Bundesumweltministerium fördert 34 neue Radboxen


Der Trend zum Rad nimmt kontinuierlich zu, gerade in Ballungsräumen. Um den wachsenden Bedarf an Fahrradstraßen, Stellplätzen, interaktiven Fahrradampeln oder Ladestationen für E-Bikes zu fördern, hat das Bundesumweltministerium (BMUB) erstmalig im Jahr 2016 den Bundeswettbewerb „Klimaschutz im Radverkehr“ ins Leben gerufen.

Die Stadt der Fernuniversität hat erfolgreich an diesem Wettbewerb teilgenommen. An den Bahnhöfen Heubing, Hohenlimburg und Vorhalle sowie am Hauptbahnhof werden nun mit den eingeworbenen Bundesmitteln insgesamt 34 hochmoderne und elektronisch verschließbare Radboxen errichtet. Pendler können so ihr Fahrrad diebstahlsicher und witterungsgeschützt abstellen und die Boxen zukünftig über eine App oder eine Internetseite reservieren und buchen. Die Errichtung der Radboxen wird von der Stadt Hagen gemeinsam mit der Hagener Straßenbahn AG und dem Wirtschaftsbetrieb Hagen vorangetrieben.

Die Hagener Straßenbahn wird für die Fahrradboxen als Betreiber auftreten, also sich sowohl um die Funktionsfähigkeit der Fahrradboxen kümmern als auch die Nutzer beraten und betreuen. Damit stärkt die Straßenbahn ihre Position als Mobilitätsdienstleister für Hagen (oder: für die Hagener Bürgerinnen und Bürger) und bietet ihren Kunden sinnvolle Ergänzungen zum öffentlichen Nahverkehr an.

Das Hagener Vorhaben ist ein Teilprojekt eines Verbundvorhabens mit 15 weiteren Kommunen und dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR). Mit der Förderzusage wird der Mobilitätsverbund dauerhaft durch die Bereitstellung hochwertiger Abstellanlagen an den Schnittstellen zum ÖPNV (B + R) gestärkt.


Zum Weiterlesen und Herunterladen:


Nähere Infos zum Teilprojekt finden Sie im Klimaschutz-Steckbrief „34 neue Radboxen für Hagen“.

Für weitere Informationen oder zur Buchung "Dein Radschloss"

Fördervorhaben: „Verbundprojekt: NKI: Moderne, sichere Fahrradabstellanlagen mit digitalem Hintergrundsystem (Web/ App) zur Reservierung / Buchung“


Förderkennzeichen: 03KBR0010E


Bewilligungszeitraum: 01. Januar 2017 bis 31. Dezember 2018

Standort & Erreichbarkeit

Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung

Fachgruppe Verkehrsplanung

Rathausstraße 11, 58095 Hagen


Telefon: 02331 207-3932

Telefax: 02331 207-2461