Dusty

Dusty

Hallo ich bin es der Puh (Parson Russell) und ich werde euch jetzt mal was über meinen besten Freund erzählen, mit dem ich zusammen wohne.


Mein bester Freund Dusty (Appenzeller Sennenhund) wohnt schon seit dem 1 April 2005 bei Herrchen und Frauchen, „nein es war kein Aprilscherz“. Bevor der Dusty endgültig in die Familie kam, musste er erst schauen, ob sich Frauchens Allergien bemerkbar machen, aber Glück gehabt, es ging alles gut.


Die erste Zeit war es hier im Haushalt sehr ruhig, erzählte mir Dusty. Dusty wurde im Tierheim abgegeben, weil er nach kleinen Kindern schnappen würde, was sich aber nicht als wahr herausstellte, da er Kinder heiß und innig liebt und am liebsten mit ihnen den ganzen Tag spielt.


Und dann kam das erste große Ereignis ins Haus: Da unser Herrchen im Tierheim seine Ausbildung zum Tierpfleger macht, hatten sie auf einmal 3 Hasenbabys bekommen um sie zuhause aufzuziehen (Juli 2005). Leider hat es nicht geklappt, obwohl Dusty mit seinem großen Schlapperlappen (Zunge) sie immer schön sauber geleckt hat, als ob es seine eigenen Kinder wären.


Einen Monat später (August 2005) folgten dann ein paar Katzenbabys, die sie mit samt Muttertier vorübergehend bei uns aufgenommen und aufgepäppelt hatten. Dusty hat auch wieder als Ersatzvater kräftig mitgeholfen (was für einen Rüden doch ungewöhnlich ist).


Nachdem die Mama der Babys erfolgreich vermittelt werden konnte, hatten die Babys noch eine Weile mit Dusty zusammen gelebt und viel Spaß gehabt wobei sie Ihm so richtig auf der Nase rumgetanzt sind, doch das war kein Problem für Dusty.


Dann kam der Tag des Abschieds und die Katzenbabys gingen in ihre neuen Familien. Nach dem Auszug der Kleinen ging es Dusty nicht so gut, er fühlte sich einsam und wollte weder Essen noch Gassi gehen. Also mussten sich Herrchen und Frauchen etwas einfallen lassen, um Ihn wieder zu motivieren und so trat ich Puh in sein Leben. Ich war ein kleines 8 Wochen altes Würmchen und wurde von dem Großem direkt ins Herz geschlossen und als neuer Spielkollege akzeptiert.

Puh

Wir freuen uns jeden Tag aufs Neue, wenn wir zusammen spielen, schlafen oder Gassi gehen können - am meisten freuen wir uns, dass wir ins kühle Nass springen können, wenn es draußen so richtig warm ist, da wir an der Lenne wohnen. Manchmal streiten wir uns auch über unser Spielzeug, auch wenn beide das gleiche haben, so ist das nun mal unter „Geschwistern“.


Das soll es dann auch gewesen sein. Wir wünschen Euch allen noch einen schönen Tag: Dusty, Puh, Frauchen & Herrchen.


Standort & Erreichbarkeit

Städtisches Tierheim
Hasselstr. 15
58091 Hagen


Die Zufahrt ist über die Eilper Str., unmittelbar neben dem Eilper Einkaufszentrum möglich.
Für eine detaillierte Informationen klicken Sie bitte auf die Symbole.

Öffnungszeiten

Montag14.00 - 17.30 Uhr
Dienstag14.00 - 15.30 Uhr
Mittwochgeschlossen
Donnerstag14.00 - 17.00 Uhr
Freitaggeschlossen
Samstag10.00 - 12.00 Uhr (Tiervermittlung nach Terminabsprache)
Sonntaggeschlossen

Links



Werbeanzeigen