Katzen


Die folgenden, hier vorgestellten Katzen (unsere Sorgenkinder) möchten wir Ihnen besonders ans Herz legen.


Interessieren Sie sich für eine von unseren Katzen?

Dann melden Sie sich doch einfach im Tierheim Hagen unter der Telefonnummer 02331 2072545.




Wohnungskatzen


Buffi - schneeweiße Schönheit sucht Einzelplatz

Buffi ist etwa 2 - 3 Jahre alt und wurde wegen Umzugs im Tierheim abgegeben.

Sie hat bisher als Einzelkatze in Wohnungshaltung gelebt und ist mit der Tierheimsituation zurzeit eindeutig noch überfordert.

Buffi ist laut Vorbesitzer eine absolut unkomplizierte, verschmuste Katze, was sie hier zum Teil auch zeigt, reagiert im nächsten Moment aber sehr verunsichert, was ganz offensichtlich an der Anwesenheit der anderen Katzen liegt.


Buffi sucht ein eher ruhiges Zuhause, wo sie Einzelprinzessin sein darf und verwöhnt wird.

Wie viele rein weiße Tiere scheint auch Buffi sehr schlecht zu hören bzw. taub zu sein. Sie reagiert aber entsprechend auf Vibration, so dass man das im Alltag kaum merkt.


Buffi wünscht sich so sehr ein liebevolles Zuhause, wo sie bis an ihr Lebensende bleiben darf. Sie hat sich nichts zu Schulden kommen lassen und versteht die Welt nicht mehr.

Wer bringt ihre kleine Welt wieder in Ordnung und gibt ihr ein Zuhause?


Otis - verschmuster Kater sucht Zuhause

Otis kam ebenfalls als Fundtier zu uns und auch ihn vermisst offenbar niemand, so dass wir nun ein neues Zuhause für ihn suchen.


Otis wird auf etwa 2 - 3 Jahre geschätzt und zeigt sich im Tierheim sehr verschmust und anhänglich.

Mit den anderen Katzen arrangiert er sich zwar, aber auch er wäre vermutlich eher glücklich, wenn er als Einzelkatze leben könnte und sich alles um ihn dreht.

Otis hat echt Charme und sein verkrüppeltes Öhrchen gibt ihm ein leicht verwegenes Aussehen.

Das Kerlchen sehnt sich so sehr nach einem Zuhause und nimmt jeden sofort in Beschlag, der seine Stube betritt.


Wir denken, dass Otis auch mit Wohnungshaltung zufrieden sein könnte. Schön wäre ein vernetzter Balkon, wo er sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen kann.


Katzengruppe

Diese 7 bildhübschen Katzen stammen aus einem Haushalt. Ein Herr hatte einst ein Katzenpärchen aufgenommen und wie das so ist, wenn man seine Tiere nicht kastrieren lässt, haben sie sich rasant vermehrt. Bereits vor ein paar Jahren hat der Tierschutzverein geholfen, in dem alle Katzen kastriert wurden und auch ein Teil an neue Halter weiter vermittelt wurde.

12 Katzen blieben bei dem Herrn, dessen Vermieter nun jedoch aus gutem Grunde Druck machte, da die hygienischen Bedingungen nicht weiter tragbar waren.

Leider hatte der Halter versäumt, sich ausreichend mit den Tieren zu beschäftigen, so dass sie, obwohl sie nichts als die Wohnung kennen, sehr ängstlich sind. 10 Katzen nahmen wir vor einigen Wochen in unsere Obhut. Ein Kater musste kurz darauf leider auf Grund eines Krebsleidens erlöst werden, zwei weitere Katzendamen auch.


Nun suchen noch 7 Katzen/Kater ein Zuhause. Alle sind sehr sozial mit Artgenossen und werden eine längere Eingewöhnungszeit brauchen. Wir geben die Hoffnung nicht auf, vielleicht doch den/die ein oder andere einfach als Gesellschaftstier zu einer bereits vorhandenen Katze zu vermitteln, zu Menschen, die entsprechend Geduld und Einfühlungsvermögen haben und sich der Aufgabe gewachsen fühlen, sich eines solch scheuen Kätzchens anzunehmen und ihm Vertrauen in die Menschen zu schenken.


Wir hoffen, dass sich der ein oder andere angesprochen fühlt, denn die Hübschen sollen nicht ihr Leben im Tierheim verbringen müssen.


Das Foto ist exemplarisch für diese Katzengruppe.


Tinka

Gekämpft - überlebt und doch verloren? So sieht es zumindest derzeit aus.

Tinka, die etwa 10 jährige Katzendame wurde stark krampfend gefunden. Den ganzen Tag kämpfte sie in der Tierarztpraxis um ihr Leben. Dank der Tierärztin, die letztendlich den "richtigen Riecher" hatte und entsprechend behandelte, hat sie es geschafft.

Ernüchternd, denn obwohl Tinka gechipt und registriert war, hat sie kein Zuhause, denn von ihrem alten Zuhause ist sie vor gut 9 Jahren entlaufen und ihre damaligen Halter wollen oder können sie nicht zurück nehmen.


Seither wartet Tinka im Tierheim auf nette Menschen, die ihr ein Zuhause schenken.

Tinka kommt mit der Tierheimsituation nicht gut zurecht. Sie findet die anderen Katzen wohl eher überflüssig und wünscht sich ein eher ruhiges Heim, wo sie kommen und gehen kann wie sie will.

Wer lässt für unsere Tinka die Sonne wieder scheinen? Sie hat es so sehr verdient endlich ein Happy End erleben zu dürfen.


Babylein - Katzenomi mit einer Menge Charme - verzweifelt Zuhause gesucht

Babylein ist etwa 9 - 10 Jahre alt und kam mit weiteren Katzen auf Grund eines Sterbefalls zu uns.

Sie ist eine absolut freundliche, verschmuste Katze, die stets Menschenkontakt sucht.

Babylein hat in ihrem bisherigen Zuhause mit sieben weiteren Katzen zusammen gelebt, wünscht sich aber vermutlich eher die ungeteilte Aufmerksamkeit ihrer neuen Menschen, zumindest hat sie bei einem leider gescheiterten Vermittlungsversuch die vorhandene Katze dominiert, so dass diese sich völlig zurück zog.


Babylein ist tierärztlich untersucht und hat perfekte Blutwerte.

Leider war sie unkastriert als sie zu uns kam und hatte bereits einen Gesäugetumor entwickelt, der samt Gesäugeleiste entfernt wurde.

Wie fast alle bei der Katze vorkommenden Gesäugetumore, war auch dieser nicht gutartig, wurde jedoch im gesunden Gewebe entfernt, so dass wir guter Dinge sind und hoffen können, dass da nichts mehr nachkommt.


Babylein ist eine solch nette, verschmuste Katze mit jeder Menge Charme, die jeden Besucher im Nu um die Pfote wickelt. Sie hat es einfach nicht verdient auf ihre alten Tage im Tierheim zu sitzen.

Wer schenkt der süßen Katzenomi ein Zuhause?


Fly - Katzenpersönlichkeit sucht ihre Menschen

Fly hat ihren Namen dem Umstand zu verdanken, dass sie laut Zeugen bei ihren Haltern hochkant rausgeflogen ist. Sie sollen sie einfach kurzerhand aus dem Fenster geschmissen haben.

Bei dem Sturz hat Fly sich zwar einen Beckenbruch zugezogen, allerdings saßen die Beckenknochen so gut zusammen, das keine OP nötig war.

Fly ist recht misstrauisch gegenüber fremden Menschen und im Tierheim merklich gestresst. Die anderen Katzen mag sie nicht wirklich und so halten wir es für das Beste, wenn sie einen Einzelplatz als Wohnungskatze bekommt.


Die hübsche Fly ist etwa 2 - 3 Jahre alt und eine Katze mit "eigenem Kopf". Wir gehen davon aus, dass sie sich in einer entspannteren Atmosphäre, sprich in einem neuen Zuhause ohne andere Tiere, auch wesentlich umgänglicher zeigen würde.


Wer gibt dieser Katze mit der traurigen Vorgeschichte ein Zuhause auf Lebenszeit und ist bereit ihr die Eingewöhnungszeit zuzugestehen, die sie braucht?


Lilly

Die wirklich traumhaft schöne und sehr imposante Katzendame Lilly kam zu uns, da ihre Halterin sich aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr um sie kümmern konnte.

Lilly ist sehr ruhig und ausgeglichen und wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich wieder ein richtiges Zuhause zu haben.

Sie arrangiert sich zwar im Tierheim mit ihren Artgenossen, aber wäre als Einzelkatze vermutlich glücklicher.


Lilly ist anfangs etwas zurückhaltend und braucht sicher ein paar Tage Zeit, um sich einzuleben.

Wir wünschen uns für Lilly ein ruhiges Zuhause, gerne bei älteren Herrschaften, die ihr eine gewisse Eingewöhnungszeit zugestehen und der 10 jährigen Dame noch ein schönes Katzenleben bereiten.




Freigänger


Elmar - Freigänger sucht seine Menschen und neues Revier

Elmar kam unkastriert als Fundtier zu uns. Offenbar wird er nicht vermisst, so dass er nun auf der Suche nach einem neuen Zuhause ist.

Wir gehen davon aus, dass Elmar auf jeden Fall Freigang haben möchte und wünschen uns für ihn ein Zuhause in ruhiger Wohnlage, wo er frei entscheiden kann, ob er sich drinnen oder draußen aufhalten will.


Im Tierheim arrangiert sich Elmar zwar so einigermaßen mit den anderen Katzen, aber vermutlich wäre er eher als Einzelkatze geeignet. Er ist ein aufgeschlossenes, lustiges Kerlchen, dass sich nichts sehnlicher wünscht, als ein liebevolles Zuhause zu haben, wo er umsorgt wird.

Elmar ist noch recht jung, er wird auf ein bis zwei Jahre geschätzt.



Standort & Erreichbarkeit

Städtisches Tierheim
Hasselstr. 15
58091 Hagen


Die Zufahrt ist über die Eilper Str., unmittelbar neben dem Eilper Einkaufszentrum möglich.
Für eine detaillierte Informationen klicken Sie bitte auf die Symbole.

Öffnungszeiten

Montag14.00 - 17.30 Uhr
Dienstag14.00 - 15.30 Uhr
Mittwochgeschlossen
Donnerstag14.00 - 17.00 Uhr
Freitaggeschlossen
Samstag10.00 - 12.00 Uhr (Tiervermittlung nach Terminabsprache)
Sonntaggeschlossen

Links



Werbeanzeigen