Vorsorgeuntersuchung

Unmittelbar nach der Geburt bekommt Ihr Baby den ersten Stempel (U1) in sein ganz persönliches Vorsorgeheft. Kurz vor der Entlassung aus dem Krankenhaus wird bereits die zweite Vorsorgeuntersuchung (U2) durchgeführt. Die Vorsorgeuntersuchungen begleiten Sie bis zum 13. Lebensjahr Ihres Kindes. Dabei helfen die speziellen, auf die Entwicklung von Kindern abgestimmten Untersuchungen, mögliche Entwicklungsverzögerungen zu erkennen und frühzeitig entsprechende Therapien einzuleiten. Wann welche „Vorsorgeuntersuchung“ ansteht, erfahren Sie durch einen Klick auf das entsprechende Menü. Die Wahrnehmung dieser Termine erhält Ihnen das gute Gefühl alles richtig gemacht zu haben.


Übersicht Vorsorgeuntersuchungen


U1 - Direkt nach der Geburt
Neugeborenen-Erstuntersuchung


U2 - 3. bis 10. Tag nach der Geburt
Neugeborenen-Basisuntersuchung


U3 - 4. bis 6. Lebenswoche
Größe, Ernährungszustand und Gewicht, Kopfumfang, Bewegungen und Kopfhaltung. Mit Ultraschall-Untersuchung der Hüfte


U4 - 3. bis 4. Monat
Entwicklungsneurologische Fähigkeiten werden getestet. Außerdem erfolgt die zweite Impfung.


U5 - 6. bis 7. Monat
Motorik, Sprache, Sozial- und Spielverhalten


U6 - 10. bis 12. Monat
Überprüfung der Fein- und Grobmotorik, Sprachentwicklung, Reflexe, Hals, Nase, Ohren, Reaktionsvermögen und Herz- und Atmungsfunktion


U7 - 20. bis 24. Monat
Gewicht, Größe und Sinnesorgan, Skelettsystem + Check auf Bewegungsstörungen


U7a - 34. bis 36. Monat
Erkennung und Behandlung von allergischen Erkrankungen, Sozialisations- und Verhaltensstörungen, Übergewicht, Sprachentwicklungsstörungen, Zahn-, Mund- und Kieferanomalien und Sehstörungen


U8 - 44. bis 48. Monat
Sprachliche, emotionale und soziale Entwicklung, Check auf Schilddrüsen- und Nierenfunktionsstörungen, Herzfehler oder Harnweginfektionen


U9 - 5. bis 6. Jahr
Körperhaltung, Urin und Blutdruck, Gewicht, Körperlänge und Kopfumfang werden gemessen, Beweglichkeit, Geschicklichkeit, das Seh- und Hörvermögen und die Sprachentwicklung werden getestet


U10 - 7. bis 8. Jahr
Erkennen und die Therapieeinleitung von Entwicklungsstörungen (wie z.B. Lese-Rechtschreib-Rechenstörungen), von Störungen der motorischen Entwicklung und Verhaltensstörungen (z.B. ADHS)


U11 - 9. bis 10. Jahr
Hörtest und Blutdruck werden durchgeführt. Auffrischungsimpfungen - bei Mädchen Rötelnimpfung


J1 - 12. bis 14. Jahr
allg. Gesundheit und Entwicklung, Beratung zu Sexualität und Drogen


Werbeanzeigen