Erfolgreiche 2. Teilnahme der Stadt Hagen am Zertifizierungsverfahren „European Energy Award®“ (eea®)


A. Am 24.11.2016 hat der Rat der Stadt Hagen die dritte Teilnahme am eea®-Verfahren beschlossen.

®

B. Folgeförderung des European Energy Awards®

Mittlerweile ist die Stadt Hagen zum zweiten Mal am Zertifizierungsverfahren beteiligt und ausgezeichnet. Mit Ratsbeschluß vom 6.10.2011 war die Kommune nun in der dreijährigen Folgeförderung von 2013 bis 2015. Am 4.12.2014 hat der Umweltausschuss bereits in der Vorberatung den Beschluss bekräftigt. Der Rat hat das Energiepolitische Arbeitsprogramm am 11.12.2014 beschlossen. Am 18.12.2014 hat die Stadt Hagen auch den zweiten Anlauf im externen Audit mit dem TÜV-Rheinland erfolgreich bestanden und wurde 11 Monate später am 18. November 2015 mit dem European Energy Award® ausgezeichnet.

Foto: Umweltamt Stadt Hagen

Hier finden Sie das Energiepolitisches Arbeitsprogramm 2014


Allgemeine Informationen zum European Energy Awards® finden Sie auch bei der EnergieAgentur.NRW hier oder bei der Bundesgeschäftsstelle hier.


C. Erste Förderung des European Energy Awards®

Ziel des europäischen Zertifizierungs- und Auszeichnungsprogramms ist es, einen Beitrag zu einer nachhaltigen Energiepolitik, zum kommunalen Umweltschutz und somit zu einer zukunftsfähigen Entwicklung der Stadt Hagen zu leisten. Das Managementsystem, welches auch als Auszeichnung der Kommune dient, analysiert und optimiert die wesentlichen Handlungsfelder – u. a. Verkehr und Energieversorgung – in einer Kommune, die zur Reduzierung von Klimagasen und Schadstoffen verantwortlich sind. Der Rat der Stadt Hagen hatte die erste Teilnahme schon 2007 beschlossen.

Im Januar 2011 wurde der European Energy Award® das erste Mal an die Stadt Hagen übergeben.


Wichtigste Ergebnisse des European Energy Awards® können Sie nachlesen im
Klimaschutz-Ortsschilder an der Weststrasse in Hagen-Vorhalle. Foto: M. Voigt

Erfolgreiche Teilnahme der Stadt Hagen am Zertifizierungsverfahren „European Energy Award®“

Zusammensetzung des Hagener Energieteams für die sechs Handlungsfelder inklusive deren Funktionsschwerpunkte inder letzten Phase:
1: Entwicklungsplanung, Raumordnung
- Martin Bleja (FB Stadtentwicklung)

2: Kommunale Gebäude, Anlagen
- Heribert Bödiker (Gebäudewirtschaft Hagen)
- Georg Erwig (Gebäudewirtschaft Hagen)
- Stefanie Thieke (Gebäudewirtschaft Hagen)

3: Versorgung, Entsorgung
- Lutz Moeller (Hagener Entsorgungsbetrieb)
- Uwe Sommer (Wirtschaftbetriebe Hagen) und
- Dirk Depping (Mark-E AG)

4: Mobilität
- Paul-Gerd Spoden (Hagener Straßenbahn AG) und
- Jörg Winkler (FB Stadtentwicklung)

5: Interne Organisation
- Matthias Jung (Personal u. Organisation)

6: Kommunikation, Kooperation
- Silke Scheibe - Klimamangerin der Stadt Hagen
- Hans Joachim Wittkowski, Energieteamleiter (Umweltamt)

European Energy Award® - Berater
- Katja-Bettina Schmidt (Gertec Ingenieurgesellschaft GmbH)


Auszeichnung für Hagen und andere Städte (Foto: EnergieAgentur.NRW). Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

Der European Energy Award ist eine Erfolgsgeschichte. Über 100 Kommunen und Kreise in NRW unterziehen sich diesem kontinuierlich kontrollierten Energiemanagemen. Ganz handfeste beispielhafte Maßnahmen, die auch dem Punktekonto zum Erreichen des Awards zu Gute kamen, sind die Holzhackschnitzelheizungen zweier Feuerwehrgebäude, der Elektromobilitätstag in Hagen und die Nutzung regenerativer Energie durch Windkraftanlagen im Hagener Süden.

Standort & Erreichbarkeit

Umweltamt

Rathausstraße 11, 58095 Hagen

Ansprechpartner

Öffnungszeiten

Montag08:30 - 12:00 und 14:00 - 15:45 Uhr
Dienstag08:30 - 12:00 und 14:00 - 15:45 Uhr
Mittwoch08:30 - 12:00 und 14:00 - 15:45 Uhr
Donnerstag08:30 - 12:00 und 14:00 - 15:45 Uhr
Freitag08:30 - 12:30 Uhr
Samstaggeschlossen
Sonntaggeschlossen

Öffnungszeiten auch nach Vereinbarung.

Werbeanzeigen