu etwas ganz Besonderem machen.



Eine gute Ausbildung ist entscheidend!


Alle neuen Mitglieder bekommen dieselbe solide feuerwehrtechnische Ausbildung. Die Feuerwehr Hagen gewährleistet einen hohen Ausbildungsstandard und gleichbleibende Qualität. Erfahrene Feuerwehrleute von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr unterrichten die „Neuen“ in Theorie und Praxis, meist abends oder am Wochenende. Nach dem Grundlehrgang werden die Nachwuchskräfte an den Einsatzdienst herangeführt. Sie sind dann bei Einsätzen dabei und übernehmen einfache Aufgaben. Die Aufgabenvielfalt wächst mit der Anzahl an abgeleisteten Lehrgängen.


Frauen am Zug!


Feuerwehr ist übrigens keine reine Männersache! Im Gegenteil: Frauen in der Feuerwehr sind längst keine Seltenheit mehr und aus dem aktiven Dienst in den Feuerwehren nicht mehr weg zu denken!


Dennoch: Frauen sind in der Löschgruppe Eilpe Delstern noch immer unterrepräsentiert. Wir verzeichnen der Zeit eine weibliche Angehörige im aktiven Dienst innerhalb der Löschgruppe Eilpe Delstern. Im Jahre 2008 konnten wir diese mit großer Freude innerhalb unserer Reihen als Anwärterin aufnehmen.


Mitlerweile hat Sie Ihre ersten Lehrgänge mit großem Erfolg bestanden.


Die zivile Alternative zur Bundeswehr: Ersatzdienst bei der Feuerwehr


Zum Wehrdienst gibt es eine Alternative. Statt beim Bund strammzustehen, können junge Leute in Hagen ihrer Pflicht auch auf andere Weise nachkommen: Wem die Rettung, der Brandschutz oder die technische Hilfe am Herzen liegt, kann seinen Ersatzdienst unter bestimmten Voraussetzungen bei der Freiwilligen Feuerwehr machen.


Zwei Vorteile: keine „verlorene“ Zeit - d. h. keine Unterbrechung von Ausbildung, Studium oder Job, keine heimatferne Stationierung


Eine Voraussetzung: Verpflichtung zum Ersatzdienst bei der Feuerwehr für derzeit 6 Jahre (Stand: Dezember 2007, "BBK Freistellung vom Wehrdienst") und neben dem „normalen“ Feuerwehrdienst regelmäßige Katastrophenschutzübungen (ein- bis zweimal jährlich). Bei Umzug an einen anderen Wohnort kann der Ersatzdienst bei der dortigen Freiwilligen Feuerwehr fortgesetzt werden.


Mit vereinten Kräften sind wir stark. Und immer mit Spaß bei der Sache.


Ein hohes Maß an Zusammengehörigkeitsgefühl ist bei uns eine Selbstverständlichkeit, aber gleichzeitig auch eine enorm wichtige Voraussetzung. Denn nur so können sich im Einsatz alle „blind“ aufeinander verlassen.


Feuerwehrleute erleben viel miteinander, Erfolge ebenso wie kritische Situationen, Freude wie Trauer. Dazu Feste, Ausflüge, Kultur etc. So entstehen Freundschaften, Vertrauen und eine verschworene Gemeinschaft – sprich: das Elixier, der „Feuerwehrbazillus“, der bei der Feuerwehr alle Generationen, Geschlechter, Nationalitäten und Berufe verbindet.


Aller Ehren wert: ehrenamtliches Engagement


Für die einen ist die Freiwillige Feuerwehr die Basis für eine Gemeinschaft, für andere ein Hobby. Wie jedes Hobby erfordert der Feuerwehrdienst natürlich auch persönlichen Einsatz, Motivation, Hilfsbereitschaft und Fairness. Ihr Engagement zum Helfen, Retten und Löschen erbringen die Feuerwehrleute bei der Löschgruppe Eilpe Delstern ehrenamtlich.


Und hier weiter unten steht die Kontaktadresse.


Haben wir Dein Interesse geweckt? Sprich uns einfach an oder schreib‘ uns. Unverbindliche Informationen erhältst du über unsere Kontaktseite


Keine Angst, wir beißen nicht. Im Gegenteil: Wir freuen uns auf Dich!


Die Löschgruppe Eilpe Delstern

Gerätehaus der Löschgruppe Eilpe Delstern Gerätehaus der Löschgruppe Eilpe Delstern

Gerätehaus

Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Eilpe Delstern befindet sich „In der Welle“ in Hagen Eilpe. Es wurde im Jahr 2002 durch die Löschgruppe renoviert. Es entstand ein Anbau, in welchem wir unsere Dienstkleidung sauber und ordentlich unterbringen können. Eine weitere Neuerung war der Einbau eines Rolltores, um die Ausrückezeiten zu optimieren. Eine neue Küche sowie neue Sanitäre Einrichtungen rundeten den Umbau ab. Da wir im Winter regelmäßig theroretischen Unterricht halten, gönnten wir unserem Unterrichtsraum auch einen neuen Anstrich. Im letzten Jahr, haben wir eine Abgasabsauganlage in unser Gerätehaus installiert. Der Sommer des Jahres 2007 brachte uns eine weitere Neuerung: Die Stadt beauftragte einen Maler, um die Fassade unseres Gerätehauses zu streichen. Jedoch währte unsere Freude nicht lange, da ein Hagener „Künstler“ der Meinung war unsere Frontfassade mit seinem Namenszug zu „verschönern“

Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Eilpe-Delstern



LF 8/6

Dieses Fahrzeug verfügt über einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 800 Litern. Außerdem sind darauf Umluftunabhängige Hochleistungslüfter verlastet. Sie dienen dazu verrauchte Gebäudeabschnitte zu entrauchen oder ggf. giftige Dämpfe mit einenm Wassernebel niederzuschlagen.



SW2000Tr

SW 2000Tr bedeutet: Schlauchwagen mit 2000m Schlauch und einer Trrupp Besatzung.



MTF - VW T5

Dieses Fahrzeug hat die Aufgabe Feuerwehrmänner (SB) zu transportieren.



In der Vergangenheit gab es in unserer Löschgruppe folgende Fahrzeuge:

  • MTF Ford Transit (vormals LG Eppenhausen)
  • MTF VW T3
  • LF 8 / jetzt Löschgruppe Boelerheide
  • LF 16 TS vom BUND
  • RW 1 / jetzt Löschgruppe Boele-Kabel
  • SKW (frühere Bezeichnung des SW 2000)
  • Tragkraftspritzenanhänger TSA

Chronik

Die Löschgruppe Eilpe – Delstern ist am 16. März 1876 aus Mitgliedern des Eilper Turnvereins entstanden, da man sich einig war eine organisierte Feuerwehr für den Ortsteil Eilpe zu schaffen. Die Stärke belief sich auf ca. 45 Personen und der erste Löschgruppenführer hieß Theodor Stein. Das erste Gerätehaus der Feuerwehr Eilpe befand sich auf dem Bleichplatz. Im Jahre 1902 wurden dann die Einheiten Eilpe und Delstern zusammengelegt, jedoch existieren über die Einheit Delstern keinerlei Aufzeichnungen mehr.


Dieses erste Gerätehaus wurde im Jahre 1950 nach Kriegseinwirkungen abgerissen. 1953 konnte dann die Einheit ein „neues“ Gerätehaus auf dem Schulhof der August-Herrmann-Franke-Schule beziehen, welches noch heute als Geräteschuppen genutzt wird. Das jetzige Gerätehaus wurde im Jahre 1963 der Einheit übergeben. Es bietet Platz für ein Löschfahrzeug (LF 8/6). Dieses wurde im Jahre 2002 mit einem Anbau versehen, was eine Gesamtrenovierung zur Folge hatte: in dem Anbau wurde ein Umkleideraum eingerichtet, die Küche wurde in Eigenleistung komplett erneuert. In diesem Zuge wurde auch die Fahrzeughalle neu gestaltet und die komplette Elektrik bzw. Heizungsanlage überarbeitet.


Diese Rubrik wird weiterhin überarbeitet.


Haben Sie Informationen zur Chronik unserer Einheit ? Dann schreiben Sie uns:

info@ff-eilpe-delstern.de

Einsätze 2010


Datum Uhrzeit Ereignis Fahrzeuge
16.01.2010 18:00 Uhr - 18:20 Uhr Brennt Müllcontainer LF 8/6
25.01.2010 16:15 Uhr - 19:30 Uhr Ölspur LF 8/6
MTF


Einsätze 2009


Datum Uhrzeit Ereignis Fahrzeuge
27.02.2009 17:30 Uhr - 19:00 Uhr Zimmerbrand LF 8/6
MTF
23.03.2009 17:46 Uhr - 18:00 Uhr Technische Hilfeleistung:
Wasser
LF 8/6
SW 2000Tr
10.04.2009 17:09 Uhr - 20:30 Uhr Waldbrand LF 8/6
18.05.2009 00:35 Uhr - 00:55 Uhr Zimmerbrand
(Angebranntes Essen)
LF 8/6
MTF
27.06.2009 17:55 Uhr - 18:40 Uhr Technische Hilfeleistung:
Wasser
LF 8/6
SW 2000Tr
23.07.2009 00:20 Uhr - 09:30 Uhr Überörtliche Hilfleistung LF 8/6
SW 2000Tr
25.07.2009 ca. 21:30 Uhr Zimmerbrand
(Angebranntes Essen)
LF 8/6
09.09.2009 ca. 18:00 Uhr Technische Hilfeleistung:
Öl
LF 8/6
17.10.2009 15:00 Uhr Abschnittsübung:
Wohnhausbrand
LF 8/6
MTF
15.11.2009 02:30 Uhr Scheunenbrand LF 8/6
SW 2000Tr
25.11.2009 21:07 Uhr First Responder
VU
LF 8/6

Werbeanzeigen