Löschgruppe Fley: Gerätehaus


Unser Gerätehaus - "mitten in Fley"

  • Dorfmitte von Fley
  • Zwischen Schmittewinkel, Feldmarkweg und Heigarenweg
  • Schlauchturm im Erlhagen

Unsere Einsatzfahrzeuge

Alle Fahrzeuge haben nun "sprechende Funkrufnamen":
  • Florian Hagen [Wache] / [Fahrzeugtyp] / [laufende Nummer]

TLF16/25 Tanklöschfahrzeug - Mercedes Atego / Ziegler

Nach neuer Norm nun der Funkrufname Florian Hagen 22 / TLF3000 / 1


Das Fahrzeug eignet sich zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung.


Besatzung

  • 9 Sitzplätze ( = 1 Gruppe)
  • davon 2 fest eingebaute Atemschutzplätze

Pumpe

  • festeingebaute Feuerlöschkreiselpumpe im Fahrzeugheck:
  • Nennförderleistung: 1600 L Wasser / Minute
  • Wasserquelle: 2400 Liter Tank, Hydrant, offenes Gewässer oder Löschwasserspeicher
  • Es kann gleichzeitig Wasser gefördert und der Tank wieder befüllt werden.

Feuerwehrtechnische Beladung

  • Atemschutzgeräte
  • Schläuche und Armaturen
  • Stromerzeuger
  • Trennschleifer
  • Erste-Hilfe-Kasten und Krankentrage
  • festeingebauter Lichtmast
  • mobiler Lichtmast auf einem Stativ
  • Steckleiter und Schlauchbrücken (Dachbeladung)
  • Motorkettensäge
  • Ölbindemittel
  • Tauchpumpe
  • Tri-Blitz Warneinrichtung am Heck zur Absicherung im Straßenverkehr

Weitere Einsatzgebiete

  • Wasserpendelverkehr zu Einsatzstellen ohne Löschwasserversorgung.
  • Langen Wegstrecken: Ausgleich von Schwankungen zwischen Wasserzufuhr und Wasserabgabe durch den Tank
  • gut kombinierbar mit unserem Schlauchwagen 2000

LF 16 TS Löschgruppenfahrzeug - Lentner-Aufbau auf Iveco-Fahrgestell

Florian Hagen 22 / LF16TS / 1


Das Fahrzeug eignet sich zur Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung.


Besatzung

  • 9 Sitzplätze

Beladung

  • Atemschutzgeräte
  • fest eingebaute Vorbaupumpe (1600 L / Min)
  • tragbare Pumpe
  • Tauchpumpe
  • Erste-Hilfe-Kasten und Krankentrage
  • weitere feuerwehrtechnische Beladung ( z.B. Schläuche und Armaturen)
  • Motorkettensäge
  • Leitern auf dem Fahrzeugdach

SW2000 Schlauchwagen / Lentner-Aufbau auf Iveco-Fahrgestell

Florian Hagen 22 / SW2000 / 1


Das Fahrzeug eignet sich zum Aufbau einer Löschwasserversorgung über lange Wegstrecken.


Besatzung

  • 3 Sitzplätze

Beladung

  • 2000 Meter B-Schlauch (bereits gekuppelt und in tragbaren Buchten geladen)
  • schnelles Verlegen von langen Schlauchleitungen
  • tragbare Pumpe

Weitere feuerwehrtechnische Beladung

  • z.B. C-Leitungen, Strahlrohre, Verteiler, Standrohr
  • A-Saugleitungen (Wasserentnahme aus offenen Gewässern oder für Hochwassereinsätze)
  • Schlauchbrücken und Druckminderer (Druckbegrenzung beim Einsatz von mehreren Pumpen hintereinander bei Gefälle)
  • Das Fahrzeug ist Geländegängig.

Einsatzgebiete

  • zur Wasserfortleitung über lange Wegestrecken
  • von der Wasserentnahmestelle zur Einsatzstelle (z. B. bei Waldbränden oder Großbränden)
  • bei Hochwasser zum Fortleiten des abgepumpten Wassers aus dem betroffenen Gebiet

MTF Mannschaftstransportfahrzeug - Citroen Jumper

Florian Hagen 22 / MTF / 1


  • 9 Sitzplätze
  • Rettungsring: Für vermisste oder verunfallte Personen in Fließgewässern (Lenne)

Der Führungskomponente-Container ist auf einem Wechselladerfahrzeug aufgesattelt und dient als mobile Einsatzleitung bei Großschadensereignissen.

Florian Hagen 1 / ELW2 / 1


Der Container lässt sich zu 2 Seiten ausfahren und ein Vorzelt kann angebaut werden.

  • 4 Funkplätze
  • Besprechungsraum
  • diverse technische Einrichtungen zur Kommunikation

Die Einheiten Fley oder Hohenlimburg Mitte fahren das Fahrzeug zur Einsatzstelle, bauen den Container auf und besetzen die Funkplätze.


Stationiert ist das Fahrzeug an der Feuerwache Ost.

Fahrzeugschau auf dem Feuerwehrfest:

Von links: Schlauchwagen 2000 - Löschfahrzeug 16 TS - Tanklöschfahrzeug 16/25

Bildergalerie

Hier werden nach und nach weitere Bilder von den Fahrzeugen eingefügt .