Marktplatz

Nahverkehrsplanung

Nahverkehrsplan der Stadt Hagen 2020

Die Stadt Hagen als kreisfreie Stadt stellt gemäß ÖPNV-Gesetz des Landes NRW (ÖPNVG NRW) zur Sicherung und zur Verbesserung des ÖPNV einen Nahverkehrsplan auf [§8(1) ÖPNVG NRW]. Der Nahverkehrsplan ist spätestens alle fünf Jahre zu überprüfen und bei Bedarf fortzuschreiben [§9(5) ÖPNVG NW]. Im Jahr 2015 wurde die Stadtverwaltung vom Rat der Stadt Hagen beauftragt, einen neuen Nahverkehrsplan auf Grundlage einer gesicherten Datenlage aufzustellen. Nach umfangreichen Erhebungen planungsrelevanter Daten in Form von Haushalts- und Fahrgastbefragungen im Jahr 2017, wurde zunächst ein neues ÖPNV-Konzept erarbeitet, das im Dezember 2019 durch die Hagener Straßenbahn AG umgesetzt wurde. Im Zuge dieses, von der Hagener Stadtpolitik intensiv begleiteten, Umsetzungsprozesses wurden im Nahverkehrsplan, die für die weitere Entwicklung des ÖPNV zukünftig geltenden Qualitätsstandards definiert. Durch die damit verbundene Angebotsausweitung im ÖPNV soll ein Beitrag geleistet werden, die im Zusammenhang mit dem Klimawandel diskutierte Verkehrswende einzuleiten. Zudem werden durch den vorliegenden Nahverkehrsplan die Möglichkeiten aufgezeigt, die sich bei der gegenwärtigen Zielsetzung für den ÖPNV über den bevorstehenden Fünfjahreszeitraum hinaus, ergeben.


Der Nahverkehrsplan 2020 kann hier abgerufen werden.


Direktvergabe eines öffentlichen Dienstleistungsauftrags an die Hagener Straßenbahn AG (HST)


Für die Erbringung öffentlicher Personenverkehrsdienste der Stadt Hagen bedient sich die Stadt Hagen der Hagener Straßenbahn AG als ein internes Dienstleistungsunternehmen über das die Stadt Hagen gem. Artikel 5 Absatz 2 der EU-Verordnung 1370/2007 eine Kontrolle ausübt, die der Kontrolle über ihre eigenen Dienststellen entspricht. In diesem Fall erlaubt die europäische Gesetzgebung die Direktvergabe gemeinwirtschaftlicher Verkehrsleistungen an ein Unternehmen ohne vorherige wettbewerbliche Ausschreibung. Im Nachfolgenden sind die wesentlichen Dokumente aufgeführt, die zu Beginn der Direktvergabe 2023 – 2032 zu beachten sind. Änderungen im Rahmen von Fortschreibungen und Gesetzesanpassungen während der Laufzeit der Direktvergabe können dabei nicht ausgeschlossen werden.


Die Beschreibung der Leistungsanforderungen der Stadt Hagen finden Sie hier.


Planungen, die bei der Leistungserbringung zu berücksichtigen sind:

Standort & Erreichbarkeit

Fachbereich Verkehr, Immobilien, Bauverwaltung und Wohnen

Fachgruppe Verkehrsplanung

Rathausstraße 11, 58095 Hagen


Ansprechpersonen:

  • Ralf Lellek

‎ ‎ ‎ Telefon: 02331 207-3160

‎ ‎ ‎ Telefax: 02331 207-2460


  • Ann-Kathrin Rehm

‎ ‎ ‎ Telefon: 02331 207-3915

‎ ‎ ‎ Telefax: 02331 207-2460