Drohnenabteilung

Drohnen zur Einsatzunterstützung


Unbemannte Luftfahrzeuge (Drohnen) sind in den letzten Jahren immer kostengünstiger,

leistungsfähiger und daher auch für den Einsatz bei der Feuerwehr attraktiver geworden.

Mögliche Anwendungen reichen von der Lageerkundung bis zur Unterstützung bei der

Vermisstensuche.

Zu folgenden Schadenereignissen ist der Einsatz von Drohnen sinnvoll:

· Waldbrandbekämpfung (Entwicklung, Ausdehnung, Zufahrts- und Rettungswege

für eigene Kräfte, Beurteilung der Rauchentwicklung und der weitergehenden

Maßnahmen)

· Großbrände / Brände in Industrieanlagen (Entwicklung, Ausdehnung, gefährdete

angrenzende Gebäude, Temperatur, Ordnung des Raumes, Beurteilung der

Rauchentwicklung und der weitergehenden Maßnahmen)

· Ölschadensbekämpfung auf Gewässern (Ausdehnung des Stoffes auf der

Wasseroberfläche, Festlegung der Bereiche für Ölsperren, Wirkung der

Ölschadensbekämpfungsmaßnahmen)

· Hochwassereinsätze (Ausdehnung der überfluteten Bereiche, regelmäßige

Überprüfung der Ausweitung und Beurteilung der Gefährdung für Personen und die

Umwelt)

· Vermisstensuche (Unterstützung bei der Personensuche durch das Abfliegen und

der Kontrolle eines definierten Bereiches)

· Kontrolle von Sperrbereichen Erkundung in gefährdeten Gebieten: Feststellung der

Temperatur von Druckgasbehältern sowie Identifikation von gefährlichen Stoffen

und Gütern aufgrund der Kennzeichnung, oder der Behälterform, Behälterfarbe