Baby-Klappe

Die Broschüre „Mütter in Not“, die in Zusammenarbeit der Kinderklinik Hagen mit dem Fachbereich Jugend & Soziales entstanden ist, informiert schwangere Frauen in Notsituationen über Beratungs- und Begleitungsmöglichkeiten.


Die Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht.


Die Beratung kann auf Wunsch anonym erfolgen.


Wenn Sie für sich keinen anderen Ausweg mehr sehen, können Sie Ihr Kind auch anonym bei der Adoptionsvermittlungsstelle übergeben oder die Baby-Klappe nutzen.


Damit für alle die Chance besteht sich umfassend zu informieren, ist die Broschüre in mehreren Sprachen erschienen.




Werbeanzeigen