Technischer Support


Endgeräte

Für die Stadtverwaltung Hagen werden z. Zt. ca. 2.600 IT-Endanwendersystemen mit Windows-Betriebssystemen administriert und betreut. Zusätzlich werden über ein Mobile Device Management rund 400 Mobilgeräte mit Apple- bzw. Android-Betriebssystem administriert. Dazu kommt die Betreuung und Unterstützung bei der Administration von ca. 6.900 IT-Servern, Endanwendersystemen und Netzwerken in den 66 Hagener Schulen. Hierunter fällt der komplette Lifecycle eines Rechnersystems mit allen notwendigen Komponenten – von der Auswahl über die Bestellung, Inbetriebnahme, regelmäßigen Software- und Sicherheitsupdates, Hardwareanpassung, Störungsanalyse und -behebung und Durchführung des 2nd Level Supports bis hin zur Verschrottung.


Dabei wird das Aufgabengebiet der Informationstechnologie immer komplexer und die Nachfrage nach schnellen, umfassenden und auch mobilen Lösungen steigt stetig an. Der Beginn der Corona-Krise stellte den gesamten technischen Betrieb zusätzlich vor neue Herausforderung.


Durch die Aktion „Schulen an das Netz“ werden seit einigen Jahren bereits alle Hagener Schulen vernetzt. Darüber hinaus werden aktuell im Rahmen des Projektes "Hagener Bildungsnetzwerk" die Hagener Schulen in eine automatisierte und zentralisierte Benutzerumgebung überführt.



Server

Um den funktionierenden Betrieb einer öffentlichen Verwaltung gewährleisten zu können, sind heute eine Vielzahl von IT-Anwendungen notwendig. Gleichzeitig entstanden und wachsen Datenbestände in eine Größenordnung, die noch vor zehn Jahren unvorstellbar erschien. Zum effektiven, schnellen und reibungslosen Arbeiten mit diesen Daten im Sinne einer bürgernahen Verwaltung sind Server unverzichtbar. Der Fachbereich für Informationstechnologie und Zentrale Dienste betreibt daher mehr als 250 Server für die verschiedensten Zwecke. Durch restriktive Berechtigungskonzepte wird dabei sichergestellt, dass gesetzliche Anforderungen an die Datensicherheit eingehalten werden.


Schwerpunkt sind Windows-Systeme, welche die Basis- und Netzwerkdienstinfrastruktur (Active Directory) ebenso bereitstellen wie Anwendungen und Dienste für die einzelnen Dienststellen der Verwaltung. Linux-Server bilden darüber hinaus einen inzwischen wichtigen Bestandteil der Serverlandschaft, insbesondere als Datenbankserver für ORACLE und INFORMIX. Im Bereich der Windows-Server wurde inzwischen durch den Ersatz von physikalischen Servern durch virtuelle Maschinen ein Virtualisierungsgrad von 80 % erreicht. Auch hier standen Ziele wie ein hohes Maß an Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Redundanz im Vordergrund, die durch verschiedene technische Vorrichtungen sichergestellt werden. Ganz im Sinne einer "Green-IT" wurde dadurch aber auch Energie eingespart, Abwärme verringert und Kosten reduziert.


Die Verwaltung der Server wird von übergreifenden Verwaltungstools unterstützt. Dazu setzt der Fachbereich für Informationstechnologie und Zentrale Dienste neben zentralen Antiviren-Programmen u.a. auch ein Servermanagement zur automatischen Überwachung verschiedenster Hard- und Softwarekomponenten ein.

Ansprechpartner:

Endgeräte

Carsten Schirmer


Kontakt:

Schulen

Jeremy Petsch


Kontakt:

Server

Standort & Erreichbarkeit

Stadt Hagen
Fachbereich für Informationstechnologie und Zentrale Dienste
Eilper Str. 132-136
Gebäudetrakt A
58091 Hagen