3. Teilnahme der Stadt Hagen am Zertifizierungsverfahren „European Energy Award®“ (eea®) erfolgreich


Am 24.11.2016 hat der Rat der Stadt Hagen die dritte Teilnahme am eea®-Verfahren beschlossen. Alle vier Jahre ist eine externe Zertifizierung vorgeschrieben ist. Einer solchen hat sich die Stadt Hagen in den Jahren 2010, 2014 und am 3. Dezember 2019 gestellt und jeweils über 60 Prozent der laut eea®-Bewertung theoretisch erreichbaren Punktzahl erzielt. Somit wird sie im Jahr 2020 wieder mit dem eea®-Award ausgezeichnet werden können.


Die Stadt Hagen hat gute Bewertungen in den eea®-Anforderungen erzielt, da sie in der Stadtentwicklung mit der Erstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts und des Masterplans Nachhaltige Mobilität den Weg eines intensiven Beteiligungsprozesses verfolgt hat. Sie hat weiterhin ein gesamtstädtisches Konzept zur Anpassung an den Klimawandel vorgelegt und arbeitet ein neues kommunales Mobilitätsmanagement. Außerdem sind beim aktuellen Prozess zur Erstellung einer kommunalen Nachhaltigkeitsstrategie ebenfalls viele Akteure beteiligt. Mit dem Beschluss zum „Klimanotstand“ hat die Stadt zudem dem Klimaschutz eine besondere Priorität eingeräumt.


Bei den kommunalen Gebäuden ist über die Jahre eine immer weitergehende Reduzierung der Energieverbräuche festzustellen, obwohl die Nutzungsansprüche z.B. wegen der Einführung der offenen Ganztagsschule erhöht wurden. Der regionale Energieversorger Mark-E AG engagiert sich in vielen Bereichen außerhalb der klassischen Geschäftsfelder, zum Beispiel beim Ausbau der Infrastruktur für Elektromobilität und bei Anlagen zur Stromerzeugung aus erneuerbarer Energien und bei der Umsetzung von mehreren Konzepten zur Kraft-Wärme-Kopplung.


Mit einem großen Bündel an Maßnahmen zur Stärkung der emissionsarmen Mobilität im Masterplan Nachhaltige Mobilität hat die Stadt Hagen einen Wandel einleiten können. Die im Auditierungsverfahren erreichte Punktzahl belegt, dass es vorwärts geht mit den Hagener Bemühungen um den Klimaschutz, aber gleichwohl noch Luft nach Oben vorhanden ist.


Hier finden Sie das Energiepolitisches Arbeitsprogramm 2019

Allgemeine Informationen zum European Energy Awards® finden Sie bei der EnergieAgentur.NRW hier und bei der Bundesgeschäftsstelle hier.


B. 1. Folgeförderung des European Energy Awards®

Mit Ratsbeschluß vom 6.10.2011 war die Kommune in der dreijährigen Folgeförderung. 2014 hatte die Stadt Hagen das zweite externe Audit durch den TÜV-Rheinland erfolgreich bestanden und wurde am 18. November 2015 erneut mit dem European Energy Award® ausgezeichnet.

Foto: Umweltamt Stadt Hagen

C. Erste Förderung des European Energy Awards®

Der Rat der Stadt Hagen hatte schon 2007 die erste Teilnahme beschlossen. Im Januar 2011 wurde der European Energy Award® das erste Mal an die Stadt Hagen übergeben. Wichtigste Ergebnisse der ersten Teilnahme am European Energy Award® können Sie nachlesen im

Standortsuche Ortsschild (copyright: H.J. Wittkowski) Klimaschutz-Ortsschilder an der Weststrasse in Hagen-Vorhalle. Foto: M. Voigt

Für das Zertifizierungsverfahren des „European Energy Awards®“ wurde ein Energieteam für die sechs Handlungsfeldergebildet:
1: Entwicklungsplanung, Raumordnung

2: Kommunale Gebäude, Anlagen

3: Versorgung, Entsorgung

4: Mobilität

5: Interne Organisation

6: Kommunikation, Kooperation

European Energy Award® - Beraterinist in Hagen Sandra Roth (Gertec Ingenieurgesellschaft GmbH)

Standort & Erreichbarkeit

Umweltamt

Rathausstraße 11, 58095 Hagen


Gemeinsame Untere Umweltschutzbehörde der Städte Bochum, Dortmund und Hagen

Schwerter Straße 168, 58099 Hagen

Ansprechpartner

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Themenbereich.