Veranstaltungen in Hagen

Alle Veranstaltungen mit Such- und Filtermöglichkeiten finden Sie im interaktiven Veranstaltungskalender


Donnerstag, 22.08.2019 von 07:00 Uhr - 17:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Donnerstag, 22.08.2019 um 14:00 Uhr

Großes Sommerferienprogramm im Spiel- und Sportpark Emst
Schwungtuchspiele und Kinderschminken

Veranstalter: Stadt Hagen, Fachbereich Jugend und Soziales
Ort: Spiel- und Sportpark Emst

mehr Informationen

Ein abwechslungsreiches Sommerferienprogramm für Kinder aller Altersstufen bietet der Spiel- und Sportpark Emst, Cunostraße 33, ab Montag, 15. Juli, bis Freitag, 23. August, an.


Alle Angebote sind kostenlos.

Aktionen heute
  • 14:00 Uhr Schwungtuchspiele
  • Danach können sich die Kinder beim Kinderschminken tolle Bilder auf das Gesicht malen lassen.

Donnerstag, 22.08.2019 um 14:00 Uhr

Großes Sommerferienprogramm im Spiel- und Sportpark Emst
Wasserspiele und Stockbrotbacken.

Veranstalter: Stadt Hagen, Fachbereich Jugend und Soziales
Ort: Spiel- und Sportpark Emst

mehr Informationen

Ein abwechslungsreiches Sommerferienprogramm für Kinder aller Altersstufen bietet der Spiel- und Sportpark Emst, Cunostraße 33, ab Montag, 15. Juli, bis Freitag, 23. August, an.


Alle Angebote sind kostenlos.

Aktionen heute
  • 14:00 Uhr Wasserspiele
  • 16:00 Uhr Stockbrotbacken für Jung und Alt

Donnerstag, 22.08.2019 von 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Bauhaus-Workshop im Osthaus Museum
Mit Papier gestalten wie am Bauhaus

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Schon Studierende am Bauhaus haben Papier gefaltet. Josef Albers hat in seinem Vorkurs dazu ermuntert, kreativ mit Papier umzugehen. Entstanden sind tolle Kunstwerke und sie sind leicht selbst zu machen, wie dieser Workshop mit Birgit Ebbert zeigt.

An dem Workshop können jeweils maximal 12 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 6 € pro Person inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 22.08.2019 um 16:00 Uhr

SpielBar

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Michael Idel würde sich freuen, wenn er heute wieder viele Besucher in seiner „SpielBar“ begrüßen dürfte. Wer Lust hat auf eine Runde Scrabble oder The Game oder andere Spiele ausprobieren möchte, ist herzlich willkommen.

Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 22.08.2019 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
Wo ist der Ball, kleiner Bär

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Eines Tages findet der kleine Bär einen tollen roten Ball . Er schießt ihn hoch und … na, so was … er kommt nicht wieder herunter. Mist! Der Ball gehört ihm doch gar nicht, und nun steckt er irgendwo in den Zweigen eines Baumes fest. Mutig beschließt der kleine Bär ihn zurückzuholen und klettert los! Doch auf dem Weg nach oben gibt es jede Menge überraschende Begegnungen …

Wer Lust hat, kann im Anschluss an die Geschichte noch eine Bärenmaske basteln. Für Kinder ab 3 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 22.08.2019 von 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Donnerstag, 22.08.2019 von 18:30 Uhr - 21:00 Uhr

Ausstellungseröffnung im Osthaus Museum
Manob Ty - Pakistan heute Fotografien

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Ausstellung vom 23.08. bis 06.10.2019


Der 1985 in Hagen geborene Manolo Ty ist ein vielreisender Fotograf, der sich als interkultureller Grenzgänger und Dokumentarist versteht. In den letzten zehn Jahren hat er alle fünf Kontinente bereist und in fast einhundert Ländern Fotoprojekte verwirklicht. Die Ästhetik der uns umgebenden Natur, die kulturelle Vielfalt und die Würde der Porträtierten bilden die Schwerpunkte des fotografischen Selbstverständnisses von Manolo Ty.

Pakistan gilt als einer der gefährlichsten Orte in der Welt. So scheinen terroristische Anschläge jederzeit möglich zu sein. Auf seinen beiden Reisen durch Pakistan erlebte der Fotograf eine gänzlich andere Welt, als die, die wir durch unsere Medien erfahren. Er war Gast bei den Stammesältesten im umkämpften Peschawar, auf Irrwegen im Wüstensand Cholistans, erlebte ekstatische Sufi-Nächte in Lahore und traf viele Menschen, die mit sich und der umgebenden Natur in Einklang leben. Seine Fotografien dokumentieren ein uns bekannt-unbekanntes Land von zum Teil überwältigender Schönheit.

Der Dumont Verlag in Köln veröffentlichte diese faszinierenden Fotos im Jahr 2018 in einem großen Band. Als erstes deutsches Kunstinstitut zeigt das Osthaus Museum Hagen, nach einer Präsentation der Arbeiten in der Nationalen Kunstgalerie Pakistans (National Art Gallery) in Islamabad, diese Werke.


Eintritt: frei



Freitag, 23.08.2019 von 08:15 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Freitag, 23.08.2019 von 14:00 Uhr - 15:30 Uhr

Urlaubskorb 2019
Hinter den Kulissen

Veranstalter: VHS Hagen
Ort: Tierschutzverein Hagen und Umgebung e.V.

mehr Informationen

Führung durch das Hagener Tierheim

Das Tierheim Hagen pflegt ständig eine Vielzahl von Tieren. Im Rahmen der Führung durch das Tierheim mit den Außenanlagen werden den Teilnehmern die Räumlichkeiten und deren Funktionen vorgestellt. Darüber hinaus sehen Sie, welche Tiere untergebracht sind und erfahren Näheres über den Betriebsablauf - wie die Pflege und Vermittlung der Tiere.

Bitte bequemes Schuhwerk tragen.


Eine telefonische Anmeldung unter der Nummer +49 2331 207 3622 ist notwendig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.


Bei der Anmeldung bitte Kurs-Nr. 192-1134 nennen.



Freitag, 23.08.2019 von 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Freitag, 23.08.2019 um 18:00 Uhr

Hagen spielt- jetzt auch als Spieleabend

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Beim Spieleabend für Erwachsene haben alle begeisterten Brettspieler die Gelegenheit, Spiele auszuprobieren, die es nicht in der normalen Ausleihe der Stadtbücherei gibt. Es stehen über 100 Spiele zur Auswahl. Die Teilnehmer können in Gruppen kommen oder auch alleine. Es werden sich sicherlich Mitspieler finden.

Gerne können auch eigene Spiele mitgebracht werden, für die man noch Mitspieler sucht. Der Spieleabend findet regelmäßig am vierten Freitag im Monat statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.


Freitag, 23.08.2019 um 20:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Samstag, 24.08.2019 von 00:00 Uhr - 00:00 Uhr

Ganz in Weiß- Picknick an der Volme

Veranstalter: Zukunftsschmiede Hagen
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Passend zum Thema „Leben am Fluss“ findet am letzten August-Wochenende am Ufer der Volme ein Picknick ganz in Weiß statt. Die Veranstaltung ist Teil der Zukunftsschmiede, die von der Stadt Hagen, dem Unternehmerverein Hagen und der HAGENagentur ins Leben gerufen wurde. „Mit den bisherigen Entwicklungen können wir hochzufrieden sein“, resümiert Oberbürgermeister Erik O. Schulz die letzten Veranstaltungen rund um die Zukunftsschmiede, denn „die Stadt Hagen hat viele Stärken und es gilt diese für die Menschen hier vor Ort erlebbar zu machen.“ Das Picknick an der Volme, das zum Teil am Ufer und vermehrt parallel dazu im Volmepark unter den großen Bäumen stattfinden soll, lädt neben gemütlichem Essen und Trinken zur Entspannung und zum Austausch ein.

Zwei Tage lang gibt es ein buntes Programm aus Lounge-Musik bis hin zu Rock und Pop-Songs, die das gemütliche Miteinander unter den indirekt beleuchteten Bäumen des Volmeparks abrunden sollen. Darüber hinaus wird es eine kleine Volme-Bühne geben, auf der ab Samstag um 15 Uhr vor allem starke Powerfrauen ihre Songs zum Besten geben. So beginnt am Samstag Fabienne Dewenter mit ihren Charts-Klassikern das Picknick an der Volme. Um 19 Uhr treten „Any beat counts“ auf die Bühne und ab 21 Uhr wird dann Partymusik aus den 1950er Jahren gespielt. Enden wird der Musiklivemix dann am Sonntag mit Luisa Ortu. Am selben Tag findet am Ufer der Volme ein Gottesdienst statt. Besonderes Highlight wird eine Segnung mit dem Volmewasser sein, denn am zweiten Tag soll es im Zuge des Gottesdienstes auch eine Taufe geben. Während das Fest am Samstag vorrangig unter dem Motto „Party in Weiß“ steht, gilt der Sonntag vor allem als Familientreff, gerne aber auch in Weiß.


Für das leibliche Wohl sorgt hier, wie bei einem richtigen Picknick, jeder selbst. Für alle, die spontan das Ufer der Volme besuchen, gibt es vor Ort einige Snacks und Leckereien.

Unterstützt wird das Orga-Team von der Freiwilligen Feuerwehr Altenhagen/Boelerheide/Eckesey, dem SC Berchum-Garenfeld und dem SFV Hagen, Herdecke und Umgebung.

In der Volme-Galerie kann alles abgegeben werden, was zum Picknick in Weiß benötigt wird: Geschirr, Tischdecken, Deko. Denn schließlich soll auch an diesen Tagen alles umsonst und draußen sein.


Samstag, 24.08.2019 von 11:00 Uhr - 14:00 Uhr

Fossiliensuche im Ruhrsandstein
Steinbruchexkursion in Sprockhövel

Veranstalter: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen

mehr Informationen

Mit GeoTouring geht es in den Steinbruch Weuste in Sprockhövel. Neben dem Einblick in den Abbau von Ruhrsandstein besteht die Möglichkeit, nach Fossilien aus den Sümpfen und Mooren der Karbonzeit zu suchen. Von besonderer Bedeutung ist die dort unter Bodenschutz stehende Wand mit Rippelmarken.

Teilnahmegebühr: Erwachsene 15,00 €, Kinder 10,00 €

Mit Anmeldung unter 02331/207-2740

Treffpunkt: Steinbruch Fa. Lange, Weuste 11, 45549 Sprockhövel



Samstag, 24.08.2019 um 11:00 Uhr

Märchen und Geschichten aus aller Welt
Zauberfrei für Hermeline

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Hermeline hat heute zauberfrei. Und obwohl ihre besten Freunde so allerhand Zauberwünsche haben, bleibt sie standhaft. Hermeline sagt keinen einzigen Zauberspruch auf und macht sich einen schönen Tag. Und siehe da, auch wenn ihre Freunde es zunächst nicht glauben wollen: Sie schaffen es, all ihre kleinen Probleme auch ganz allein zu lösen. Ganz ohne die Hilfe von Hermeline.

Wer Lust hat, bastelt im Anschluss an die Geschichte seine Hexengirlande für das Kinderzimmer.

Für Kinder ab 5 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Samstag, 24.08.2019 von 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Oberbürgermeister Erik O. Schulz unterwegs
Lockere Gespräche mit Oberbürgermeister Erik O. Schulz

Veranstalter: Stadt Hagen, Büro des Oberbürgermeisters
Ort: Marktplatz Springe

mehr Informationen

Sommer, Sonne, Ferien in Hagen – Zeit für Gespräche unter dem blau-gelben Sonnenschirm mit Oberbürgermeister Erik O. Schulz! Bereits zum fünften Mal lädt Schulz während seiner Sommertour die Bürgerinnen und Bürger seiner Heimatstadt zu lockeren Zusammentreffen ein. „Ich möchte ungezwungen und ohne Terminabsprache mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Wie gut das Format der Sommertour ankommt, haben die vergangenen vier Jahre gezeigt“, freut sich Hagens Erster Bürger auch in diesem Jahr auf einen ebenso spannenden wie anregenden Austausch.


„Mobilität als Zukunftsaufgabe, Quartiersentwicklung, aber auch nach wie vor Stadtsauberkeit sind einige der Themen, die uns in Hagen beschäftigen. Durch den unmittelbaren Kontakt mit den Menschen findet ein Austausch statt und ich erfahre ungefiltert von Sorgen und Wünschen, die die Bürgerinnen und Bürger aktuell in der Stadt umtreiben. Und ab und an tut natürlich auch einem Oberbürgermeister das eine oder andere lobende Wort aus der Bürgerschaft richtig gut…“, so Schulz.


Auch während der diesjährigen Ferienwochen ist das Sommertour-Motto „Oberbürgermeister Erik O. Schulz unterwegs“ im besten Wortsinn wieder Programm: Nach dem Auftakt in Altenhagen am Mittwoch, 17. Juli, wird der Hagener OB Station auf den nachfolgenden Märkten im Stadtgebiet machen, um dort mit den Bürgerinnen und Bürgern ins persönliche Gespräch zu kommen.


• Donnerstag, 29. August, Marktplatz Haspe, Voerder Straße/ Fußgängerzone

• Samstag, 7. September, Eilpe, Durchgang Eilper Straße zum Kaufpark

• Freitag, 20. September, Marktplatz Vorhalle, Vorhaller Straße/ Europaplatz

• Samstag, 12. Oktober, Dahl, Dahler Bauern- und Kreativmarkt, Am Obergraben



Samstag, 24.08.2019 von 12:30 Uhr - 14:30 Uhr

Bauhaus-Workshop im Osthaus Museum
Menschen und Treppen – Fotoworkshop inspiriert von Oskar Schlemmers Bildern

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Das Bild "Rot Gegeneinander" von dem Bauhauslehrer Oskar Schlemmer zeigt ein Geflecht aus räumlich gegeneinander strebenden Figuren, deren Körper auf geometrische Formen reduziert sind. Auch malte er Bilder, die Treppen und Geländemotive zum Gegenstand haben. Nach der genauen Betrachtung des Gemäldes wird unter Anleitung des Hagener Künstlers Nuri Irak das Thema der menschlichen Figur im Raum fotografisch im Kunstquartier erkundet. Die Ergebnisse werden anschließend ausgedruckt und im Jungen Museum an der Fotowand zum Bauhausjahr gezeigt.

An dem Workshop können maximal 12 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 10 € inkl. Eintritt und Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Eltern(teil) mit Kind(ern) etc., aber natürlich auch Einzelpersonen ab 12+. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Samstag, 24.08.2019 von 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Klassik und Jazz im Emil Schumacher Museum
10 Jahre ESM, "200 Jahre Forellenquintett"

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Samstag, den 24. August im Auditorium im Kunstquartier


Ensemble Europa


Weltberühmt ist das Lied „Die Forelle“ von Franz Schubert, weltberühmt ist auch das nach diesem Lied benannte und von Schubert komponierte Klavierquintett „Das Forellenquintett“.2019 feiert das Forellenquintett seinen 200. Geburtstag und das Emil Schumacher Museum sein zehnjähriges Bestehen. Grund genug für das Ensemble Europa, diesen Doppelgeburtstag mit einer hochkarätigen Kammermusiknacht mitzufeiern. Das Ensemble Europa zeichnet sich aus durch eine grandiose Tongestaltung und eine fast außergewöhnlich zu nennende Klanghomogenität – der gemeinsame Atem geht in keinem Takt verloren.


Eintritt: AK € 18, VVK € 15, Buchhandlung am Rathaus, 02331 - 32689

Reservierungen: booking@kulturverein-westfalen.de



Samstag, 24.08.2019 um 20:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Samstag, 24.08.2019 - Sonntag, 25.08.2019 von 23:00 Uhr - 05:00 Uhr

DEEP w/ Cosanne

mehr Informationen

Uuuuuund weiter gehts. Die DEEP in den Mai war ein vollkommener Erfolg – vielen Dank noch einmal für all‘ das positive Feedback. Wow!

Jetzt sind wir wieder an der Reihe.

Am 24.08. laden wir zum nächsten Rave in der Pelmke.

Als Gast-Dj haben wir einen alten Bekannten, welcher im ersten Jahr bereits ein sehr geiles Set auf der Deep kredenzt hat, im Gepäck.

Cosanne!

Als Gründungsväter der geilsten Partyreihe jemals, des Knusperklubs, ist er Sympathisant der underground-Events der elektronischen Tanzmusik.

Doch das hält ihn nicht davon ab auch auf großen Bühnen zu liefern. Seite an Seite mit Größen wie Konstantin Sibold, Butch oder gar Monika Kruse mischt der gebürtige Hagener schon einige Jahre feinsten Stuff zusammen.

Musikalisch sehr breit aufgestellt und mit einem speziellen Talent dafür, die Emotion auf dem Tanzparkett in seinen Sets wieder zu spiegeln, stellt Cosanne das bisherige Jahreshighlight dar und wir sind gespannt, was er auf die Decks zaubern wird.

Vor – & nachher werden euch in üblicher Manier Britz, Lenz & henningsøn mit allem brauchbaren rund um Deephouse, Techhouse & ner Prise Techno versorgen.

Ihr kennt das Spiel, Freunde!

Text: Eintritt: 6,00€


Samstag, 24.08.2019 - Sonntag, 25.08.2019 von 23:00 Uhr - 05:00 Uhr

DEEP w/ Cosanne

mehr Informationen

Uuuuuund weiter gehts. Die DEEP in den Mai war ein vollkommener Erfolg – vielen Dank noch einmal für all‘ das positive Feedback. Wow!

Jetzt sind wir wieder an der Reihe.

Am 24.08. laden wir zum nächsten Rave in der Pelmke.

Als Gast-Dj haben wir einen alten Bekannten, welcher im ersten Jahr bereits ein sehr geiles Set auf der Deep kredenzt hat, im Gepäck.

Cosanne!

Als Gründungsväter der geilsten Partyreihe jemals, des Knusperklubs, ist er Sympathisant der underground-Events der elektronischen Tanzmusik.

Doch das hält ihn nicht davon ab auch auf großen Bühnen zu liefern. Seite an Seite mit Größen wie Konstantin Sibold, Butch oder gar Monika Kruse mischt der gebürtige Hagener schon einige Jahre feinsten Stuff zusammen.

Musikalisch sehr breit aufgestellt und mit einem speziellen Talent dafür, die Emotion auf dem Tanzparkett in seinen Sets wieder zu spiegeln, stellt Cosanne das bisherige Jahreshighlight dar und wir sind gespannt, was er auf die Decks zaubern wird.

Vor – & nachher werden euch in üblicher Manier Britz, Lenz & henningsøn mit allem brauchbaren rund um Deephouse, Techhouse & ner Prise Techno versorgen.

Ihr kennt das Spiel, Freunde!

Text: Eintritt: 6,00€


Sonntag, 25.08.2019 von 00:00 Uhr - 00:00 Uhr

Ganz in Weiß- Picknick an der Volme

Veranstalter: Zukunftsschmiede Hagen
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Passend zum Thema „Leben am Fluss“ findet am letzten August-Wochenende am Ufer der Volme ein Picknick ganz in Weiß statt. Die Veranstaltung ist Teil der Zukunftsschmiede, die von der Stadt Hagen, dem Unternehmerverein Hagen und der HAGENagentur ins Leben gerufen wurde. „Mit den bisherigen Entwicklungen können wir hochzufrieden sein“, resümiert Oberbürgermeister Erik O. Schulz die letzten Veranstaltungen rund um die Zukunftsschmiede, denn „die Stadt Hagen hat viele Stärken und es gilt diese für die Menschen hier vor Ort erlebbar zu machen.“ Das Picknick an der Volme, das zum Teil am Ufer und vermehrt parallel dazu im Volmepark unter den großen Bäumen stattfinden soll, lädt neben gemütlichem Essen und Trinken zur Entspannung und zum Austausch ein.

Zwei Tage lang gibt es ein buntes Programm aus Lounge-Musik bis hin zu Rock und Pop-Songs, die das gemütliche Miteinander unter den indirekt beleuchteten Bäumen des Volmeparks abrunden sollen. Darüber hinaus wird es eine kleine Volme-Bühne geben, auf der ab Samstag um 15 Uhr vor allem starke Powerfrauen ihre Songs zum Besten geben. So beginnt am Samstag Fabienne Dewenter mit ihren Charts-Klassikern das Picknick an der Volme. Um 19 Uhr treten „Any beat counts“ auf die Bühne und ab 21 Uhr wird dann Partymusik aus den 1950er Jahren gespielt. Enden wird der Musiklivemix dann am Sonntag mit Luisa Ortu. Am selben Tag findet am Ufer der Volme ein Gottesdienst statt. Besonderes Highlight wird eine Segnung mit dem Volmewasser sein, denn am zweiten Tag soll es im Zuge des Gottesdienstes auch eine Taufe geben. Während das Fest am Samstag vorrangig unter dem Motto „Party in Weiß“ steht, gilt der Sonntag vor allem als Familientreff, gerne aber auch in Weiß.


Für das leibliche Wohl sorgt hier, wie bei einem richtigen Picknick, jeder selbst. Für alle, die spontan das Ufer der Volme besuchen, gibt es vor Ort einige Snacks und Leckereien.

Unterstützt wird das Orga-Team von der Freiwilligen Feuerwehr Altenhagen/Boelerheide/Eckesey, dem SC Berchum-Garenfeld und dem SFV Hagen, Herdecke und Umgebung.

In der Volme-Galerie kann alles abgegeben werden, was zum Picknick in Weiß benötigt wird: Geschirr, Tischdecken, Deko. Denn schließlich soll auch an diesen Tagen alles umsonst und draußen sein.


Sonntag, 25.08.2019 von 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Sonntag, 25.08.2019 um 11:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Sonntag, 25.08.2019 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt in Eckesey

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Stefan Braun
Ort: Parkplatzgelände Bahr-Baumarkt

mehr Informationen

Trödelmarkt auf dem Parkplatzgelände des ehemaligen Bahr-Baumarktes. Eckeseyer Str. 112, 58089 Hagen


Sonntag, 25.08.2019 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt in Hohenlimburg

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Stefan Braun
Ort: Parkplatzgelände Firma Kaufland

mehr Informationen

Trödelmarkt auf dem Parkplatzgelände der Firma Kaufland SB-Warenhaus, Auf dem Lölfert 50, 58119 Hagen


Sonntag, 25.08.2019 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt in Hohenlimburg

Veranstalter: Tommys Trödelmärkte, Thomas Gnatowski, An Seediek 2, 21776 Wanna
Ort: Parkplatzgelände Firma Berlet

mehr Informationen

Trödelmarkt auf dem Parkplatzgelände der Firma Berlet/Euronics, Elseyer Str. 12-14, 58119 Hagen


Sonntag, 25.08.2019 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Marco Rieder
Ort: Marktplatz Emst

mehr Informationen

Trödelmarkt auf dem Marktplatz in Emst, Karl-Ernst-Osthaus-Str.


Sonntag, 25.08.2019 von 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Öffentliche Führung im Osthaus Museum
Praktikum Kunst

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Im «Praktikum Kunst» haben junge Menschen mit Künstlern gearbeitet und dabei das Museum als lebendigen Betrieb kennengelernt. Schüler*innen der Oberlinschule Volmarstein, Freiwillige im Sozialen Jahr und Beschäftigte des Berufsbildungsbereiches Bethel.regional Homborn machten es für eine Woche zu «ihrem Ort». Das Junge Museum im Osthaus Museum zeigt die entstandenen Portraits, Malerei und Skulpturen.


Mit den Künstlern Jens Sundheim und Dagmar Lippok startete das ambitionierte Projekt. Die «Expressionisten» des Osthaus Museums interessierten die Teilnehmer*innen. Mit großer Spielfreude und Einsatz von Kostüm und Maske setzten sie sich im Fotostudio in Szene und erweckten die Zeit vor hundert Jahren wieder zum Leben.


Im zweiten Praktikum stand Streetart im Fokus. Künstlermaterial und «Trash» wurden gemeinsam erforscht und in eigene Konzepte umgesetzt. Die Bauhausarchitektur und das Triadische Ballett inspirierten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im dritten Teil des inklusiven Projektes. Mit der Künstlerin bauten sie phantasievolle Skulpturen.


5 Euro Führungsbebühr + Eintritt,


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 25.08.2019 um 18:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Montag, 26.08.2019 von 08:15 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Montag, 26.08.2019 von 10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Workshop
Codes & Bots - mach was mit Technik!

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Lego Robotik – Lego Mindstorms EV3 –Erwecke deinen Roboter zum Leben!

Einen Roboter selbst bauen? Dann bist du hier richtig! Du konstruierst einen Lego-EV3 Roboter und programmierst ihn, mit verschiedenen Sensoren Aufgaben zu bewältigen, wie z.B. Reaktion auf Geräusche oder Richtungsänderung. Dafür lernst du eine graphische Programmierumgebung und die grundlegenden Funktionsabläufe der Informatik und Robotik kennen. Wetten, dass du es schaffst, den Roboter auf Tour zu bringen?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich in der Stadtbücherei oder per E-Mail (stadtbuecherei@stadt-hagen.de)

in Kooperation mit dem zdi-Netzwerk technik_mark


Montag, 26.08.2019 von 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Urlaubskorb 2019
Unterwegs mit dem Technischen Beigeordneten Henning Keune

Veranstalter: VHS Hagen
Ort: VHS, Villa Post

mehr Informationen

Bahnhofshinterfahrung

Zusammen mit dem neuen Technischen Beigeordneten Henning Keune werden wir die Bahnhofshinterfahrung erkunden. Seit März 2012 wird an der „Bahnhofshinterfahrung“ als Umgehungsstraße zwischen Wehringhausen und Eckesey hinter dem Hagener Hauptbahnhof gebaut. Die Arbeiten an dem 65-Millionen-Euro-Projekt sind deutlich sichtbar und schreiten zügig voran. Der Leiter des Fachbereichs Bau vom Wirtschaftsbetrieb Hagen wird zusammen mit dem Bauleiter über den aktuellen Stand sowie über die weitere Planung berichten und informieren.

Treffpunkt: Villa Post, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen

Je nach Wetterlage ist wetterfeste Kleidung angebracht. Ebenso ist festes Schuhwerk zu empfehlen.


Eine telefonische Anmeldung unter der Nummer +49 2331 207 3622 ist notwendig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.


Bei der Anmeldung bitte Kurs-Nr. 192-1032 nennen.



Montag, 26.08.2019 von 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Urlaubskorb 2019
Unterwegs mit dem Technischen Beigeordneten Henning Keune

Veranstalter: VHS Hagen
Ort: VHS, Villa Post

mehr Informationen

Bahnhofshinterfahrung

Zusammen mit dem neuen Technischen Beigeordneten Henning Keune werden wir die Bahnhofshinterfahrung erkunden. Seit März 2012 wird an der „Bahnhofshinterfahrung“ als Umgehungsstraße zwischen Wehringhausen und Eckesey hinter dem Hagener Hauptbahnhof gebaut. Die Arbeiten an dem 65-Millionen-Euro-Projekt sind deutlich sichtbar und schreiten zügig voran. Der Leiter des Fachbereichs Bau vom Wirtschaftsbetrieb Hagen wird zusammen mit dem Bauleiter über den aktuellen Stand sowie über die weitere Planung berichten und informieren.

Treffpunkt: Villa Post, Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen

Je nach Wetterlage ist wetterfeste Kleidung angebracht. Ebenso ist festes Schuhwerk zu empfehlen.


Eine telefonische Anmeldung unter der Nummer +49 2331 207 3622 ist notwendig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.


Bei der Anmeldung bitte Kurs-Nr. 192-1033 nennen.


Montag, 26.08.2019 um 16:30 Uhr

Geschichtenzeit
Rotzhase und Schnarchnase - Möhrenklau im Bärenbau

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Hase hat Hunger. Riesenhunger! Die Vorräte sind leer und zu allem Übel ist auch noch Winter. Bär dagegen freut sich über den Schnee, denn endlich kann sie einen Schneemann bauen! Hase weiß aber eines ganz sicher: Sein Schneemann wird tausendmal besser als der von Bär. Pah! Doch als eine Lawine und ein hungriger Wolf seinen Weg kreuzen, erkennt selbst Hase, dass jeder einen guten Freund an seiner Seite braucht.

Wer wissen möchte, wie diese Geschichte weitergeht, macht es sich auf der Lesetreppe in der Kinderbücherei bequem und lasst sich die Geschichte vorlesen. Viel Spaß.

Für Grundschulkinder . Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 27.08.2019 von 08:15 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Dienstag, 27.08.2019 von 10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Workshop
Codes & Bots - mach was mit Technik!

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Lego Robotik – Lego Mindstorms EV3 –Erwecke deinen Roboter zum Leben!

Einen Roboter selbst bauen? Dann bist du hier richtig! Du konstruierst einen Lego-EV3 Roboter und programmierst ihn, mit verschiedenen Sensoren Aufgaben zu bewältigen, wie z.B. Reaktion auf Geräusche oder Richtungsänderung. Dafür lernst du eine graphische Programmierumgebung und die grundlegenden Funktionsabläufe der Informatik und Robotik kennen. Wetten, dass du es schaffst, den Roboter auf Tour zu bringen?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich in der Stadtbücherei oder per E-Mail (stadtbuecherei@stadt-hagen.de)

in Kooperation mit dem zdi-Netzwerk technik_mark


Dienstag, 27.08.2019 von 12:30 Uhr - 18:30 Uhr

Blutspendemobil 2019

Veranstalter: DRK-Blutspendedienst West
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Blutspendeaktion mit dem Blutspendemobil.


Dienstag, 27.08.2019 um 16:30 Uhr

Spielenachmittag

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Alle Kinder, Eltern, Omas, Opas, Tanten und Onkel haben heute die Gelegenheit neue Gesellschaftsspiele kennenzulernen und gleich auszuprobieren. Aber auch Klassiker wie „Mensch ärgere Dich nicht“, „Das verrückte Labyrinth“ oder „Monopoly“ stehen zur Auswahl.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 27.08.2019 von 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Dienstag, 27.08.2019 um 20:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Mittwoch, 28.08.2019 von 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Mittwoch, 28.08.2019 von 16:00 Uhr - 17:00 Uhr

Hagener Schätze des Jugendstils
Führung im Riemerschmid-Haus in Kooperation mit der VHS

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Riemerschmid - Haus, Walddorfstr.17

mehr Informationen

Am Mittwoch den 28. August um 16.00 Uhr


Ein eigenes kleines Haus mit Nutzgarten - um 1907 sollte das für die Hagener Textilarbeiter kein Traum bleiben müssen.

Karl Ernst Osthaus holte 1905 die Teilnehmer einer Konferenz für "Arbeiterwohlfahrtseinrichtungen" nach Hagen. In der Folge konnte er dem in München geborenen Künstler-Architekten Richard Riemerschmid einen Bauauftrag durch Elbers in Hagen verschaffen.


Riemerschmid ist bis heute berühmt für Projekte wie die erste deutsche Gartenstadt in Hellerau bei Dresden. Ab 1907 begann er den Bau einer Anlage für Arbeiterwohnungen in Hagen, die sogenannte "Walddorf-Siedlung". Nur elf Häuser konnten realisiert werden. Bei der öffentlichen Führung durch Haus Nr. 17 erhält man Einblick in die Lebenswelt der Arbeiter dieser Zeit.


Treffpunkt ist die Walddorfsstr. 17, 58093 Hagen


Führungsgebühr 6 €

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 0 23 31/207 - 3622 oder 207-3138


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38


Mittwoch, 28.08.2019 von 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Mittwoch, 28.08.2019 um 20:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Mittwoch, 28.08.2019 von 20:15 Uhr - 22:00 Uhr

Muschelsalat 2019
Multimedia Installation von John McGeoch und Maren Lueg

Veranstalter: Stadt Hagen, Fachbereich Kultur
Ort: Hohenhof - Museum des Hagener Impulses

mehr Informationen

Mi. 28.08.2019 20:15 Uhr / Hohenhof, Emst

Multimedia Installation von John McGeoch und Maren Lueg

Der Zauber des alten Damaskus – West-Östliche Impulse am Hohenhof


In diesem Jahr präsentiert das Muschelsalat-Team erneut eine Eigenproduktion. Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung steht das sogenannte „Damaskuszimmer“, eine der prachtvollsten Errungenschaften von Karl Ernst Osthaus. Es besteht aus einer aufwendig mit Blattmetallen verzierten und bemalten Wand- und Deckenvertäfelung und diente bis 1899 als Empfangsraum in einem noblen Wohnhaus in Damaskus. Dieses Schmuckstück aus der historischen Altstadt von Damaskus wurde 1899 von Karl Ernst Osthaus für seine Sammlung in Hagen erworben.

Osthaus hatte in seinem Sammeleifer übersehen, dass die Räumlichkeiten in seinem Privatmuseum nicht ausreichten, um dieses Zimmer mit seiner stattlichen Raumhöhe von 5,40 m auszustellen. Das Zimmer blieb verpackt, kam als Schenkung 1930 nach Dresden und sollte Teil der im Aufbau befindlichen Orientabteilung des Völkerkundemuseums Dresden werden. Erst 1997 wurde es in den Dresdener Kunstsammlungen wiederentdeckt.

Es ist ein Symbol der syrischen Hochkultur, die leider durch die schrecklichen Begebenheiten der letzten Jahre bei vielen in Vergessenheit geraten ist. Präsentiert wird eine Multimedia-Installation auf dem Außengelände des Hohenhofes, die sowohl den Park als auch die Fassade des Gebäudes einbezieht. Zahlreiche Akteure und Musiker, wie z.B. das East to West Pacem Orchestra, ein syrischer Tänzer und Schauspieler unter der Leitung von Anja Schöne (lutzhagen), verwandeln den Hohenhof in eine faszinierende Welt und lassen den Zauber des alten Damaskus erahnen, der schon damals Karl Ernst Osthaus inspiriert hat. Mit dieser besonderen Veranstaltung ist der Muschelsalat in diesem Jahr Kooperationspartner des Bauhaus-Verbundes.



Donnerstag, 29.08.2019 von 07:00 Uhr - 17:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Donnerstag, 29.08.2019 von 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Oberbürgermeister Erik O. Schulz unterwegs
Lockere Gespräche mit Oberbürgermeister Erik O. Schulz

Veranstalter: Stadt Hagen, Büro des Oberbürgermeisters
Ort: Marktplatz Haspe

mehr Informationen

Sommer, Sonne, Ferien in Hagen – Zeit für Gespräche unter dem blau-gelben Sonnenschirm mit Oberbürgermeister Erik O. Schulz! Bereits zum fünften Mal lädt Schulz während seiner Sommertour die Bürgerinnen und Bürger seiner Heimatstadt zu lockeren Zusammentreffen ein. „Ich möchte ungezwungen und ohne Terminabsprache mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Wie gut das Format der Sommertour ankommt, haben die vergangenen vier Jahre gezeigt“, freut sich Hagens Erster Bürger auch in diesem Jahr auf einen ebenso spannenden wie anregenden Austausch.


„Mobilität als Zukunftsaufgabe, Quartiersentwicklung, aber auch nach wie vor Stadtsauberkeit sind einige der Themen, die uns in Hagen beschäftigen. Durch den unmittelbaren Kontakt mit den Menschen findet ein Austausch statt und ich erfahre ungefiltert von Sorgen und Wünschen, die die Bürgerinnen und Bürger aktuell in der Stadt umtreiben. Und ab und an tut natürlich auch einem Oberbürgermeister das eine oder andere lobende Wort aus der Bürgerschaft richtig gut…“, so Schulz.


Auch während der diesjährigen Ferienwochen ist das Sommertour-Motto „Oberbürgermeister Erik O. Schulz unterwegs“ im besten Wortsinn wieder Programm: Nach dem Auftakt in Altenhagen am Mittwoch, 17. Juli, wird der Hagener OB Station auf den nachfolgenden Märkten im Stadtgebiet machen, um dort mit den Bürgerinnen und Bürgern ins persönliche Gespräch zu kommen.


• Samstag, 7. September, Eilpe, Durchgang Eilper Straße zum Kaufpark

• Freitag, 20. September, Marktplatz Vorhalle, Vorhaller Straße/ Europaplatz

• Samstag, 12. Oktober, Dahl, Dahler Bauern- und Kreativmarkt, Am Obergraben



Donnerstag, 29.08.2019 von 14:30 Uhr - 16:30 Uhr

Kunsttreff:
Manolo Ty

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Manolo Ty

Fotografien aus Pakistan


Teilnahmegebühr: 9 € (beinhaltet den Eintritt sowie Getränke.)

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02331 207-2740.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 29.08.2019 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
Ritter und Drachen haben gut lachen

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Als der kleine Konrad einer komisch aussehenden Ente hilft, beginnt zwischen den beiden eine wunderbare Freundschaft. Was sie aber nicht voneinander wissen: Konrad ist eigentlich ein mutiger Ritter ... und die "Ente" der junge Drache Theo! Was nun? Eigentlich sind sie ja Feinde und sollten gegeneinander kämpfen...

Wer Lust hat, kann im Anschluss an die Freundschaftsgeschichte ritterliche Bilder ausmalen und erhält ein Wassereis zur Erfrischung.

Für Kinder ab 3 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 29.08.2019 von 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Donnerstag, 29.08.2019 von 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Klassik und Jazz im Emil Schumacher Museum
Ein Tango für Emil Schumacher, die 4 Jahreszeiten von Buenos Aires

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Donnerstag, den 29. August im Auditorium im Kunstquartier


Ensemble Contrabajando


Zum 107. Geburtstag von Emil Schumacher und zum zehnten Geburtstag des Emil Schumacher Museums präsentiert das Tango Ensemble Contrabajando sein neues Programm „Die 4 Jahreszeiten von Buenos Aires“. Ganz wie sein brasilianischer Kollege Villa-Lobos, der in den dreißiger und vierziger Jahren musikalische Denkmäler für Bach gebaut hatte, ließ sich der Argentinier Astor Piazzolla von Vivaldi inspirieren, als er in den sechziger Jahren den Zyklus seiner „Jahreszeiten” begann.


Erleben Sie Spielfreude, Leidenschaft, Emotionen, Kreativität und eingängige Melodien unabhängig von stilistischem Schubladendenken!


Mitglieder des Fördervereins Emil Schumacher Museum e.V. haben freien Eintritt bei Voranmeldung unter booking@kulturverein-westfalen.de

Eintritt: AK 18 €, VVK 15 €Karten: Buchhandlung am Rathaus (0 23 31) 3 26 89



Donnerstag, 29.08.2019 um 20:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Freitag, 30.08.2019 von 08:15 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Freitag, 30.08.2019 von 09:30 Uhr - 21:00 Uhr

Zeltveranstaltung / Informationsveranstaltung
30.08.2019 bis 08.09.2019

Veranstalter: Adventgemeinde Hagen
Ort: Adolf- Nassau- Platz


Freitag, 30.08.2019 von 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

29. City Autosalon 2019

Veranstalter: Innung des Kfz.- Gewerbes Hagen
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Vom 30.08. - 01.09.2018



Freitag, 30.08.2019 von 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Freitag, 30.08.2019 um 20:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Samstag, 31.08.2019

Dave Davis
Genial verrückt, nichts reimt sich auf Mensch

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

In verblüffender Spontaneität interagiert Davis in seinem fünften Soloprogramm-Streich mit dem Publikum und lässt den Besucher in gewieftem Wort und geschmeidigem Gesang seine Einzigartigkeit entdecken. Erleben Sie ihn persönlicher denn je und in allerbester Spielfreude mit seinem Programm „Nichts reimt sich auf Mensch!“


Samstag, 31.08.2019 von 09:30 Uhr - 21:00 Uhr

Zeltveranstaltung / Informationsveranstaltung
30.08.2019 bis 08.09.2019

Veranstalter: Adventgemeinde Hagen
Ort: Adolf- Nassau- Platz


Samstag, 31.08.2019 von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

29. City Autosalon 2019

Veranstalter: Innung des Kfz.- Gewerbes Hagen
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Vom 30.08. - 01.09.2018



Samstag, 31.08.2019 von 12:00 Uhr - 23:59 Uhr

Hagen feiert

Veranstalter: Star Event
Ort: Springe

mehr Informationen

Die Open-Air-Party in Hagen wird ausgerichtet auf dem Springeplatz, Springe 1, 58095 Hagen.

Einlass: 12:00 Uhr

Beginn: 13:00 Uhr

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und in unserem Ticket-Shop zum Vorverkaufspreis von 14,90€ zzgl. EUR 2,00 Vvk.-Gebühr / VIP Ticket 149,00€ inkl. Gebühr. Sofern die Veranstaltung nicht ausverkauft ist, gibt es Tickets an der Tageskasse

Allgemeine Informationen

  • Das Ticket ist kein Kombiticket (zum Einsatz im öffentlichen Nahverkehr)
  • Infos in den sozialen Netzwerken: Facebook "Die feiert Party Tour" / Facebook "Best Of Popschlager"
Bitte beachten:
  • Bei Betreten des Veranstaltungsgeländes wird Ihre Eintrittskarte entwertet.
  • Wenn Sie das Veranstaltungsgelände vorzeitig verlassen, ist ein späterer Wiedereinlass leider nicht möglich.
  • Parken ist auf den ausgeschriebenen Parkplätzen vor Ort möglich
  • Es gibt keine festen Sitzplätze oder Platzkarten

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen öffentliche Tanzveranstaltungen oder Konzerte nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten Person (i.d.R. die Eltern) oder einer erziehungsbeauftragten volljährigen Person besuchen.

Jugendliche unter 18 Jahren müssen die Veranstaltung aus Jugendschutzgründen um 24 Uhr verlassen.

Säuglinge und Kinder unter 8 Jahren sind auf unseren Veranstaltungen aus Sicherheitsgründen nicht gestattet.


Die folgenden Gegenstände dürfen Sie mit auf das Veranstaltungsgelände nehmen:

  • Rollatoren oder Rollstühle
  • Rolldeos
  • Fotoapparate, Handys, Powerbanks
  • Feuerzeuge, Zigaretten
  • Decken
  • Durchsichtige Taschen (Clearbags) und alle Taschen bis max. Größe DIN-A4

Die folgenden Gegenstände sind auf dem Veranstaltungsgelände nicht erlaubt:

  • Essen und Getränke
  • Kinderwagen
  • Stühle
  • Pyrotechnik
  • Grill
  • Waffen
  • Drogen
  • Haustiere
  • Zelte
  • Taschen und Rucksäcke, die größer als DIN-A4 sind
  • Selfie-Sticks
  • Regenschirme

Zigaretten können auf dem Veranstaltungsgelände nicht erworben werden


WC-Container und behindertengerechte Toiletten mit Reinigungspersonal sind vorhanden. Diese sanitären Einrichtungen können gegen 2,00 € Gebühr (Pinkel-Flat) ganztägig genutzt werden.



Samstag, 31.08.2019 von 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

"Ästhetische Mikrofotografie, Bildaufbau und Gestaltung in der Mikroskop-Fotografie"
Manfred Keim

Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft Mikroskopie der Naturwissenschaftlichen Vereinigung Hagen e.V
Ort: Akademie für Chor und Musik e. V.

mehr Informationen

Lichtbildervortrag von:

Peter Woitschikowski, Gütersloh


"Ästhetische Mikrofotografie, Bildaufbau und Gestaltung in der Mikroskop-Fotografie"


In seinen Ausführungen geht es dem Fotografen um grundsätzliche Gestaltung von Mikrofotos, um dem Betrachter, dem wir alle gerne die faszinierende Welt des Mikrokosmos vermitteln wollen, mittels geschickter fotografischer Bildgestaltung in das jeweilige Bild hinein zu führen und zu begeistern.

Natürlich steht Peter Woitschikowski für alle einschlägigen Fragen zur Verfügung. Aber auch anstehende technische Probleme im Rahmen der Mikrofotografie können zur Sprache gebracht und gelöst werden.


Samstag, 31.08.2019 von 17:00 Uhr - 23:00 Uhr

Nacht der langen Tische

Veranstalter: Vereinsgemeinschaft "Wir in Wehringhausen"
Ort: Lange Str. zwischen Roon- und Bachstr.

mehr Informationen

Lange Str. zwischen Roon- und Bachstr.


Samstag, 31.08.2019 um 18:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Samstag, 31.08.2019 - Sonntag, 01.09.2019 von 20:00 Uhr - 01:00 Uhr

Trödel gegen Spende
Hatopia Charity-Markt

Veranstalter: Hatopia
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Hagen. Die Gruppe „Hatopia“ strebt nach Nachhaltigkeit und sucht Lösungen für soziale, wirtschaftliche und kulturelle Wandlungsprozesse in Hagen und Umgebung. Die jungen Visionäre bieten schon am Samstagabend, 31. August, von 20 bis 1 Uhr nachts im Saal des AllerWeltHauses Trödel nur gegen Spende an.

Die Sachen werden am Vortag aus dem Lager klimaneutral ins AllerWeltHaus transportiert. Jeder, der ein Rad mit Anhänger hat oder einen Lastenfahrrad oder einfach nur Satteltaschen, kann mitstrampeln. Am Freitag, 30. August, beginnt die Tour um 18.30 Uhr bei „Onkel Jo sein Laden“ und um 20 Uhr am „Umsonstladen“ in Wehringhausen.

Gemeinnützige Organisationen und Vereine können sich noch an diesen Charity-Trödelmarkt anschließen, um ihr Anliegen vorzustellen und Spenden dafür zu sammeln. Für den abendlichen „Trödel gegen Spende“ gilt: Anmeldung und Info unter mail@hatopia.de auch für alle, die noch Trödelwaren zur Verfügung stellen möchten


Sonntag, 01.09.2019 von 00:00 Uhr - 01:00 Uhr

Trödel gegen Spende
Hatopia Charity-Markt

Veranstalter: Hatopia
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Hagen. Die Gruppe „Hatopia“ strebt nach Nachhaltigkeit und sucht Lösungen für soziale, wirtschaftliche und kulturelle Wandlungsprozesse in Hagen und Umgebung. Die jungen Visionäre bieten schon am Samstagabend, 31. August, von 20 bis 1 Uhr nachts im Saal des AllerWeltHauses Trödel nur gegen Spende an.

Die Sachen werden am Vortag aus dem Lager klimaneutral ins AllerWeltHaus transportiert. Jeder, der ein Rad mit Anhänger hat oder einen Lastenfahrrad oder einfach nur Satteltaschen, kann mitstrampeln. Am Freitag, 30. August, beginnt die Tour um 18.30 Uhr bei „Onkel Jo sein Laden“ und um 20 Uhr am „Umsonstladen“ in Wehringhausen.

Gemeinnützige Organisationen und Vereine können sich noch an diesen Charity-Trödelmarkt anschließen, um ihr Anliegen vorzustellen und Spenden dafür zu sammeln. Für den abendlichen „Trödel gegen Spende“ gilt: Anmeldung und Info unter mail@hatopia.de auch für alle, die noch Trödelwaren zur Verfügung stellen möchten


Sonntag, 01.09.2019 von 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Sonntag, 01.09.2019 von 11:00 Uhr - 14:00 Uhr

Geokidz
Kinder-Exkursion in den Steinbruch Hohenlimburg

Veranstalter: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen
Ort: Hohenlimburger Kalkwerke GmbH

mehr Informationen

Bei diesem Ausflug für jüngere Kinder in den Steinbruch der Hohenlimburger Kalkwerke wird der natürliche Wissensdrang rund um Gesteine geweckt und gefördert. Die Kinder werden angeregt, naturwissenschaftliche Zusammenhänge spielerisch zu untersuchen und zu verstehen. Bei der Exkursion werden Fossilien und Mineralien gesucht und gefunden! Bitte Hammer, Schutzbrille, Lupe, Taschen und Verpflegung sowie unbedingt festes Schuhwerk und einen Fahrradhelm mitbringen. In Kooperation mit GeoTouring.

Für Kinder plus Eltern, Kind ab 4 Jahren: 10,00 € / Erwachsene: 15,00 €

Treffpunkt: Hohenlimburger Kalkwerke, Oeger Str. 39, 58119 Hagen

Mit Anmeldung unter 02331/207-2740


Sonntag, 01.09.2019 von 11:00 Uhr - 16:00 Uhr

Klassischer Trödelmarkt
am Allerwelthaus

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: AllerWeltHaus

mehr Informationen

Veranstaltungsort:

Hagen. So viel Zeug hat sich wieder angesammelt, das zuhause im Grunde überflüssig ist? – Da kommen der Trödelmarkt des AllerWeltHauses gerade recht. Im Park vor dem Haus im Dr. Ferdinand-David-Park in der Potthofstraße 22 wird am Sonntag, 1. September, von 11 bis 16 Uhr klassisch getrödelt. Spielzeug, Bücher, Haushaltsartikel, Kinderkleidung oder Krimskrams suchen ein neues Zuhause. Im Café gibt es dazu Kuchen und auf Spendenbasis ein mehrgängiges „Best of the Rest“- Menü aus geretteten Lebensmitteln.

Mittrödeln dürfen nur private Anbieter. Kleine Trödler können ihre Decken kostenlos ausbreiten. Erwachsene zahlen 5 Euro pro laufendem Meter Standfläche. Für Tische, Sonnen- oder Regenschutz sorgt jeder selbst. Der Aufbau beginnt ab 9 Uhr. Anmeldung unter info@allerwelthaus.org oder Tel. 02331/21410.


Sonntag, 01.09.2019 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Steam-Punk-Event

Veranstalter: LWL Freilichtmuseum Hagen
Ort: LWL Freilichtmuseum Hagen


Sonntag, 01.09.2019 von 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Trödelmarkt am AllerWeltHaus

Veranstalter: AllerWeltHaus
Ort: Dr. Ferdinand-David-Park


Sonntag, 01.09.2019 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt in Vorhalle

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Ilona Braun
Ort: Parkplatzgelände Möbel Poco

mehr Informationen

Trödelmarkt auf dem Parkplatzgelände der Firma POCO, Am Ringofen 21, 58089 Hagen


Sonntag, 01.09.2019 von 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Führung im Emil Schumacher Museum
Emil Schumacher - Blätter aus dem Engadin

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Das Engadin als beliebtes Reiseziel in den Alpen zog immer wieder auch Maler, ebenso wie Dichter, Komponisten und sogar Philosophen an. Ferdinand Hodler und Alberto Giacometti, Otto Dix und Oskar Kokoschka sind besonders herausragende Beispiele in der Malerei. Hierher reiste ebenfalls, als einer der ersten überhaupt, der Philosoph Friedrich Nietzsche, es kamen die Schriftsteller Hermann Hesse, Max Frisch, Thomas Mann, Kurt Tucholsky und Friedrich Dürrenmatt. Auch die Alpensinfonie von Richard Strauß wäre ohne die Eindrücke dieser Landschaft auf den Komponisten nicht entstanden.


Die herausragende Epoche der Malerei, in der die Naturgewalt der Hochgebirgslandschaft ein Hauptthema war, ist die Romantik. Maler wie Caspar David Friedrich schufen innere Idealbilder der Landschaften, in denen sie ihren Glauben und das ehrfürchtige Staunen vor der göttlichen Schöpfungsgewalt manifestierten. Sie reagierten damit zugleich auf die Veränderungen durch die beginnende Industrialisierung. Die Tradition der Landschaftsmalerei lässt sich bis ins Zwanzigste Jahrhundert hinein verfolgen. Klassizismus, Impressionismus oder Expressionismus entwickelten dabei immer neue Formen für das Thema. Nach den Traumata der beiden Weltkriege war dies allerdings jäh beendet. Eine ganze Generation – der auch Emil Schumacher angehörte – malte daher konsequent abstrakt. Erst die Jüngeren der nachfolgenden Generation befassten sich wieder mit der Landschaft. Doch die Unschuld, mit der sich die Romantiker aus der sich industrialisierenden Welt dem Göttlichen in der allgewaltigen Natur zuwandten, war für sie unwiederbringlich verloren. Dennoch gab es gute Gründe, die Landschaft auch künstlerisch neu zu vermessen. Umweltverschmutzung und Krieg sowie durch Technisierung und Rationalisierung verschobene Perspektiven, veränderten den Blick auf das Thema. Emil Schumacher war sich all dessen bewusst und wagte es als abstrakter Künstler, sein inneres Bild der Landschaft zu malen und zugleich die Tradition der Romantik wieder aufzunehmen. Die Ausstellung präsentiert einen umfangreichen Einblick in den zwischen 1983 und 1999 entstandenen Werkkomplex.


Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Verlag Kettler, Dortmund, herausgegeben von Ulrich Schumacher und Rouven Lotz, mit einem Vorwort von Ulrich Schumacher sowie einem Text von Rouven Lotz. 120 Seiten mit über 100 Abbildungen, bibliophiler Leineneinband mit Prägung, ISBN: 978-3-86206-738-1, € 19,90 im Museum (€ 24,90 im Buchhandel).


Ausstellungen:

Emil Schumacher - Blätter aus dem Engadin. vom 1.07.- 6.10.2019

K.R.H. Sonderborg - Bilder von Zeit und Raum: vom 15.09.2019 - 9.02.2020

Emil Schumacher - Für Ulla, zum 100 Geburstag von Ulla Schumacher: vom 13.10.2019 - 9.02.2020


5 Euro Führungsgebühr + 7 Euro Eintritt


Kunstquartier Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.kunstquartier-hagen.de


Sonntag, 01.09.2019 von 13:00 Uhr - 18:00 Uhr

29. City Autosalon 2019

Veranstalter: Innung des Kfz.- Gewerbes Hagen
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Vom 30.08. - 01.09.2018



Sonntag, 01.09.2019 um 14:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Sonntag, 01.09.2019 um 18:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Sonntag, 01.09.2019 um 18:00 Uhr

Sommer, Sonne, Strand und... Papa!
Sommerkomödie mit viel Musik

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Stefanie hat mit ihrer Freundin Babsi aus dem Berner Internat für höhere Töchter ein Luxusresort an der italienischen Adriaküste in der Nähe von Rimini gebucht. Ihr Vater Giovanni ist zwar eine Seele von Mensch und liebt seine Tochter über alles, ist aber ständig pleite. Das soll Babsi nicht wissen und so beginnt das Abenteuer „Sommer, Sonne, Strand und… Papa!“


Montag, 02.09.2019 von 08:15 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Montag, 02.09.2019 von 09:30 Uhr - 21:00 Uhr

Zeltveranstaltung / Informationsveranstaltung
30.08.2019 bis 08.09.2019

Veranstalter: Adventgemeinde Hagen
Ort: Adolf- Nassau- Platz


Montag, 02.09.2019 von 12:30 Uhr - 18:00 Uhr

Blutspendemobil 2019

Veranstalter: DRK-Blutspendedienst West
Ort: Friedrich-Ebert-Platz

mehr Informationen

Blutspendeaktion mit dem Blutspendemobil.


Montag, 02.09.2019 um 15:00 Uhr

Sprechen und Erzählen – Gesprächsgruppe für Zuwanderer

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Am „Meeting Point“ in der Stadtbücherei auf der Springe wird unter dem Motto „Sprechen & Erzählen“ ein Ort der Begegnung für alle Deutschlerner angeboten. Jugendliche und Erwachsene, die ihre in Sprachkursen erworbenen Deutschkenntnisse in lockerem Gespräch anwenden möchten, sind dienstags und donnerstags von 15 bis 16 Uhr eingeladen. In der Regel leiten ehrenamtliche Damen und Herren das Gespräch. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Gebühren entstehen nicht.


Montag, 02.09.2019 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

The Italian Tenors
Viva La Vita

Veranstalter: Studio Hamburg hypertension - the art of music - Haus T
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

„Viva La Vita“ – es lebe das Leben. So haben The Italian Tenors nicht ohne Grund ihr neues Album genannt, denn es versprüht jede Menge sonnendurchflutete italienische Lebensfreude, viel Gefühl und Leidenschaft. Mehr denn je haben The Italian Tenors den Spagat zwischen beliebten italienischen Pophits und kunstfertiger klassischer Interpretation gewagt. Die drei gut aussehenden italienischen Opernsänger Mirko Provini, Sabino Gaita und Evans Tonon treten auch mit ihrem zweiten Album an, italienische Pop- und Filmklassiker auf höchstem musikalischem Niveau klassisch zu interpretieren.


The Italian Tenors sind auf den Opernbühnen schon seit Jahren Profis. Für alle Drei war es aber immer auch spannend, ihre musikalische Herkunft aus der Klassik mit ihrem Faible für die italienische Popmusik zu vereinen. Schon mit ihrem Debüt-Album „That’s Amore“ sorgten sie für Furore und intonierten mit Klasse und Verve italienische Popsongs. „Viva La Vita“ sollte nun noch mehr italienische Musik- wie Lebensart verströmen – und keine Frage, das selbst gesetzte Ziel wurde nach allen Regeln der Kunst erreicht.


Natürlich haben The Italian Tenors das Rad nicht völlig neu erfunden. Auch in der Vergangenheit gab es schon diese Melange zweier unterschiedlicher Musikgattungen, aber sie haben es geschafft, mit Stimmgewalt, Persönlichkeit und italienischem Charme die Herzen des Publikums zu gewinnen. Auch mit ihrem neuen Album durchbrechen sie galant und mit wohl arrangiertem orchestralem Klang wieder Genre-Grenzen und zaubern mit der ihnen eigenen musikalischen Begabung ein neues, poporientiertes, italienisches Bel Canto. Mirko Provini dazu: „Das neue Album spiegelt eine Fülle von Emotionen wider. Mit unseren Interpretationen der von uns ausgewählten italienischen Songs in unserem Stil möchten wir die einzigartige Atmosphäre Italiens und seiner Kultur widergeben. Das melodische Gefühl des Bel Canto ist zeitlos und funktioniert bei uns in der Klassik wie in der Popmusik. Und genau das wollen wir hier zeigen.“


The Italian Tenors haben ihren Pfad also nicht verlassen, sondern haben auch auf diesem Werk leitmotivisch in der Mehrzahl wunderschöne und sangliche italienische Popklassiker eingesungen. Der mit Hingabe und Können arrangierte orchestrale Hintergrund und die drei perfekt aufeinander abgestimmten Stimmen machen das Album zu einem musikalischen und soundlichen Erlebnis. „Egal ob Zucchero, Morricone oder Verdi – italienischen Komponisten gelingt es über Jahrhunderte hinweg große Melodien zu komponieren und einen fantastischen Mix aus Leidenschaft und Musik zu kreieren“, schwärmt Evans Tonon. „Das liegt uns Italienern im Blut. Das war und ist auch das Konzept unserer Arbeit.“


Italienische Lebensfreude, die auch gleich beim Opener des Albums „Gloria“ erfahrbar ist. Der Hit von Umberto Tozzi aus dem Jahre 1979 bezaubert in dieser Klassik-Version mit den ausgefeilten Chorpassagen des Vocalensembles Members of Torino, ist kraftvoll und rhythmisch akzentuiert. Überhaupt geben die vielen dynamischen Wendungen und Gesangspassagen dem Song einen ganz neuen schillernden Anstrich. In der Stilistik ähnlich verhält es sich mit dem Italo-Klassiker „Tornerò“ der Gruppe Santo California aus dem Jahr 1974. Auch hier können die Tenöre im Refrain ihre stimmliche Klasse in virtuos gesetzten Stimmlinien einwandfrei ausspielen.


Der italienische Filmkomponist Ennio Morricone steht seit je her für die Vereinigung von klassischer und populärer Musik. Mit seiner Filmmusik revolutionierte er zusammen mit Sergio Leone das Genre des klassischen Westerns, hin zum sogenannten Italo-Western. Einer der herausragenden Filme dieses Genres ist „Spiel mir das Lied vom Tod“. Eine der bewegenden Melodien aus dem Film ist das Stück „C’era una volta la terra mia“, das inhaltlich wie musikalisch perfekt in das musikalische Konzept von „Viva La Vita“ passt. Getragene weite Melodielinien über ein ruhig voranschreitendes klassisches Arrangement bieten den drei Sängern viel Raum, ihre wunderbaren Stimmen zur Entfaltung kommen zu lassen. Ein ähnliches Klangkonzept vermittelt das Stück „Con Te Partirò“, das in Deutschland den meisten Musikliebhabern als „Time To Say Goddbye“ bekannt sein dürfte. Das Lied begeistert durch das ausgefeilte Arrangement von Orchester und Stimmen. Im sanften Bolero-Rhythmus gehalten, öffnet der Song in der ansteigenden Dynamik den Königsweg zur dreifarbigen Stimmgewalt der Tenöre.


Neben all den italienischen Klassikern sind diesmal nur wenige Ausreißer auf „Viva La Vita“ zu finden. Herausragend ist dabei sicher das wunderschöne „Somewhere“ aus dem Musical „West Side Story“ von Leonard Bernstein. Auch Bernstein gehörte ähnlich wie Morricone immer schon zu den Grenzgängern zwischen der sogenannten U- und E–Musik. Gerade die „West Side Story“ ist ein Beleg dafür, dass Klassik, Jazz und populäre Musik sich wundervoll zu einem großen Werk befruchten können.


Das brillante Ende des Albums liefert der italienische Hit „Caruso“ des Sängers und Songschreibers Lucio Dalla. Es ist ein bemerkenswerter Song aus dem Jahre 1984. Mit Pathos und Bel Canto wie er schöner kaum sein könnte feiert es den Star-Tenor Enrico Caruso. Das Lied ist ein klingendes Kleinod für alle Tenöre dieser Welt und ein würdiger Abschluss dieses exzellenten Albums, das der italienischen Art zu leben, zu feiern und zu singen ein würdiges klingendes Denkmal setzt.


The Italian Tenors sind:


Sabino Gaita wurde am 24. April 1977 in Mailand (Italien) geboren. Der am Mailänder Konservatorium studierte und heute in Turin lebende Tenor spielt Saxophon, Klarinette und Piano. Er konnte sein musikalisches Talent als Sänger auch mit eigenen Kompositionen verbinden.


Mirko Provini wurde am 27. März 1985 in Luino (Italien) geboren. Der Tenor lebt Cremenage (Italien) und studierte wie Sabino Gaita ebenfalls am Mailänder Konservatorium. Nebenbei schloss er ein Studium der Soziologie ab. Er wirkte in Opern und vielen Konzerten, wie auch kulturellen Events mit.


Evans Tonon wurde am 9. Oktober 1970 in Turin (Italien) geboren. Er singt Bariton und studierte Gesang in London und Rom. Sein musikalisches Talent führte ihn an die bedeutendsten Opernhäuser Italiens. Er ist auch als Schauspieler und Sprecher aktiv.


Preise: 40,95 €- 49,75 € inkl. VVK-Gebühren


Dienstag, 03.09.2019 von 08:15 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Dienstag, 03.09.2019 von 09:30 Uhr - 21:00 Uhr

Zeltveranstaltung / Informationsveranstaltung
30.08.2019 bis 08.09.2019

Veranstalter: Adventgemeinde Hagen
Ort: Adolf- Nassau- Platz


Dienstag, 03.09.2019 um 16:00 Uhr

Bilderbuchkino
Alles erlaubt

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Immer brav sein - das schafft keiner!

Ab und zu benimmt der kleine Rabe sich etwas daneben. Nun steht sein Geburtstag bevor, und um überhaupt Geschenke zu bekommen, soll er von heute auf morgen brav werden. Wie soll das denn gehen? Da ist guter Rat teuer, denn auch seine Freunde wissen alle nicht so genau, wie genau das funktioniert mit dem brav sein. Wird der kleine Rabe Socke es schaffen, rechtzeitig brav zub werden?

Diese witzige Geschichte ist zauberhaft illustriert, die Bilder werden auf eine Leinwand projiziert und die Geschichte dazu erzählt.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 03.09.2019 von 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Mittwoch, 04.09.2019 von 09:30 Uhr - 21:00 Uhr

Zeltveranstaltung / Informationsveranstaltung
30.08.2019 bis 08.09.2019

Veranstalter: Adventgemeinde Hagen
Ort: Adolf- Nassau- Platz


Mittwoch, 04.09.2019 von 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Mittwoch, 04.09.2019 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Lungentag 2019
Was schadet der Lunge? Lungenkrebs, COPD und Feinstaub

Veranstalter: VAMED Klinik Hagen-Ambrock
Ort: Sparkassen-Karree

mehr Informationen

Der diesjährige Deutsche Lungentag steht unter dem Motto „Lungenkrebs“. Unter der Schirmherrschaft der Stadt Hagen, Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz, sollen bei dieser Veranstaltung die äußeren schädlichen Einflüsse auf die Lunge und die Folgeerkrankungen näher beleuchtet werden. In verschiedenen Vorträgen werden unter der Leitung von Herrn Chefarzt Prof. Dr. med. Galetke die Themen

•„Feinstaub: Wirklich so schlimm wie vermutet?“ (Chefarzt Prof. Dr. med. Galetke, VAMED Klinik Hagen-Ambrock), •„Aktuelles zur chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD)“ (Dr. Feldmeyer, Lungenarzt-praxis Hagen) und •„Lungenkrebs - moderne operative Therapien“ (Chefarzt Dr. med. Biancosino, Helios Klinikum Wuppertal) vorgetragen.

Neben den Vorträgen der Experten wird ausreichend Zeit für Diskussionen und Nachfragen sein.


Die Veranstalter ist die VAMED Klinik Hagen-Ambrock und die Stadt Hagen, Fachbereich Gesundheit.


Der Eintritt ist frei.



Mittwoch, 04.09.2019 von 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Mittwoch, 04.09.2019 um 20:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Donnerstag, 05.09.2019 von 07:00 Uhr - 17:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Donnerstag, 05.09.2019 von 09:30 Uhr - 21:00 Uhr

Zeltveranstaltung / Informationsveranstaltung
30.08.2019 bis 08.09.2019

Veranstalter: Adventgemeinde Hagen
Ort: Adolf- Nassau- Platz


Donnerstag, 05.09.2019 um 16:00 Uhr

SpielBar

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Michael Idel freut sich, wenn er heute wieder viele Besucher in seiner „SpielBar“ begrüßen dürfte. Wer Lust hat auf eine Runde Scrabble oder The Game oder andere Spiele ausprobieren möchte, ist herzlich willkommen.

Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 05.09.2019 um 16:00 Uhr

SpielBar

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Michael Idel freut sich, wenn er heute wieder viele Besucher in seiner „SpielBar“ begrüßen dürfte. Wer Lust hat auf eine Runde Scrabble oder The Game oder andere Spiele ausprobieren möchte, ist herzlich willkommen.

Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 05.09.2019 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
Heule Eule- ich will mein BUMM!

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Die kleine Heule Eule hat großen Kummer: Ihr geliebtes rotes BUMM ist weg! Aber was ist ein BUMM?

Weder Frau Eichhörnchen noch Herr Maulwurf wissen Rat. Und trösten lässt sich die kleine Eule sowieso nicht. Doch dann entdeckt Herr Rabe plötzlich einen roten Ballon am Himmel. Da ist es ja, dieses schöne BUMM! Flink fliegt die kleine Eule hinauf und. 'Nein !', schreien die Tiere. Zu spät! Schon macht es herrlich laut: BUMM!!! Das gefällt der kleinen Eule.Wer Lust hat, kann im Anschluss an die Geschichte noch einen Elefanten mit einem Luftballon-Rüssel basteln .

Für Kinder ab 3 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 05.09.2019 von 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Donnerstag, 05.09.2019 von 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Ausstellungseröffnung im Jungen Museum
50 Städte - 50 Spuren

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Das Junge Museum im Osthaus Museum zeigt die Ausstellung „50 Städte – 50 Spuren“ mit Fotografien der Stuttgarter Künstlerin Klaudia Dietewich. Im allmählichen Verschwinden der Motive entdeckt sie eine Parallele zu unserer eigenen Existenz. Als Kondensat gelebten Lebens bannen Ihre „Wegstücke“ verschwundenes Leben ins Bild und stellen die Frage, was von uns und von der Welt, wie wir sie kennen, bleibt.


Die Wanderausstellung ist Teil des internationalen Kunst- und Friedensprojekts „Eine Welt ohne Atomwaffen“ der Mayors for Peace und gastierte seit 2018 weltweit u. a. in Berlin, Hannover, Frankfurt a.M., Ypern, Manchester und Pittsburgh. Das Projekt nimmt Bezug auf den sich 2018 zum 50. Mal jährenden Atomwaffensperrvertrag. Zum Projekt gehören auch Video-Statements der Stadtoberhäupter der beteiligten Städte.


Eröffnet wird die Ausstellung am 5. September 2019 um 18.30 Uhr im Jungen Museum im Osthaus Museum Hagen. Eingeladen sind alle Interessierten. Der Eintritt zur Eröffnung ist frei.


Die Ausstellung ist eine Kooperation mit DIE GALERIE, Frankfurt/Main, Kunsthalle Jesuitenkirche, Aschaffenburg, Kunstverein Kunst Freunde Pritzwalk und Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst, Cottbus.


Katalog: Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen im Prestel-Verlag, München zum Preis von 39,-- Euro

Autoren: Peter Femfert, Christiane Ladleif, Jörg Sperling, Ulrich Roloff-Momin, Tayfun Belgin, Bernd Küster, Volker Braun.



Donnerstag, 05.09.2019 um 20:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Freitag, 06.09.2019

Robert Griess
Ich glaub es hackt 2.0

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Es geht vor allem um die Weltherrschaft der BWLer, -Luxus-Flüchtlingscamp für Steuerhinterzieher - und andere Fragen von Führungskräften und Antworten von Beratern. Ein Programm voller überraschender Szenen, rasanter Dialoge und pointierter Höhepunkte, das mit anarchischem Spaß, Angst und Schrecken noch lange nachhallt.


Freitag, 06.09.2019 von 08:15 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Freitag, 06.09.2019 um 09:00 Uhr

Schülerfest 2019

Veranstalter: Förderverein ESM Hagen
Ort: Emil Schumacher Museum

mehr Informationen

Das Schülerfest findet auf dem Museumsplatz vor dem Emil Schumacher Museum statt.


Freitag, 06.09.2019 von 09:30 Uhr - 21:00 Uhr

Zeltveranstaltung / Informationsveranstaltung
30.08.2019 bis 08.09.2019

Veranstalter: Adventgemeinde Hagen
Ort: Adolf- Nassau- Platz


Freitag, 06.09.2019 von 16:00 Uhr - 23:59 Uhr

Hasper Herbst 2019

Veranstalter: Veranstaltungsgemeinschaft Hasper Herbst
Ort: Haspe

mehr Informationen

Hüttenplatz, Voerder Str., Vollbrinkstr., Werkstr., Teile der Kölner Str. und des Hasper Kreisels"



Freitag, 06.09.2019 von 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Freitag, 06.09.2019 von 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Ausstellungseröffnung im Osthaus Museum
Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee, Walter Gropius Wander-Ausstellung "Vorbildliche Industriebauten"

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "‘Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Das Osthaus Museum Hagen und der Karl Ernst Osthaus Bund danken für die großzügige Unterstützung durch die Sparkassenstiftung für Hagen.


Eintritt frei


Freitag, 06.09.2019 um 19:30 Uhr

Sommer, Sonne, Strand und... Papa!
Sommerkomödie mit viel Musik

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Stefanie hat mit ihrer Freundin Babsi aus dem Berner Internat für höhere Töchter ein Luxusresort an der italienischen Adriaküste in der Nähe von Rimini gebucht. Ihr Vater Giovanni ist zwar eine Seele von Mensch und liebt seine Tochter über alles, ist aber ständig pleite. Das soll Babsi nicht wissen und so beginnt das Abenteuer „Sommer, Sonne, Strand und… Papa!“


Freitag, 06.09.2019 um 20:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Samstag, 07.09.2019

Les Dames
Nicht stubenrein 2

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Sie sind zurück: Bissig und gemein! In ihrer neuen Kabarett-Comedy-Music-Show nehmen die beiden ihren Erziehungsauftrag ernst. Doch Vorsicht! Von wegen „backe backe Kuchen“: Zartbesaitete Gemüter haben auch in dieser Show nix zu suchen! Freuen sie sich auf ein ergötzliches Wiedersehen mit den „Alter Egos“ von Les Dames.


Samstag, 07.09.2019 von 09:30 Uhr - 21:00 Uhr

Zeltveranstaltung / Informationsveranstaltung
30.08.2019 bis 08.09.2019

Veranstalter: Adventgemeinde Hagen
Ort: Adolf- Nassau- Platz


Samstag, 07.09.2019 von 10:00 Uhr - 14:00 Uhr

StadtLandSpielt

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Heute können in der Stadtbücherei Brettspiele im Rahmen von "Stadt-Land-Spielt!", einer Inititive zahlreicher Spieleverlage, ausprobiert und gespielt werden. Von alten Klassikern wie Carcassonne, zu neuen Highlights wie Azul, bis hin zu vielen Spielen für Kinder und für Familien, ist alles mit dabei. Neue Spiele können auch ohne viel Regellesen sofort begonnen werden, denn unsere "Erklärbären" spielen mit Ihnen und bringen Ihnen so unbekannte Spiele schnell und einfach bei.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Samstag, 07.09.2019 von 11:00 Uhr - 14:00 Uhr

Infobörse
Zu Gast: Der Förderverein der Stadtbücherei Springe

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Zwischen 11.00 und 14:00 Uhr können sich Interessierte über die Arbeit des Fördervereins der Stadtbücherei informieren. Bei Kaffee und Kuchen gegen eine kleine Spende, können Sie bei netten Gesprächen die Mitglieder des Fördervereins, darunter auch den Vorsitzenden Alfred Roth, kennenlernen und erfahren, mit welch vielfältigen Möglichkeiten der Förderverein die Stadtbücherei unterstützt."


Samstag, 07.09.2019 von 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Kunst & Handwerkermarkt
Kreative Färberstraße

Veranstalter: Legato
Ort: Färberstraße

mehr Informationen

In einer tollen Atmosphäre präsentieren Künstler und Handwerker am 7. + 8. September 2019 ihre selbst gefertigten Kreationen. Neben Kunst und Kunsthandwerk aus den Bereichen Textil, Foto, Metall, Schmuck, Holzarbeiten und Dekorationen findet man auch Schönes für den Garten.


Der kleine aber feine Kunst- & Handwerkermarkt in der Färberstraße Hohenlimburg lebt durch die bunte Auswahl an Handwerkskunst.

Die Künstler und Handwerker kommen aus der Region.

Ihre selbst gefertigten Kreationen sind individuell und einzigartig. "Nichts von der Stange".

Das Gelände der alten Färberei bietet eine tolle Atmosphäre für Kunst und Handwerk.

Die alten Backsteingebäude der Färberei sind eine wunderbare Kulisse für außergewöhnliches und klassisches Design.


Der Markt findet drinnen und draußen statt.


Samstag, 07.09.2019 um 11:00 Uhr

Springer - Schach
jeden Samstag ab 11 Uhr

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

An jedem Samstag trifft sich ein bunt gemischter Kreis für eine Partie Schach in der Stadtbücherei auf der Springe. Dieses Angebot ist gedacht für Menschen mit Grundkenntnissen in Schach. Und da Schach auf der ganzen Welt gespielt wird, sind fehlende Deutschkenntnisse absolut kein Hindernis. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Samstag, 07.09.2019 von 11:00 Uhr - 15:00 Uhr

Tauchfahrt in die Vergangenheit
Exkursion in den Steinbruch Hohenlimburg

Veranstalter: Museum für Ur- und Frühgeschichte im Wasserschloss Werdringen
Ort: Hohenlimburger Kalkwerke GmbH

mehr Informationen

Mit Unterstützung der Hohenlimburger Kalkwerke GmbH geht es auf eine spannenden Zeitreise 380 Millionen Jahre in die Vergangenheit: als Hagen noch am Rande eines tropischen Meeres lag, das von einem mächtigen Korallenriff beherrscht wurde. Die versteinerten Überreste dieses Riffs sind Kalksteinablagerungen, die fast ausschließlich aus den Skeletten ausgestorbener Korallen, Schwämme, Seelilien, Armfüßer, Muscheln und Schnecken bestehen.


Festes Schuhwerk ist für das Betreten des Steinbruchs unbedingt erforderlich! Außerdem sollte an Verpflegung, passende Kleidung, Schutzbrille, Hammer, Lupe und Rucksäcke/Taschen für die Funde gedacht werden.


Geeignet für Kinder ab 12 Jahre (15,-- € )und Erwachsene (18,-- €)



Treffpunkt: Parkplatz der Hohenlimburger Kalkwerke, Oeger Str. 39, 58119 Hagen


Mit Anmeldung unter der Telefonnummer 02331/207-2740



Samstag, 07.09.2019 von 11:00 Uhr - 23:59 Uhr

Hasper Herbst 2019

Veranstalter: Veranstaltungsgemeinschaft Hasper Herbst
Ort: Haspe

mehr Informationen

Hüttenplatz, Voerder Str., Vollbrinkstr., Werkstr., Teile der Kölner Str. und des Hasper Kreisels"



Samstag, 07.09.2019 von 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Oberbürgermeister Erik O. Schulz unterwegs
Lockere Gespräche mit Oberbürgermeister Erik O. Schulz

Veranstalter: Stadt Hagen, Büro des Oberbürgermeisters
Ort: Durchgang Eilper Straße zum Kaufpark

mehr Informationen

Sommer, Sonne, Ferien in Hagen – Zeit für Gespräche unter dem blau-gelben Sonnenschirm mit Oberbürgermeister Erik O. Schulz! Bereits zum fünften Mal lädt Schulz während seiner Sommertour die Bürgerinnen und Bürger seiner Heimatstadt zu lockeren Zusammentreffen ein. „Ich möchte ungezwungen und ohne Terminabsprache mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. Wie gut das Format der Sommertour ankommt, haben die vergangenen vier Jahre gezeigt“, freut sich Hagens Erster Bürger auch in diesem Jahr auf einen ebenso spannenden wie anregenden Austausch.


„Mobilität als Zukunftsaufgabe, Quartiersentwicklung, aber auch nach wie vor Stadtsauberkeit sind einige der Themen, die uns in Hagen beschäftigen. Durch den unmittelbaren Kontakt mit den Menschen findet ein Austausch statt und ich erfahre ungefiltert von Sorgen und Wünschen, die die Bürgerinnen und Bürger aktuell in der Stadt umtreiben. Und ab und an tut natürlich auch einem Oberbürgermeister das eine oder andere lobende Wort aus der Bürgerschaft richtig gut…“, so Schulz.


Auch während der diesjährigen Ferienwochen ist das Sommertour-Motto „Oberbürgermeister Erik O. Schulz unterwegs“ im besten Wortsinn wieder Programm: Nach dem Auftakt in Altenhagen am Mittwoch, 17. Juli, wird der Hagener OB Station auf den nachfolgenden Märkten im Stadtgebiet machen, um dort mit den Bürgerinnen und Bürgern ins persönliche Gespräch zu kommen.


• Freitag, 20. September, Marktplatz Vorhalle, Vorhaller Straße/ Europaplatz

• Samstag, 12. Oktober, Dahl, Dahler Bauern- und Kreativmarkt, Am Obergraben



Samstag, 07.09.2019 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee Walter Gropius Wanderausstellung – Vorbildliche Industriebauten

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

7. September 2019 - 12. Januar 2020


Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Vorschau: Leonardo da Vinci - Erfinder und Wissenschaftler: vom 15.09.2019 - 12.01.2020


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Samstag, 07.09.2019 von 15:00 Uhr - 20:00 Uhr

AufTakt

Veranstalter: theaterhagen
Ort: theaterhagen

mehr Informationen

In und vor dem Theater


Samstag, 07.09.2019 von 16:00 Uhr - 23:59 Uhr

Campusfest 2019

Veranstalter: FernUniversität Hagen
Ort: FernUniversität Hagen

mehr Informationen

Veranstaltungsort ist die Wiese an der Universitätsstraße / hinter Gebäude 5.





Samstag, 07.09.2019 von 19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Sacralissimo

Veranstalter: Johanniskirche am Markt
Ort: Johanniskirche am Markt

mehr Informationen

Eintritt: 15,00 Euro


Samstag, 07.09.2019 um 20:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Samstag, 07.09.2019 von 20:30 Uhr - 23:30 Uhr

Black Vulpine & Fahrenheit

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

:Black Vulpine

Black Vulpine ist eine vierköpfige female-fronted Stoner Band aus Dortmund, die seit 2004 ihren ganz eigenen Sound irgendwo zwischen Queens of the Stone Age, Red Fang und Chelsea Wolfe entwickelt hat. Im Laufe der Zeit haben sie sich die Bühne mit Bands wie Kylesa, The Vintage Caravan und Kadavar geteilt und so live Erfahrungen sammeln können. Mit ausgereifterem, dickeren Sound und einem neuen Namen haben Black Vulpine im September 2015 ihr Debütalbum „Hidden Places“ bei Moment of Collapse Records veröffentlichst (CD, LP und Download). Die elf Tracks zeichneten sich durch schwere Stoner-Gitarren-Riffs zusammen mit einer sowohl kraftvollen als auch gefühlvollen Stimme aus. Mit einer guten Portion mehr Doom und Sludge wurde seit 2017 an einem zweiten Studioalbum gearbeitet. Unterstützt durch die Deutsche Bandförderung „Intitiative Musik“ wurde das Album „Veil Nebula“ produziert und schließlich im März 2019 als Doppel-LP (CD und Download) bei Moment of Collapse Records veröffentlicht

Fahrenheit

Fahrenheit aus Hagen sind alte Bekannte. Gestartet als The Brainsuckers, spielt der Kern der Band – neben zahlreichen anderen Projekten – seit knapp 20 Jahren zusammen. Jetzt steht allerdings der erste Gig in der aktuellen Besetzung an, nachdem Bassist Sebo Olbrich zur Band gestoßen ist. Zu hören gibt es progressiven Alternative-Rock mit vornehmlich deutschen Texten, irgendwo zwischen Karnivool, Circa Survive und Jane’s Addiction.

Text: VVK: 8,00€ / AK: 10,00€


Sonntag, 08.09.2019 von 10:30 Uhr - 13:30 Uhr

Geführte Wanderung
Gemeinsam eine Teilstrecke über den 3 TürmeWEG erkunden

Veranstalter: HAGENagentur
Ort: Stadtwald

mehr Informationen

Unweit der Hagener Innenstadt legen wir eine Teilstrecke des 3 Türme Weges, des ersten Premiumwanderweges im Ruhrgebiet, zurück. Die Strecke führt durch den Hagener Stadtwald. Darüber hinaus werden wir vom Bismarck- und vom Kaiser-Friedrich-Turm den Blick auf die verschiedenen Stadtteile sowie auf die Umgebung der Stadt genießen, sei es das Ruhrgebiet oder das Märkische Sauerland.

Wir starten am Wanderparkplatz und gehen zum Bismarckturm. Nach der Aussicht vom Bismarckturm über Hagen und Umgebung gehen wir zum Höhenweg. Diesem folgen wir durch den Wald, bis wir über den Kaiser-Friedrich-Pfad zum Kaiser-Friedrich-Turm ankommen. Von der Aussichtsplattform des Kaiser-Friedrich-Turms aus genießen wir den Ausblick über Haspe und das märkische Sauerland sowie bei klarem Wetter über das Ruhrgebiet. Dann gehen wir weiter auf dem „T“-markierten Weg hinter dem Kaiser-Friedrich-Turm. Über den Griebweg, den Eggenweg und ein Teilstück des Höhenwegs gelangen wir mit herrlichen Ausblicken auf die unbebaute Natur zum Startpunkt zurück.


Der Preis pro Person bei öffentlichen Führungen beträgt 8,00 €.


Eine Anmeldung in der HAGENinfo unter der Telefonnummer 0 23 31 /8 09 99 80 oder per Mail an tourismus@hagenagentur.de ist bis freitags vor den Terminen erforderlich.


Sonntag, 08.09.2019 von 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Begegnung mit Metallstrukturen Gabriele Nimmermann
Verena Baltes

Veranstalter: Hagenring e.V.
Ort: Hagenring-Galerie

mehr Informationen

HAGENRING-Ausstellung


Gabriele Nimmermann

Begegnung mit Metallstrukturen


Eröffnung der Ausstellung: Sonntag, 11. August 2019, 11.00 Uhr

Einführung: Friedrich Gröning

Ausstellungsdauer: 11. August 2019 bis 08.September 2019


Vita:

Schule und Ausbildung in Barcelona

Modedesign in Madrid und München

Fachhochschule für Kunst und Design, Köln Kostümmalerei und Theaterplastik, Düsseldorfer Schauspielhaus

Arbeitsgebiete: Schmuckdesign, Skulpturen und Objekte Ab 1999 Mitglied im Bund Bildender Künstler Hagenring e.V.


Am Beginn des künstlerischen Prozesses stehen Struktur, Form und Farbe des Materials, wie Stahl, Holz oder Stein, die mich »ansprechen«. Durch Bearbeitung, Umgestaltung und Kombination entstehen andere Strukturen, die eine neue Bedeutung vermitteln. Die Skulpturen entstehen im Dialog mit dem Material.

Titel gebe ich nur selten, um dem Betrachter die freie Interpretation zu ermöglichen.


HAGENRING-Galerie

Öffnungszeiten: Di -Fr 17.00 - 19.00 Uhr, So 11.00 Uhr - 13.00 Uhr u. n. Vereinbarung HAGENRING e. V., Wippermann-Passage, Eilper Straße 71-75, 58091 Hagen

Fon+49(0)2331-28779 info@hagenring.de www.hagenring.de




Sonntag, 08.09.2019 von 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Kunst & Handwerkermarkt
Kreative Färberstraße

Veranstalter: Legato
Ort: Färberstraße

mehr Informationen

In einer tollen Atmosphäre präsentieren Künstler und Handwerker am 7. + 8. September 2019 ihre selbst gefertigten Kreationen. Neben Kunst und Kunsthandwerk aus den Bereichen Textil, Foto, Metall, Schmuck, Holzarbeiten und Dekorationen findet man auch Schönes für den Garten.


Der kleine aber feine Kunst- & Handwerkermarkt in der Färberstraße Hohenlimburg lebt durch die bunte Auswahl an Handwerkskunst.

Die Künstler und Handwerker kommen aus der Region.

Ihre selbst gefertigten Kreationen sind individuell und einzigartig. "Nichts von der Stange".

Das Gelände der alten Färberei bietet eine tolle Atmosphäre für Kunst und Handwerk.

Die alten Backsteingebäude der Färberei sind eine wunderbare Kulisse für außergewöhnliches und klassisches Design.


Der Markt findet drinnen und draußen statt.


Sonntag, 08.09.2019 von 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Kunst & Handwerkermarkt
Kreative Färberstraße

Veranstalter: Legato
Ort: Färberstraße

mehr Informationen

In einer tollen Atmosphäre präsentieren Künstler und Handwerker am 7. + 8. September 2019 ihre selbst gefertigten Kreationen. Neben Kunst und Kunsthandwerk aus den Bereichen Textil, Foto, Metall, Schmuck, Holzarbeiten und Dekorationen findet man auch Schönes für den Garten.


Der kleine aber feine Kunst- & Handwerkermarkt in der Färberstraße Hohenlimburg lebt durch die bunte Auswahl an Handwerkskunst.

Die Künstler und Handwerker kommen aus der Region.

Ihre selbst gefertigten Kreationen sind individuell und einzigartig. "Nichts von der Stange".

Das Gelände der alten Färberei bietet eine tolle Atmosphäre für Kunst und Handwerk.

Die alten Backsteingebäude der Färberei sind eine wunderbare Kulisse für außergewöhnliches und klassisches Design.


Der Markt findet drinnen und draußen statt.


Sonntag, 08.09.2019 um 11:00 Uhr

Schlossspiele Hohenlimburg 2019

Veranstalter: Freundeskreis SCHLOSS – SPIELE HOHENLIMBURG e.V
Ort: Schloss Hohenlimburg

mehr Informationen

Spieltage:

23.08.2019 - 08.09.2019


Programm folgt!


Sonntag, 08.09.2019 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Sascha Braun
Ort: Parkplatzgelände Michael Brücken Kaufpark

mehr Informationen

Trödelmarkt auf dem Parkplatzgelände der Fa. Hellweg Baumarkt, Schwerter Str. 180, 58099 Hagen


Sonntag, 08.09.2019 von 11:00 Uhr - 21:00 Uhr

Hasper Herbst 2019

Veranstalter: Veranstaltungsgemeinschaft Hasper Herbst
Ort: Haspe

mehr Informationen

Hüttenplatz, Voerder Str., Vollbrinkstr., Werkstr., Teile der Kölner Str. und des Hasper Kreisels"



Sonntag, 08.09.2019 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee Walter Gropius Wanderausstellung – Vorbildliche Industriebauten

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

7. September 2019 - 12. Januar 2020


Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Vorschau: Leonardo da Vinci - Erfinder und Wissenschaftler: vom 15.09.2019 - 12.01.2020


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 08.09.2019 von 12:15 Uhr - 13:15 Uhr

Öffentliche Führung im Osthaus Museum
Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee, Walter Gropius Wander-Ausstellung "Vorbildliche Industriebauten"

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "‘Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Das Osthaus Museum Hagen und der Karl Ernst Osthaus Bund danken für die großzügige Unterstützung durch die Sparkassenstiftung für Hagen.


5 Euro Führungsgebühr + 7 Euro Eintritt


Montag, 09.09.2019 von 08:15 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Montag, 09.09.2019 von 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

SeniorenDigital*
die Techniksprechstunde

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Bücher, Hörbücher, Zeitungen, alles auch digital: Die Onleihe macht es möglich. Das Ganze ist aber nicht immer so einfach und führt auch zu Problemen. Vielleicht kommen Sie auch allgemein schon nicht so ganz klar mit Ihrem Handy, Tablet oder Laptop? Jeden 2. Montag im Monat können Sie jetzt zu uns kommen, zwischen 16:00 und 17:00 beantworten wir Ihnen Ihre Fragen rund um die Onleihe und die technischen Geräte, die Sie dazu brauchen. Treffpunkt ist der Zeitschriftenbereich am Eingang der Bücherei. Voranmeldung mit Problembeschreibung ist erforderlich! Bitte bringen Sie das jeweilige Gerät mit. Kontakt: laura.baumann@stadtbuecherei-hagen.de oder 02331 – 207 3591 . Der Service ist für Sie kostenlos.


Montag, 09.09.2019 um 15:30 Uhr

LeseTreff60plus
„Maria, ihm schmeckt´s nicht. “

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Beim Lesetreff werden heute humorvolle Texte rund ums Thema Essen vorgestellt. Einmal im Monat bietet Ihre Hasper Stadtteilbücherei im Torhaus Leserinnen und Lesern mit dem LeseTreff60plus eine spannende Stunde. Kaffee und Kuchen runden diesen Nachmittag ab. Die Teilnahme ist kostenlos.


Montag, 09.09.2019 um 16:00 Uhr

Lesemonster AG
Abschlussparty

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Hohenlimburg

mehr Informationen

Herzlichen Glückwunsch an alle Lesemonster, die sich in der Stadtteilbücherei Hohenlimburg angemeldet und mindestens 3 Bücher in den Ferien gelesen haben. Heute seid ihr eingeladen zu einer tollen Abschlussparty mit Spiel, Spaß und Überraschungen!

Viel Spaß dabei!


Dienstag, 10.09.2019 von 08:15 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Dienstag, 10.09.2019 um 10:00 Uhr

Schoßkinder
Was ist los im Straßenverkehr?

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Auf dem Weg zum Kindergarten gibt es einiges zu sehen, Bäume und Häuser, viele andere Kinder, kleine Hunde….und natürlich auch viele Autos. Worauf muss ich aufpassen, wenn ich auf die andere Straßenseite möchte und warum sehen Mama und Papa die Autos immer viel schneller als ich? Und wie war das noch? Warum darf ich Mamas Hand nicht loslassen? Das sind Fragen, die mit Sicherheit heute beantwortet werden und noch vieles mehr. Mit Liedern, Geschichten und kleinen Spielen ist das alles kinderleicht zu verstehen.

Einmal im Monat lädt die Musikbibliothekarin Juliane Streu zum „Schoßkinderprogramm“ für ein-bis dreijährige Kinder ein. Dabei werden schon die Jüngsten an Bücher und Geschichten herangeführt mit Liedern, Reimen, Finger- und Kniereiterspielen. Die Teilnahme ist kostenlos und für jeden kleinen Besucher der Stadtbücherei offen.


Dienstag, 10.09.2019 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee Walter Gropius Wanderausstellung – Vorbildliche Industriebauten

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

7. September 2019 - 12. Januar 2020


Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Vorschau: Leonardo da Vinci - Erfinder und Wissenschaftler: vom 15.09.2019 - 12.01.2020


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Dienstag, 10.09.2019 um 16:00 Uhr

Schoßkinder
Was ist los im Straßenverkehr?

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Auf dem Weg zum Kindergarten gibt es einiges zu sehen, Bäume und Häuser, viele andere Kinder, kleine Hunde….und natürlich auch viele Autos. Worauf muss ich aufpassen, wenn ich auf die andere Straßenseite möchte und warum sehen Mama und Papa die Autos immer viel schneller als ich? Und wie war das noch? Warum darf ich Mamas Hand nicht loslassen? Das sind Fragen, die mit Sicherheit heute beantwortet werden und noch vieles mehr. Mit Liedern, Geschichten und kleinen Spielen ist das alles kinderleicht zu verstehen.

Einmal im Monat lädt die Musikbibliothekarin Juliane Streu zum „Schoßkinderprogramm“ für ein-bis dreijährige Kinder ein. Dabei werden schon die Jüngsten an Bücher und Geschichten herangeführt mit Liedern, Reimen, Finger- und Kniereiterspielen. Die Teilnahme ist kostenlos und für jeden kleinen Besucher der Stadtbücherei offen.


Dienstag, 10.09.2019 um 16:00 Uhr

Wir lesen vor
Der kleine Igel rettet seine Freunde

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Plitsch-platsch, plitsch-platsch, plitsch-platsch! Der kleine Igel freut sich riesig, als er beim Aufwachen den Regen auf die Erde tropfen hört. Endlich kann er seine schönen, neuen Regensachen anziehen und den roten Regenschirm mit den weißen Punkten ausprobieren! Doch als es unaufhörlich weiterregnet und auch noch ein heftiger Sturm aufkommt, beginnt für den kleinen Igel ein großes Abenteuer.

Für Kinder ab 3 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Mittwoch, 11.09.2019 von 11:00 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Mittwoch, 11.09.2019 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee Walter Gropius Wanderausstellung – Vorbildliche Industriebauten

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

7. September 2019 - 12. Januar 2020


Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Vorschau: Leonardo da Vinci - Erfinder und Wissenschaftler: vom 15.09.2019 - 12.01.2020


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Mittwoch, 11.09.2019 von 18:00 Uhr - 22:00 Uhr

Hasper Licherfest

Veranstalter: ITA Mangement
Ort: Haspe

mehr Informationen

Hasper Lichterfest 11.-15.09.2019

Eine Veranstatlung der Bezirksvertretung Haspe, der HAGENagentur und der ITA Management

Vom 11. bis 15. September, von Mittwoch bis Sonntag also, brummt, summt und erleuchtet sich das Hasper Zentrum. Denn die Lichtkunstfirma De Cagna aus Italien erhellt die Sternstraßen um den Hasper Kreisel mit ca. 140 jeweils 8,5 Meter hohen wundervollen Lichtskulpturen. Keine Bange: Es gibt für viele Tausend Besucher auch ausreichend ausgeschilderte und größtenteils gut bewachte Parkplätze! Shuttle-Busse werden noch organisiert, der S-Bahn- Haltepunkt Heubing ist aber nur einen Steinwurf vom Treffpunkt entfernt.

Gemütliches Bummeln, leckeres Essen, erlesenes Trinken, nette Leute – das ist „Hasper Lichter“, das brandneue Fünf-Tage-Event im Hagener Stadtteil Haspe.

Klasse Unterhaltung gibt es gleich von drei verschiedenen Bühnen, 19 Bands und Formationen sorgen für entspanntes Sommerendfeeling. Von Klassik bis Rock, von Schlager, kubanischen Rhythmen bis zur Canzone Italiana – für wirklich jeden ist da etwas dabei. Sage und schreibe 20 verschiedene Gastronomie Betriebe laden zum Schmausen und Verkosten ein. Auf drei Festplätzen und mehrere Nebenstraßen, in denen sich Künstler und Musiker um das Publikum bemühen, es gibt Zelte und Biergärten, lauschige Ecken und geräumige Tanzflächen.

An fünf Tagen erwartet die Besucher und Besucherinnen ein Abendprogramm der Extraklasse. Der Ernst-Meister-Platz bietet dazu ca. 7000 Besuchern und Besucherinnen reichlich Gelegenheit und Raum zum Feiern und Genießen. Abwechslungsreiche und professionelle Live-Acts werden jeden Abend für großaertige Stimmung sorgen. Exzellente künstlerische Darbietungen und folkloristische Tänze werden an den einzelnen Nachmittagen das Fest kunterbunt bereichern. Denn die verschiedenen kulturell verwurzelten Vereine werden fester Bestnadteil des Hasper Lichterfestes sein.

Das Hasper Lichterfest verspricht einen tollen Sommerabschluss. Ein Blick auf http://www.hasperlichter.de lohnt sich, bei Instagram oder Facebook kann man seinen Festbesuch planen und sich mit Informationen rund um das Fest versorgen. Der immer aktuelle hashtag wird #schaltedaslichtan heißen.


Donnerstag, 12.09.2019 von 07:00 Uhr - 17:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Donnerstag, 12.09.2019 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee Walter Gropius Wanderausstellung – Vorbildliche Industriebauten

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

7. September 2019 - 12. Januar 2020


Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Vorschau: Leonardo da Vinci - Erfinder und Wissenschaftler: vom 15.09.2019 - 12.01.2020


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 12.09.2019 von 14:00 Uhr - 22:00 Uhr

Hasper Lichterfest

Veranstalter: ITA Mangement
Ort: Haspe

mehr Informationen

Hasper Lichterfest 11.-15.09.2019

Hasper Lichterfest 11.-15.09.2019

Eine Veranstatlung der Bezirksvertretung Haspe, der HAGENagentur und der ITA Management

Vom 11. bis 15. September, von Mittwoch bis Sonntag also, brummt, summt und erleuchtet sich das Hasper Zentrum. Denn die Lichtkunstfirma De Cagna aus Italien erhellt die Sternstraßen um den Hasper Kreisel mit ca. 140 jeweils 8,5 Meter hohen wundervollen Lichtskulpturen. Keine Bange: Es gibt für viele Tausend Besucher auch ausreichend ausgeschilderte und größtenteils gut bewachte Parkplätze! Shuttle-Busse werden noch organisiert, der S-Bahn- Haltepunkt Heubing ist aber nur einen Steinwurf vom Treffpunkt entfernt.

Gemütliches Bummeln, leckeres Essen, erlesenes Trinken, nette Leute – das ist „Hasper Lichter“, das brandneue Fünf-Tage-Event im Hagener Stadtteil Haspe.

Klasse Unterhaltung gibt es gleich von drei verschiedenen Bühnen, 19 Bands und Formationen sorgen für entspanntes Sommerendfeeling. Von Klassik bis Rock, von Schlager, kubanischen Rhythmen bis zur Canzone Italiana – für wirklich jeden ist da etwas dabei. Sage und schreibe 20 verschiedene Gastronomie Betriebe laden zum Schmausen und Verkosten ein. Auf drei Festplätzen und mehrere Nebenstraßen, in denen sich Künstler und Musiker um das Publikum bemühen, es gibt Zelte und Biergärten, lauschige Ecken und geräumige Tanzflächen.

An fünf Tagen erwartet die Besucher und Besucherinnen ein Abendprogramm der Extraklasse. Der Ernst-Meister-Platz bietet dazu ca. 7000 Besuchern und Besucherinnen reichlich Gelegenheit und Raum zum Feiern und Genießen. Abwechslungsreiche und professionelle Live-Acts werden jeden Abend für großaertige Stimmung sorgen. Exzellente künstlerische Darbietungen und folkloristische Tänze werden an den einzelnen Nachmittagen das Fest kunterbunt bereichern. Denn die verschiedenen kulturell verwurzelten Vereine werden fester Bestnadteil des Hasper Lichterfestes sein.

Das Hasper Lichterfest verspricht einen tollen Sommerabschluss. Ein Blick auf http://www.hasperlichter.de lohnt sich, bei Instagram oder Facebook kann man seinen Festbesuch planen und sich mit Informationen rund um das Fest versorgen. Der immer aktuelle hashtag wird #schaltedaslichtan heißen.



Donnerstag, 12.09.2019 von 14:30 Uhr - 16:30 Uhr

Kunsttreff:
Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee Walter Gropius Wanderausstellung – Vorbildliche Industriebauten

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des „Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe“ aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "‘Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Das Osthaus Museum Hagen und der Karl Ernst Osthaus Bund danken für die großzügige Unterstützung durch die Sparkassenstiftung für Hagen.


Teilnahmegebühr: 9 € (beinhaltet den Eintritt sowie Getränke.)

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02331 207-2740.


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 12.09.2019 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
Oh, wer sitzt da auf dem Klo?

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Schweinchen fragt quengelnd:

„Stehst du hier grad an? Ich muss nämlich Pipi, darf ich vor dir dran?“

„Immer schön langsam“, entgegnet ihm Bär.

„Hinten anstell’n! Das ist sonst nicht fair.“

Eine lustige Ketten-Klo-Geschichte erzählt in Reimen, bei der die Kinder mit

herrlich illustrierten Figuren von Episode zu Episode lachend mitleiden. Wer Lust hat, kann im Anschluss an die Geschichte noch mit Klorollen basteln.

Für Kinder ab 3 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 12.09.2019 von 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Klassik und Jazz im Emil Schumacher Museum
Virtuosität zu vier Händen, Duo Yves Robbe und Macha Makarevich

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Donnerstag, den 12. September im Auditorium im Kunstquartier


Duo Yves Robbe

Klavier-Duo Yves Robbe und Macha Makarevich


Vier Hände, zwei Virtuosen, ein Klavier – eine Begegnung voller Freude und voller Entdeckungen, ein mitreißendes und bewegendes Programm. Es gibt Momente im Leben, die lassen sich nur schwer in Worte fassen, ein Konzert mit dem Duo Yves Robbe und Macha Makarevich gehört dazu: Das muss man erleben, genießen und teilen!Im Mittelpunkt des Konzertabends, den dieses beeindruckende Klavier-Duo im Emil Schumacher Museum in Hagen spielen wird, stehen die "Bilder einer Ausstellung" in der Fassung für Klavier zu vier Händen von Modest Mussorgski aus dem Jahr 1874.


Eintritt frei


Donnerstag, 12.09.2019 von 19:30 Uhr - 22:30 Uhr

Helene Bockhorst – Die fabelhafte Welt der Therapie

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

VVK: 16,-€ / AK: 19,-€


Welche positiven Auswirkungen hat eine schlechte Kindheit? Wie exhibitionistisch darf eine Frau sein? Was haben Sex und Kartoffelsalat gemeinsam? Und warum beteiligt sich niemand am Crowdfunding für meine Brustvergrößerung – es hätten doch am Ende alle etwas davon? Helene Bockhorst stellt sich schonungslos selbst in Frage und präsentiert Geschichten, die lustig sind – sofern man sie nicht miterleben musste.

Es geht um psychische Auffälligkeiten und Schwierigkeiten in sozialen Situationen; um Onlinedating, Sex, Missgeschicke und immer wieder um die Frage: Warum passiert das ausgerechnet mir? Mit ihren Auftritten therapiert sie sich selbst und andere, indem sie alles ausspricht, was schon immer mal gesagt werden musste – und noch einiges darüber hinaus, denn sicher ist sicher.

Helene Bockhorst ist eine Hamburger Autorin, Comedienne und Poetry Slammerin. Sie hat

2018 den Hamburger Comedy Pokal gewonnen – als erste Frau in der Geschichte des Pokals.

Ihr Slam-Video “Unfreiwillige Jungfräulichkeit” wurde zum viralen Hit auf Facebook und YouTube mit über fünf Millionen Klicks. Sie erreichte das Finale des Prix Pantheon 2018.


Freitag, 13.09.2019

Marcus Jeroch
Schöner Denken im Duo

Veranstalter: Hasper Hammer
Ort: Hasper Hammer

mehr Informationen

Und weiter tobt der Jeroch. Mit Worten und Bällen, musikalisch bereichert durch den Bassisten Wolfgang Fernow. Sie überraschen mit ei-genwilligen Jonglagen aus Ton und Wirklichkeit: Gespielte Wortfreude. Poesie wird zum Poe-du. Ein intelligenter Feixtanz zur Massage des Denkens und ein erfrischendes Vergnügen für Herz und Hirn.


Freitag, 13.09.2019 von 08:15 Uhr - 13:00 Uhr

Kunstausstellung im Finanzamt Hagen
Die Hagener Künstlerin Regina Müller präsentiert ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“

Veranstalter: Finanzamt Hagen
Ort: Finanzamt Hagen

mehr Informationen

Das Finanzamt Hagen bietet regelmäßig heimischen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke dort auszustellen.

Die Hagener Künstlerin Regina Müller wird uns ihre Werke unter dem Titel „Just for pleasure“ präsentieren.

Es handelt sich übrigens um Regina Müllers allererste Ausstellung überhaupt!

„Ich habe früher schon gern gezeichnet, aber mit der Acrylmalerei habe ich erst vor drei Jahren begonnen,

nachdem mir eine langjährige Freundin ein recht einfach gemaltes Bild eines Stieres mit den Worten zeigte: „ das geht aber besser, oder?“

Damit war mein Ehrgeiz geweckt und ich habe mich an die ersten Bilder, natürlich Stiere, begeben.“

So entstand ihre erste Bildausstellung „Just for pleasure“, - nur aus Liebhaberei- oder, alles was Spaß macht…

vor allem gegenständliche Acrylmalerei, teilweise mit abstrakten Elementen oder auch Collagen aus Zeitungspapier.


Die Ausstellung ist vom 17.05.2019 bis voraussichtlich 13.09.2019 im Finanzamt Hagen zu den Öffnungszeiten der Pforte zu sehen.

Diese sind Mo, Di & Fr von 8:15 bis 13:00, Mi von 11:00 bis 13:00 und Do von 7:00 bis 17:00 Uhr.


Freitag, 13.09.2019 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee Walter Gropius Wanderausstellung – Vorbildliche Industriebauten

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

7. September 2019 - 12. Januar 2020


Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Vorschau: Leonardo da Vinci - Erfinder und Wissenschaftler: vom 15.09.2019 - 12.01.2020


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Freitag, 13.09.2019 von 14:00 Uhr - 22:00 Uhr

Hasper Lichterfest

Veranstalter: ITA Mangement
Ort: Haspe

mehr Informationen

Hasper Lichterfest 11.-15.09.2019

Eine Veranstatlung der Bezirksvertretung Haspe, der HAGENagentur und der ITA Management

Vom 11. bis 15. September, von Mittwoch bis Sonntag also, brummt, summt und erleuchtet sich das Hasper Zentrum. Denn die Lichtkunstfirma De Cagna aus Italien erhellt die Sternstraßen um den Hasper Kreisel mit ca. 140 jeweils 8,5 Meter hohen wundervollen Lichtskulpturen. Keine Bange: Es gibt für viele Tausend Besucher auch ausreichend ausgeschilderte und größtenteils gut bewachte Parkplätze! Shuttle-Busse werden noch organisiert, der S-Bahn- Haltepunkt Heubing ist aber nur einen Steinwurf vom Treffpunkt entfernt.

Gemütliches Bummeln, leckeres Essen, erlesenes Trinken, nette Leute – das ist „Hasper Lichter“, das brandneue Fünf-Tage-Event im Hagener Stadtteil Haspe.

Klasse Unterhaltung gibt es gleich von drei verschiedenen Bühnen, 19 Bands und Formationen sorgen für entspanntes Sommerendfeeling. Von Klassik bis Rock, von Schlager, kubanischen Rhythmen bis zur Canzone Italiana – für wirklich jeden ist da etwas dabei. Sage und schreibe 20 verschiedene Gastronomie Betriebe laden zum Schmausen und Verkosten ein. Auf drei Festplätzen und mehrere Nebenstraßen, in denen sich Künstler und Musiker um das Publikum bemühen, es gibt Zelte und Biergärten, lauschige Ecken und geräumige Tanzflächen.

An fünf Tagen erwartet die Besucher und Besucherinnen ein Abendprogramm der Extraklasse. Der Ernst-Meister-Platz bietet dazu ca. 7000 Besuchern und Besucherinnen reichlich Gelegenheit und Raum zum Feiern und Genießen. Abwechslungsreiche und professionelle Live-Acts werden jeden Abend für großaertige Stimmung sorgen. Exzellente künstlerische Darbietungen und folkloristische Tänze werden an den einzelnen Nachmittagen das Fest kunterbunt bereichern. Denn die verschiedenen kulturell verwurzelten Vereine werden fester Bestnadteil des Hasper Lichterfestes sein.

Das Hasper Lichterfest verspricht einen tollen Sommerabschluss. Ein Blick auf http://www.hasperlichter.de lohnt sich, bei Instagram oder Facebook kann man seinen Festbesuch planen und sich mit Informationen rund um das Fest versorgen. Der immer aktuelle hashtag wird #schaltedaslichtan heißen.


Freitag, 13.09.2019 um 19:30 Uhr

Sommer, Sonne, Strand und... Papa!
Sommerkomödie mit viel Musik

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Stefanie hat mit ihrer Freundin Babsi aus dem Berner Internat für höhere Töchter ein Luxusresort an der italienischen Adriaküste in der Nähe von Rimini gebucht. Ihr Vater Giovanni ist zwar eine Seele von Mensch und liebt seine Tochter über alles, ist aber ständig pleite. Das soll Babsi nicht wissen und so beginnt das Abenteuer „Sommer, Sonne, Strand und… Papa!“


Freitag, 13.09.2019 - Dienstag, 13.08.2019 von 20:00 Uhr - 23:19 Uhr

Rocco Konserve & Band + Laika lebt

Veranstalter: Kulturzentrum Pelmke
Ort: Kulturzentrum Pelmke

mehr Informationen

Rocco Konserve & Band

Rocco hat seine Jungs 2012 gefunden – das erste Album lag zu diesem Zeitpunkt schon fast ein ganzes Jahr in der Schublade. Für die Live-Umsetzung rekrutierte Rocco kurzerhand Musiker aus seiner direkten Nachbarschaft. Freunde die Musik machen – eine Mischung die Bestand hat. Heimatbasis: Hagen-Wehringhausen. Von hier aus geht es seitdem von Friedrichshafen nach Hamburg; von Dortmund und Düsseldorf über Greifswald nach Berlin. Von Nord nach Süd, von West nach Ost…und zurück. Das erste Album „Unterwegs“ ist seit November 2014 im Handel erhältlich. Das nächste Album liegt schon wieder in der Schublade und wartet darauf ins Studio gebracht zu werden.

Laika lebt

Ende 2017 erschien mit „Atlantisch“ die Debüt-Single der Band LAIKA LEBT. Die wohl berüchtigtsten Britpop-Missionare der Hagener Proberaum-Szene vollzogen damit eine radikale Wendung hin zu ihrer Muttersprache. Dass diese Entscheidung selbst in Hagen, der Wiege der Neuen Deutschen Welle, zunächst nur belächelt wurde, hat sie nie gestört. „Erst seitdem wir auf Deutsch singen, fragen uns die Leute, was die Texte bedeuten sollen.“ lacht Songschreiber Lennart Olma. Es folgten weitere Singles und Musikvideos, die trotz der pragmatischen DIY-Attitüde der Band sich keineswegs hinter ihren Vorbildern aus Österreich verstecken müssen. „Bilderbuch hat uns die Augen geöffnet, Wanda hat unser Herz berührt,“ schwärmt Background-Sänger Maik Paroth. Die eingängigen Songs der Hagener wurden sowohl von lokalen Radiosendern als auch vom WDR ausgestrahlt und der Name LAIKA LEBT etablierte sich über die Grenzen ihrer Stadt hinaus. Vor allem das auf der Gamescom mit Stars wie Le Floyd gedrehte Video verfehlte seine Wirkung nicht: „Menschen, die ich noch nie zuvor gesehen hatte, sprachen mich plötzlich mit meinem Namen an,“ gesteht Melodika-Spieler Christian Reichler verschämt. Dieses Jahr soll das erste Album des No-Hit-Wonders erscheinen und die 5 Musiker mitten in die deutsche Indie-Szene katapultieren. „Studieren muss Hobby bleiben,“ postuliert der Gitarrist mit den wenigsten Saiten Richard Hoppe, „ … aber dann übt wenigstens mal eure Instrumente,“ fügt Schlagzeuger Joscha Hegemann hinzu.


Samstag, 14.09.2019 von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Stadtspaziergang - Nena, Extrabreit & Co.: Hagen und die „Neue Deutsche Welle (NDW)“
Ein Stadtspaziergang

Veranstalter: HAGENagentur
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Vor 40 Jahren hieß es „Komm‘ nach Hagen, werde Popstar, mach dein Glück“. Zahlreiche Hagener Musiker und Musikerinnen star-teten damals ihre Karrieren in der Volmestadt. Nena gehörte bei-spielsweise dazu, aber auch die Humpe-Schwestern, Extrabreit und Grobschnitt. In ihrem Umfeld etablierte sich außerdem eine „Szene“, die damals in Nordrhein-Westfalen einzigartig war. Vor allem im Stadtteil Wehringhausen und in der Innenstadt gehörten zahlreiche „Locations“ wie Kneipen, Veranstaltungsräumlichkeiten oder Läden zu den angesagten Treffpunkten. Wir wollen im Verlauf eines rund zweistündigen Stadtspazierganges zwischen Innenstadt und Wehringhausen an die damaligen Zeiten erinnern und auch die politischen Ereignisse der Zeit um 1980 Revue passieren lassen.


Anmeldungen in der HAGENinfo unter der Telefonnummer 0 23 31 / 8 09 99 80 sind erforderlich.


Die Führung kostet 8,00 € pro Person.


Samstag, 14.09.2019 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee Walter Gropius Wanderausstellung – Vorbildliche Industriebauten

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

7. September 2019 - 12. Januar 2020


Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Eintritt: 7 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Vorschau: Leonardo da Vinci - Erfinder und Wissenschaftler: vom 15.09.2019 - 12.01.2020


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Samstag, 14.09.2019 von 12:00 Uhr - 23:59 Uhr

Elseyer Dorffest

Veranstalter: Ladengemeinschaft Elsey
Ort: Parkplatzgelände der Sparkasse Elsey

mehr Informationen

Auf dem Parkplatz der Sparkasse Elsey


Öffnungszeiten:

Samstag: 12.00 - 24.00 Uhr

Sonntag: 11.00 - 17.00 Uhr


Samstag, 14.09.2019 von 14:00 Uhr - 22:00 Uhr

Hasper Lichterfest

Veranstalter: ITA Mangement
Ort: Haspe

mehr Informationen

Hasper Lichterfest 11.-15.09.2019

Eine Veranstatlung der Bezirksvertretung Haspe, der HAGENagentur und der ITA Management

Vom 11. bis 15. September, von Mittwoch bis Sonntag also, brummt, summt und erleuchtet sich das Hasper Zentrum. Denn die Lichtkunstfirma De Cagna aus Italien erhellt die Sternstraßen um den Hasper Kreisel mit ca. 140 jeweils 8,5 Meter hohen wundervollen Lichtskulpturen. Keine Bange: Es gibt für viele Tausend Besucher auch ausreichend ausgeschilderte und größtenteils gut bewachte Parkplätze! Shuttle-Busse werden noch organisiert, der S-Bahn- Haltepunkt Heubing ist aber nur einen Steinwurf vom Treffpunkt entfernt.

Gemütliches Bummeln, leckeres Essen, erlesenes Trinken, nette Leute – das ist „Hasper Lichter“, das brandneue Fünf-Tage-Event im Hagener Stadtteil Haspe.

Klasse Unterhaltung gibt es gleich von drei verschiedenen Bühnen, 19 Bands und Formationen sorgen für entspanntes Sommerendfeeling. Von Klassik bis Rock, von Schlager, kubanischen Rhythmen bis zur Canzone Italiana – für wirklich jeden ist da etwas dabei. Sage und schreibe 20 verschiedene Gastronomie Betriebe laden zum Schmausen und Verkosten ein. Auf drei Festplätzen und mehrere Nebenstraßen, in denen sich Künstler und Musiker um das Publikum bemühen, es gibt Zelte und Biergärten, lauschige Ecken und geräumige Tanzflächen.

An fünf Tagen erwartet die Besucher und Besucherinnen ein Abendprogramm der Extraklasse. Der Ernst-Meister-Platz bietet dazu ca. 7000 Besuchern und Besucherinnen reichlich Gelegenheit und Raum zum Feiern und Genießen. Abwechslungsreiche und professionelle Live-Acts werden jeden Abend für großaertige Stimmung sorgen. Exzellente künstlerische Darbietungen und folkloristische Tänze werden an den einzelnen Nachmittagen das Fest kunterbunt bereichern. Denn die verschiedenen kulturell verwurzelten Vereine werden fester Bestnadteil des Hasper Lichterfestes sein.

Das Hasper Lichterfest verspricht einen tollen Sommerabschluss. Ein Blick auf http://www.hasperlichter.de lohnt sich, bei Instagram oder Facebook kann man seinen Festbesuch planen und sich mit Informationen rund um das Fest versorgen. Der immer aktuelle hashtag wird #schaltedaslichtan heißen.


Samstag, 14.09.2019 um 15:30 Uhr

Lesemonster AG
Abschlussparty

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Herzlichen Glückwunsch an alle Lesemonster, die sich in der Zentralbücherei auf der Springe angemeldet und mindestens 3 Bücher in den Ferien gelesen haben.

Heute seid ihr eingeladen zu einer tollen Abschlussparty.

Viel Spaß.


Samstag, 14.09.2019 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungseröffnung im Osthaus Museum
Leonardo da Vinci – Erfinder und Wissenschaftler

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Eröffnung am 14.9. um 16 Uhr. Es wird eine Gebühr von 5 Euro fällig. Bitte melden Sie sich vorab unter T. 02331 2072740 an.


Über 100 handkolorierte Faksimiles dokumentieren das Schaffen Leonardos in seiner Gesamtheit.

25 Modelle, exakte Nachbauten aus Holz und Metall nach Leonardos Zeichnungen, sind teilweise beweglich und unter Anleitung selbst zu bedienen.

Multimediaterminals vermitteln in über 8000 Bildern alles Wissenswerte über die Renaissance, Leonardos Leben und Werk, seine Tätigkeit als Maler, Ingenieur und Architekt, Brückenbauer und Forscher.


WORKSHOP ZUR LEONARDO-AUSSTELLUNG - FASZINATION TECHNIK

Termine: Samstags, 21.9., 28.9., 5.10., 12.10., 19.10., 26.10., 2.11., 9.11., 16.11., 23.11.2019 und 11.1.2020, jeweils 12.30-14.30 Uhr.


Das weltberühmte Gemälde "Mona Lisa" ist bis heute eine Medienikone und ihr Schöpfer Leonardo da Vinci seit über 500 Jahren ein bekannter Künstler. Weniger bekannt ist, dass Leonardo ein genialer Erfinder und Wissenschaftler war.

Diese Seite des Universalgelehrten wird in der Ausstellung im Osthaus Museum beleuchtet. Die Faszination, die Leonardo heute noch auf uns ausübt, liegt in seiner unermüdlichen Neugier und Leidenschaft bei der Erforschung der Welt und ihrer Geheimnisse begründet.

Mit viel Liebe zum Detail wird den Besuchern und Besucherinnen die Welt des Visionärs, des leidenschaftlichen Forschers und des technischen Erfinders in der Ausstellung eröffnet.

Leonardo da Vinci sah die Welt als eine große Maschinerie und wollte "„Maschinen bauen, mit denen man ganze Welten bewegen kann". In der Ausstellung werden Technik und Funktion seiner Maschinen mit Hilfe von 25 beweglichen Modellen spielerisch erfahrbar gemacht.

Im Anschluss an den Rundgang durch die Ausstellung bauen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Erfindungen des Universalgenies mit einfachen Mitteln nach und erfinden eigene fantastische Maschinen.

An dem Workshop können jeweils maximal 12 Personen teilnehmen, die Teilnahmegebühr beträgt 6 € pro Person inkl. Material. Eingeladen sind Jung und Alt: Erwachsene mit Kind(ern), aber natürlich auch Einzelpersonen ab 8+.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter: 02331-207 2740.


Samstag, 14.09.2019 um 19:30 Uhr

Sommer, Sonne, Strand und... Papa!
Sommerkomödie mit viel Musik

Veranstalter: Theater an der Volme
Ort: Theater an der Volme

mehr Informationen

Stefanie hat mit ihrer Freundin Babsi aus dem Berner Internat für höhere Töchter ein Luxusresort an der italienischen Adriaküste in der Nähe von Rimini gebucht. Ihr Vater Giovanni ist zwar eine Seele von Mensch und liebt seine Tochter über alles, ist aber ständig pleite. Das soll Babsi nicht wissen und so beginnt das Abenteuer „Sommer, Sonne, Strand und… Papa!“


Sonntag, 15.09.2019 von 10:00 Uhr - 16:30 Uhr

Oldie trifft Oldie
Oldtimertreffen

Veranstalter: Seniorenzentrum am Theater
Ort: Innenstadt

mehr Informationen

Sie sind ein Oldtimerliebhaber, haben einen Oldtimer oder schauen ihn sich gerne an. Dann kommen Sie zu uns, wir machen eine Party mit Live-Musik. King Eddie wird im Elvis-Style die "Bude" Rocken. Fürs leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.


Sonntag, 15.09.2019 von 11:00 Uhr - 13:30 Uhr

Die Stadtbücherei Hagen unterwegs
ABSCHLUSSPARTY Sommerleseclub 2019

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Sehr viele Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen haben erfolgreich beim SLC 2019 teilgenommen. Herzlichen Glückwunsch.

Auf Euch wartet heute eine tolle Abschlussparty im Sprungwerk auf dem Elbersgelände.

Das Team der Kinderbücherei gratuliert und freut sich auf einen spannenden Vormittag mit Euch. Wer hat die meisten Bücher gelesen? Das schönste Leselogbuch gestaltet? Wer ist das erfolgreichste Team? Die Jury hat entschieden. Jetzt geht es an die Oskar-Verleihung! Wir drücken die Daumen.


Sonntag, 15.09.2019 von 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Elseyer Dorffest

Veranstalter: Ladengemeinschaft Elsey
Ort: Parkplatzgelände der Sparkasse Elsey

mehr Informationen

Auf dem Parkplatz der Sparkasse Elsey


Öffnungszeiten:

Samstag: 12.00 - 24.00 Uhr

Sonntag: 11.00 - 17.00 Uhr


Sonntag, 15.09.2019 von 11:00 Uhr - 19:00 Uhr

Kinderfest

Veranstalter: Jugendzentrum Hohenlimburg
Ort: Lennepark Hohenlimburg


Sonntag, 15.09.2019 von 11:00 Uhr - 18:00 Uhr

Trödelmarkt

Veranstalter: Veranstaltungsagentur Stefan Braun
Ort: Parkplatzgelände Discount Baumarkt B1

mehr Informationen

Trödelmarkt auf dem Parkplatzgelände des B1 Discount Baumarktes, Berliner Str. 13-15, 58135 Hagen


Sonntag, 15.09.2019 von 11:30 Uhr - 13:00 Uhr

Ausstellungseröffnung im Emil Schumacher Museum
K.R.H. Sonderborg – Bilder von Zeit und Raum

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Am Sonntag, 15. September um 11.30 Uhr im Kunstquartier


K. R. H. Sonderborg (1923-2008) zählt zu den jungen Künstlern des Informel aus Deutschland, die nach Ende des Naziterrors in den 50er Jahren neu in die Welt traten. Er fand wie auch Emil Schumacher schnell Anschluss an ein internationales Kunstgeschehen, das für seine Generation zuvor fest verschlossen war. Sonderborgs markanter Stil einer abstrakt-gestischen Zeichensprache, mal mit figürlichen Anklängen und mal ganz aus der Dynamik des Malprozesses, überzeugte mit komplexer Rhythmik und der Vehemenz des Action Painters. Die Ausstellung mit Leihgaben aus privaten und öffentlichen Sammlungen ist nach mehr als 15 Jahren die erste Gelegenheit, das Werk Sonderborgs in einer umfangreichen Werkschau neu zu entdecken.


Eintritt frei

Eine Anmeldung ist nicht notwendig..




Kunstquartier Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.kunstquartier-hagen.de


Sonntag, 15.09.2019 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Leonardo da Vinci – Erfinder und Wissenschaftler & Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee Walter Gropius Wanderausstellung – Vorbildliche Industriebauten

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Leonardo: vom 15.September 2019-12.Januar 2020 und Gropius: vom 7. September 2019-12.Januar 2020

Leonardo:

Über 100 handkolorierte Faksimiles dokumentieren das Schaffen Leonardos in seiner Gesamtheit.

25 Modelle, exakte Nachbauten aus Holz und Metall nach Leonardos Zeichnungen, sind teilweise beweglich und unter Anleitung selbst zu bedienen.

Multimediaterminals vermitteln in über 8000 Bildern alles Wissenswerte über die Renaissance, Leonardos Leben und Werk, seine Tätigkeit als Maler, Ingenieur und Architekt, Brückenbauer und Forscher.


Gropius:

Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Eintritt: 10 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Sonntag, 15.09.2019 von 13:00 Uhr - 22:00 Uhr

Hasper Licherfest

Veranstalter: ITA Mangement
Ort: Haspe

mehr Informationen

Hasper Lichterfest 11.-15.09.2019

Eine Veranstatlung der Bezirksvertretung Haspe, der HAGENagentur und der ITA Management

Vom 11. bis 15. September, von Mittwoch bis Sonntag also, brummt, summt und erleuchtet sich das Hasper Zentrum. Denn die Lichtkunstfirma De Cagna aus Italien erhellt die Sternstraßen um den Hasper Kreisel mit ca. 140 jeweils 8,5 Meter hohen wundervollen Lichtskulpturen. Keine Bange: Es gibt für viele Tausend Besucher auch ausreichend ausgeschilderte und größtenteils gut bewachte Parkplätze! Shuttle-Busse werden noch organisiert, der S-Bahn- Haltepunkt Heubing ist aber nur einen Steinwurf vom Treffpunkt entfernt.

Gemütliches Bummeln, leckeres Essen, erlesenes Trinken, nette Leute – das ist „Hasper Lichter“, das brandneue Fünf-Tage-Event im Hagener Stadtteil Haspe.

Klasse Unterhaltung gibt es gleich von drei verschiedenen Bühnen, 19 Bands und Formationen sorgen für entspanntes Sommerendfeeling. Von Klassik bis Rock, von Schlager, kubanischen Rhythmen bis zur Canzone Italiana – für wirklich jeden ist da etwas dabei. Sage und schreibe 20 verschiedene Gastronomie Betriebe laden zum Schmausen und Verkosten ein. Auf drei Festplätzen und mehrere Nebenstraßen, in denen sich Künstler und Musiker um das Publikum bemühen, es gibt Zelte und Biergärten, lauschige Ecken und geräumige Tanzflächen.

An fünf Tagen erwartet die Besucher und Besucherinnen ein Abendprogramm der Extraklasse. Der Ernst-Meister-Platz bietet dazu ca. 7000 Besuchern und Besucherinnen reichlich Gelegenheit und Raum zum Feiern und Genießen. Abwechslungsreiche und professionelle Live-Acts werden jeden Abend für großaertige Stimmung sorgen. Exzellente künstlerische Darbietungen und folkloristische Tänze werden an den einzelnen Nachmittagen das Fest kunterbunt bereichern. Denn die verschiedenen kulturell verwurzelten Vereine werden fester Bestnadteil des Hasper Lichterfestes sein.

Das Hasper Lichter verspricht einen tollen Sommerabschluss. Ein Blick auf http://BLOCKED/www.hasperlichter.de lohnt sich, bei Instagram oder Facebook kann man seinen Festbesuch planen und sich mit Informationen rund um das Fest versorgen. Der immer aktuelle hashtag wird #schaltedaslichtan heißen.


Sonntag, 15.09.2019 von 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Hagener Schätze des Jugendstils
Führung im Riemerschmid-Haus

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Riemerschmid - Haus, Walddorfstr.17

mehr Informationen

Am Sonntag den 15. September um 15.00 Uhr


Ein eigenes kleines Haus mit Nutzgarten - um 1907 sollte das für die Hagener Textilarbeiter kein Traum bleiben müssen.

Karl Ernst Osthaus holte 1905 die Teilnehmer einer Konferenz für "Arbeiterwohlfahrtseinrichtungen" nach Hagen. In der Folge konnte er dem in München geborenen Künstler-Architekten Richard Riemerschmid einen Bauauftrag durch Elbers in Hagen verschaffen.


Riemerschmid ist bis heute berühmt für Projekte wie die erste deutsche Gartenstadt in Hellerau bei Dresden. Ab 1907 begann er den Bau einer Anlage für Arbeiterwohnungen in Hagen, die sogenannte "Walddorf-Siedlung". Nur elf Häuser konnten realisiert werden. Bei der öffentlichen Führung durch Haus Nr. 17 erhält man Einblick in die Lebenswelt der Arbeiter dieser Zeit.


Treffpunkt ist die Walddorfsstr. 17, 58093 Hagen


Führungsgebühr: 7 Euro

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 0 23 31/207 2740


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38


Sonntag, 15.09.2019 von 15:00 Uhr - 16:00 Uhr

Öffentliche Führung im Emil Schumacher Museum
K.R.H. Sonderborg – Bilder von Zeit und Raum

Veranstalter: Kunstquartier Hagen
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

K. R. H. Sonderborg (1923-2008) zählt zu den jungen Künstlern des Informel aus Deutschland, die nach Ende des Naziterrors in den 50er Jahren neu in die Welt traten. Er fand wie auch Emil Schumacher schnell Anschluss an ein internationales Kunstgeschehen, das für seine Generation zuvor fest verschlossen war. Sonderborgs markanter Stil einer abstrakt-gestischen Zeichensprache, mal mit figürlichen Anklängen und mal ganz aus der Dynamik des Malprozesses, überzeugte mit komplexer Rhythmik und der Vehemenz des Action Painters. Die Ausstellung mit Leihgaben aus privaten und öffentlichen Sammlungen ist nach mehr als 15 Jahren die erste Gelegenheit, das Werk Sonderborgs in einer umfangreichen Werkschau neu zu entdecken.


5 Euro Führungsgebühr + 7 Euro Eintritt

Eine Anmeldung ist nicht notwendig..


Kunstquartier Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.kunstquartier-hagen.de


Montag, 16.09.2019 um 16:30 Uhr

Türkisch-deutsche Vorlesestunde
Zwei Freunde / Iki Arkadaş

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Das Eichhörnchen Elmar und der Hase Hektor sind traurig. Dort, wo sie leben, ist alles einsam und vertrocknet. Es gibt auch nichts mehr zu essen. Also beschließen die beiden Freunde sich ein neues Zuhause und neue Freunde zu suchen. Aber wohin können sie gehen? Diese einfühlsam illustrierte Geschichte wird von der türkischsprachigen Vorlesepatin in zwei Sprachen vorgelesen.


Dienstag, 17.09.2019 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Leonardo da Vinci – Erfinder und Wissenschaftler & Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee Walter Gropius Wanderausstellung – Vorbildliche Industriebauten

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Leonardo: vom 15.September 2019-12.Januar 2020 und Gropius: vom 7. September 2019-12.Januar 2020

Leonardo:

Über 100 handkolorierte Faksimiles dokumentieren das Schaffen Leonardos in seiner Gesamtheit.

25 Modelle, exakte Nachbauten aus Holz und Metall nach Leonardos Zeichnungen, sind teilweise beweglich und unter Anleitung selbst zu bedienen.

Multimediaterminals vermitteln in über 8000 Bildern alles Wissenswerte über die Renaissance, Leonardos Leben und Werk, seine Tätigkeit als Maler, Ingenieur und Architekt, Brückenbauer und Forscher.


Gropius:

Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Eintritt: 10 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Dienstag, 17.09.2019 von 12:00 Uhr - 16:00 Uhr

Workshop
Codes & Bots - mach was mit Technik!

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Coding Starter: Programmieren lernen mit Scratch, MaKey & Co.

Hier kannst du deine ersten Versuche im Coding machen! Du lernst die einfache Programmiersprache Scratch kennen (https://scratch.mit.edu/) und schreibst deine ersten Programme für das Erfinder-Board MaKey MaKey: Mit dieser kleinen Platine lassen sich Alltagsgegenstände in Computertasten verwandeln. In kurzer Zeit kannst du damit zum Beispiel Musikinstrumente oder Spiele programmieren. Vorkenntnisse brauchst du nicht, nur Spaß am Experimentieren mit Technik.

Für Jugendliche ab 10 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich in der Stadtbücherei oder per E-Mail (stadtbuecherei@stadt-hagen.de)


Dienstag, 17.09.2019 um 16:00 Uhr

Basteln

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Haspe

mehr Informationen

Wer Lust hat, bastelt heute einen Stamm-Bilderbaum. Viel Spaß. Eine Anmeldung ist erforderlich, gerne auch telefonisch unter 207 4297.

Die Kosten betragen 1 Euro.


Dienstag, 17.09.2019 um 16:00 Uhr

Bilderbuchkino
Der Grüffelo

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Hohenlimburg

mehr Informationen

Der große Wald ist voller Gefahren. Da ist es gut, wenn man einen starken Freund hat. Und wenn man keinen hat, muss man einen erfinden. Die kleine Maus droht jedem, der sie fressen will, mit dem schrecklichen Grüffelo. Dabei gibt's Grüffelos gar nicht. Doch dann taucht er plötzlich wirklich auf, und sein Lieblingsschmaus ist Butterbrot mit kleiner Maus. Aber was eine clevere Maus ist, die lehrt auch einen Grüffelo das Fürchten. Diese Mutmachgeschichte ist zauberhaft illustriert, die Bilder werden auf eine Leinwand projiziert und die Geschichte dazu erzählt.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Dienstag, 17.09.2019 um 16:00 Uhr

Bilderbuchkino
Plitsch- Platsch

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Das kleine Entchen stellt fest, wie schön Regenwetter sein kann - aber erst, nachdem der Großvater es mit auf den Dachboden genommen hat. Dort befinden sich nämlich ein Paar Gummistiefel, die einmal Mutter Ente gehört haben. Mit diesen Stiefeln an den Füßen macht es richtig Spaß, in Regenpfützen herum zu planschen. Diese feucht fröhliche Geschichte ist zauberhaft illustriert, die Bilder werden auf eine Leinwand projiziert und die Geschichte dazu erzählt. Wer Lust hat, kann im Anschluss noch bunte Regenschirme basteln.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Mittwoch, 18.09.2019 von 10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Eltern-Lan
Zusammen.Spiele.Erleben

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Pädagogische Fachkräfte u.a. Interessierte werden bei dieser Fortbildung eigene Computerspielerfahrungen sammeln und über den Inhalt un die Wirkung virtueller Spielwelten Heranwachsender mit Spielern und Medienpädagogen ins Gespräch kommen können. Die bpb und die Partner des Projektes ermöglichen so einen Einblick in die heutige Freizeitbeschäftigung von Kindern und Jugendlichen und schlagen eine Brücke zwischen den Generationen.

Die Teilnahme ist kostenlos eine Anmeldung jedoch erforderlich telefonisch unter 207 3591 oder an stadtbuecherei@stadt-hagen.de


Mittwoch, 18.09.2019 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Leonardo da Vinci – Erfinder und Wissenschaftler & Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee Walter Gropius Wanderausstellung – Vorbildliche Industriebauten

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Leonardo: vom 15.September 2019-12.Januar 2020 und Gropius: vom 7. September 2019-12.Januar 2020

Leonardo:

Über 100 handkolorierte Faksimiles dokumentieren das Schaffen Leonardos in seiner Gesamtheit.

25 Modelle, exakte Nachbauten aus Holz und Metall nach Leonardos Zeichnungen, sind teilweise beweglich und unter Anleitung selbst zu bedienen.

Multimediaterminals vermitteln in über 8000 Bildern alles Wissenswerte über die Renaissance, Leonardos Leben und Werk, seine Tätigkeit als Maler, Ingenieur und Architekt, Brückenbauer und Forscher.


Gropius:

Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Eintritt: 10 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Mittwoch, 18.09.2019 von 16:00 Uhr - 18:00 Uhr

Hagener Schätze des Jugendstils
Führung im Hohenhof und am Stirnband

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Hohenhof - Museum des Hagener Impulses

mehr Informationen

Nachdem der Kunstmäzen und Kulturreformer Karl Ernst Osthaus (1874-1921) 1902 sein privates Museum Folkwang in Hagen eingeweiht hatte, begründete er 1906 die Künstlerkolonie Hohenhagen.

Bezug nehmend auf die Idee des Großherzogs Ernst Ludwig in Darmstadt, der die Mathildenhöhe initiiert hatte, lud Osthaus ausgewählte Künstler und Architekten nach Hagen ein, um deren individuelle Gebäude-entwürfe in die Tat umzusetzen.

Osthaus ließ sein Wohnhaus, den Hohenhof, von dem belgischen Künstler-Architekten Henry van de Velde 1906/08 erbauen. Heute zählt der Hohenhof architekturgeschichtlich zu den bedeutendsten Gebäuden Europas kurz nach der Jahrhundertwende und ist eines der wenigen erhaltenen Beispiele für ein Jugendstil-Gesamtkunstwerk.

Von der Architektur bis zur kompletten Inneneinrichtung gestaltete Henry van de Velde in Absprache mit dem Bauherrn Osthaus das Gebäude "aus einem Guss".

Anmeldung unter 0 23 31/207 2740.

Treffpunkt ist der Hohenhof, Stirnband 10, 58093 Hagen.

Eintritt: plus Führungsgebühr 9 Euro



Mittwoch, 18.09.2019 von 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Profiler Suzanne Grieger-Langer
Cool im Kreuzfeuer

Veranstalter: Konzertbüro Augsburg GmbH
Ort: KONGRESS- und EVENTPARK Stadthalle Hagen GmbH

mehr Informationen

Profiler Suzanne Grieger-Langer stellt ihr neues Buch vor: „Cool im Kreuzfeuer – Schlammschlachten, Cybermobbing und Rufmordkampagnen souverän überstehen“. Doch dies ist keine Lesung – dies ist eine Live-Ermittlung! Gänsehaut ist garantiert, wenn Profiler Suzanne in eigener Sache ermittelt und die Zuschauer in die Welt des Profiling entführt. Faszinierend und erschreckend zugleich, was sie mit wenigen Klicks aufdeckt: Es ist ein Krimi, eine erschütternde Tragödie, die fast jeden schnell auch im eigenen Alltag ereilen kann. Aggressoren, Mobber und Trolle greifen den guten Ruf an, verbreiten überall Lügen – im Netz, bei Kollegen, sogar im engsten Umfeld. Menschen, denen man vertraute, wenden sich ab. Die eigene Welt droht einzustürzen. Jedes Vertrauen ist zerstört und diejenigen, die einem vermeintlich noch die Treue halten, verfolgen auch nur eigene Interessen. Plötzlich wird das Gefühl, alleine auf der Welt zu sein, real. Scheinbar gibt es keinen Ausweg. Der Ruf ist ruiniert, Existenzängste machen sich breit. Und das alles, obwohl die eigene Unschuld beweisbar ist und das Wissen, nichts Falsches oder gar Unrechtes getan zu haben, ebenso öffentlich ist, wie der Schmutz und die Lügen, die über einem ausgegossen werden. Unglaublich? Alles gelogen? Nein. Es ist real. Es findet statt, sogar in Medien, denen Millionen vertrauen. Es kann jeden treffen. Über ihre eigene wahre Geschichte hat Suzanne Grieger-Langer ein Buch verfasst. Dieses Buch kommt nun auch auf die Bühne. Es ist eine Ermittlung – spannend, mitreißend und investigativ, wortgewaltig, eindrucksvoll und mit Gänsehautgarantie. Die berühmteste Profilerin Deutschlands entschlüsselt live den Code des konzertieren Rufmordes, benennt die Aggressoren und verrät, wie man sich vor ihnen schützen kann. Mit Humor und feingeistiger Realsatire, aber auch voller Emotion schildert sie, wie Menschen, denen man nie im Leben persönlich begegnet ist, sich aufmachen, das eigene Leben zu zerstören. Sie jammert nicht. Sie klagt nicht an. Sie ermittelt. Denn in der Welt der Kriminalistik und der boshaften Manipulation kennt sie sich aus. Schließlich ist sie seit Jahren auf einer Mission: Betrüger entlarven und Schädlingen das Handwerk legen. Nach und nach kommen die Fakten ans Licht. Suzanne Grieger-Langers Bühnen-Tour fesselt, erschüttert und legt den Finger in die Wunde eines subtilen Cyber-Krieges gegen Menschen. Zugleich macht sie Mut und zeigt Abwehrstrategien und Schutzmechanismen.


COOL IM KREUZFEUER ist packende Unterhaltung zu einem sehr ernsten Thema.


Preise: 37,- € – 47,- € inkl. VVK-Gebühren


Donnerstag, 19.09.2019 um 11:00 Uhr

LebenslangeLeselust
Vorlesestunde für Erwachsene

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Nicht nur Kinder, auch Erwachsene lassen sich manchmal gern vorlesen, vor allem in der entspannten Atmosphäre einer Bücherei. Einmal im Monat macht die Stadtbücherei auf der Springe dieses Angebot. Alle, die Interesse daran haben – gerne auch ältere Leute – sind herzlich eingeladen, am jeweils 3. Donnerstag im Monat ab 11 Uhr an einer Vorlesestunde teilzunehmen. Sie findet in der Musikabteilung statt, ist kostenlos, und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 19.09.2019 von 12:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ausstellungen im Osthaus Museum
Leonardo da Vinci – Erfinder und Wissenschaftler & Die ökonomische Kraft der künstlerischen Idee Walter Gropius Wanderausstellung – Vorbildliche Industriebauten

Veranstalter: Osthaus Museum
Ort: Kunstquartier Hagen

mehr Informationen

Leonardo: vom 15.September 2019-12.Januar 2020 und Gropius: vom 7. September 2019-12.Januar 2020

Leonardo:

Über 100 handkolorierte Faksimiles dokumentieren das Schaffen Leonardos in seiner Gesamtheit.

25 Modelle, exakte Nachbauten aus Holz und Metall nach Leonardos Zeichnungen, sind teilweise beweglich und unter Anleitung selbst zu bedienen.

Multimediaterminals vermitteln in über 8000 Bildern alles Wissenswerte über die Renaissance, Leonardos Leben und Werk, seine Tätigkeit als Maler, Ingenieur und Architekt, Brückenbauer und Forscher.


Gropius:

Karl Ernst Osthaus hat Ideen des Bauhauses vorgedacht und den Bauhausgründer Walter Gropius maßgeblich gefördert. "Osthaus was instrumental in supporting me", resümmierte Gropius wenige Monate vor seinem Tod 1969. Von der engen freundschaftlichen Verbindung zwischen Gropius und Osthaus zeugen Hunderte, bisher nicht veröffentlichte Briefe im Karl Ernst Osthaus-Archiv Hagen. Der Hagener Mäzen war für Gropius ein wichtiger Mitstreiter in der Debatte um die Frage, in welcher Weise Kunst und Künstler in die Gesellschaft hineinwirken können und sollen.

Im Zusammenhang mit der Arbeit im Deutschen Werkbund diskutierten sie die Frage, wie sich der Fabrikbau mit dem künstlerischen Anspruch verbinden lässt. Osthaus erkannte und nutzte früh das kommunikative Potential der Fotografie, um vorbildliche Baukunst weithin bekannt zu machen. Schließlich erwirkte er für Gropius den Auftrag, eine Ausstellung "Vorbildlicher Industriebauten" zusammenzustellen, die ab 1911 als Wanderausstellung des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" von Hagen aus auf Tournee geschickt wurde.

Dieses gemeinsame Projekt von Gropius und Osthaus wird im Osthaus Museum Hagen rekonstruiert und durch die Publikation ihres Briefwechsels begleitet. Kooperationspartner sind die Krefelder Kunstmuseen, die 1922 die Bestände des "Deutschen Museums für Kunst in Handel und Gewerbe" aus Hagen übernommen haben. Rund 40 Original-Abzüge der insgesamt 110 Fotografien sind in der Graphischen Sammlung der Krefelder Kunstmuseen verwahrt. Neue Abzüge nach den Originalnegativen aus dem Bildarchiv Marburg ermöglichen erstmals eine Komplettierung der Ausstellung, wie sie 1914 auf der Werkbundausstellung in Köln zu sehen war.

Anlässlich der Ausstellung wird der mehrere hundert Schriftstücke umfassende Briefwechsel zwischen Osthaus und Gropius, den das Osthausmuseum im Karl Ernst Osthaus-Archiv verwahrt, in einer wissenschaftlich kommentierten Edition unter dem Titel "Osthaus was instrumental in supporting me‘... - Walter Gropius, Karl Ernst Osthaus und das Bauhaus" erscheinen.

Eintritt: 10 Euro

Öffnungszeiten: Di-So von 12-18 Uhr, Montag geschlossen


Osthaus Museum Hagen

Museumsplatz 1 (Navigation: Hochstr. 73)

58095 Hagen

Tel.: 0 23 31/207 - 31 38

www.osthausmuseum.de


Donnerstag, 19.09.2019 um 16:00 Uhr

Erzähltheater
Alles meins

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtteilbücherei Hohenlimburg

mehr Informationen

Der kleine Rabe Socke ist eigentlich ganz nett, aber er klaut, was ihm vor den Schnabel kommt. Trotz aller Vorsicht gelingt es seinen Freunden nicht, ihre Schätze vor ihm zu verstecken. Egal ob Teddy, Rollschuhe oder Spieluhr – der kleine Rabe lässt sich immer neue Tricks einfallen, um die ersehnten Spielsachen zu stibitzen und sie in seinem Nest zu verstecken. Alles für einen? – eine frech-fröhliche Freundschaftsgeschichte vom kleinen Raben Socke zum Thema Teilen!

Wer wissen möchte, wie diese Freundschaftsgeschichte weitergeht, macht es sich einfach bequem und lässt sich die Geschichte mit Hilfe einer kleinen Papiertheaterbühne erzählen. Wer Lust hat, malt im Anschluss sein Bild zum Thema Teilen auf, steckt es in die Bühne und erzählt seine Geschichte dazu. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 19.09.2019 - Dienstag, 08.10.2019

Sachbuchtrödel

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Viele informative Bücher zum kleinen Preis.


Donnerstag, 19.09.2019 um 16:00 Uhr

SpielBar

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Michael Idel freut sich, wenn er heute wieder viele Besucher in seiner „SpielBar“ begrüßen dürfte. Wer Lust hat auf eine Runde Scrabble oder The Game oder andere Spiele ausprobieren möchte, ist herzlich willkommen.

Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Donnerstag, 19.09.2019 um 16:00 Uhr

Vorlesespaß
Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der den ganzen Tag grummelig war

Veranstalter: Stadtbücherei Hagen
Ort: Stadtbücherei Springe

mehr Informationen

Nichts und niemand kann den kleinen Siebenschläfer heute aufheitern. Nicht das Puppenspiel, das die Haselmaus für ihn aufführt, nicht die Witze, die ihm das Eichhörnchen erzählt und schon gar nicht die saure Zitrone, die der Igel bringt, weil er einmal gehört hat, dass sauer lustig macht. Aber seine Freunde geben nicht auf, bevor der kleine Siebenschläfer wieder lachen kann! Wer Lust hat, kann im Anschluss an die Geschichte noch eine Gefühle-Uhr basteln.

Für Kinder ab 3 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Standort & Erreichbarkeit

Kulturbüro Hagen
Museumsplatz 3
58095 Hagen

Öffnungszeiten

Montag09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr
Freitag09:00 - 12:00 Uhr
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen