Weihnachtsmärchen "Hänsel und Gretel"

Märchen zur Weihnachtszeit nach den Brüdern Grimm

von Werner Hahn mit Musik von Andres Reukauf

Premiere | 28. November 2015 | 17 Uhr | Großes Haus


Musikalische Leitung: Andres Reukauf

Inszenierung: Norbert Hilchenbach

Bühnenbild & Kostüme: Jan Bammes

Choreographie: Ricardo Viviani

Darsteller/innen: Kristina Günther-Vieweg, Angelika Linder, Emanuele Pazienza, Annette Potempa, Robert Schartel und Jan Schuba


Eines der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm steht in deren Sammlung der „Kinder- und Hausmärchen“ und beginnt mit den Worten: „Vor einem großen Walde wohnte ein armer Holzhacker, der hatte nichts zu beißen und zu brechen und kaum das tägliche Brot für seine Frau und seine zwei Kinder, Hänsel und Gretel.“ Von ihren Eltern verlassen, verängstigt und hungrig, verirren sich Hänsel und Gretel im tiefen, dunklen Wald. Dort gelangen sie an ein Haus, das ganz aus Süßigkeiten gebaut ist. Besitzerin dieses Hauses ist eine menschenfressende Hexe – und die ist ganz und gar nicht aus Zucker. Sie nimmt die Kinder gefangen. Gretel muss arbeiten und Hänsel wird gemästet. Rund und fett soll er werden, bevor die Hexe ihn verspeisen will. Nur mit Klugheit und durch eine List können sich die Geschwister befreien.


Mit zauberhaften Bildern, viel Musik und Tanz wird in dieser Inszenierung das Märchen über Not und Überfluss, Dummheit und Klugheit, über Trennung und Wiedersehen, Gut und Böse und die Schwierigkeit, den richtigen Weg zu finden, erzählt.


Termine, Karten und Infos unter

Telefon 02331/207-3218, Theaterkarten online kaufen sowie an allen Hagener Bürgerämtern, Tel. 02331/207-5777 und bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.


Alice im Wunderland

Ballett von Ricardo Fernando

nach Lewis Carroll


Das Weiße Kaninchen mit den roten Augen, die Grinsekatze, den verrückten Hutmacher, die böse Herzkönigin und das schlaue und neugierige Mädchen Alice, das in den Kaninchenbau fällt – wer kennt sie nicht, die Wesen aus der geheimnisvollen Welt, mit denen Lewis Carroll in seinem Märchen Kinder und Kind gebliebene Erwachsene bis heute fasziniert. Ballettchef Ricardo Fernando kreierte eine humorvolle, witzige und natürlich phantasiereiche und zauberhafte Version des berühmten Buches, die nun wieder in seiner Choreographie und in dem Bühnenbild und den Kostümen von Dorin Gal, untermalt von zeitgenössischen Musiken und getanzt von der Hagener Ballettcompagnie, zu erleben ist.


Termine, Karten und Infos unter

Telefon 02331 / 207-3218, Theaterkarten online kaufen sowie an allen Hagener Bürgerämtern, Tel. 02331 / 207-5777 und bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.


Die Zauberflöte

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart


Vom Kind, das seinen ersten Theaterbesuch erlebt, bis zum kenntnisreichen Opernfreund fasziniert diese Oper immer wieder aufs Neue ihr Publikum. Sie verknüpft Märchenmotive mit einer berührenden Liebesgeschichte: Prinz Tamino wird von der Königin der Nacht beauftragt, ihre Tochter Pamina zu retten, die von ihrem Feind Sarastro entführt wurde. Der Prinz macht sich zusammen mit dem lustigen Vogelfänger Papageno auf den Weg. Bei den zu bestehenden Abenteuern und Prüfungen helfen ihnen magische Instrumente: eine Zauberflöte und ein Glockenspiel. Mithilfe der Zauberkraft der Musik finden Tamino und Pamina schließlich zusammen. Regisseurin Annette Wolf und ihr Ausstattungsteam Jan Bammes, Yvonne Forster und Lieve Vanderschaeve schufen eine neue, sehr unterhaltsame und phantasievolle Umsetzung dieser so beliebten Oper.


Termine, Karten und Infos

unter Telefon 02331 / 207-3218, Theaterkarten online kaufen sowie an allen Hagener Bürgerämtern, Tel. 02331 / 207-5777 und bei den EVENTIM-Vorverkaufsstellen.


Adventssingen im theaterhagen

Das traditionelle Adventssingen im Theatercafé hat längst Kultstatus erlangt: Am 29. November, 5., 12., sowie 19. Dezember 2015, jeweils um 16.00 Uhr, bieten Theatermitglieder aus allen Sparten Lieder und Geschichten rund um den Advent, Besinnliches, Heiteres und Überraschendes. Der Eintritt ist frei.


Adventskonzert - Weihnachtszauber

Kurz vor Weihnachten lädt am 20. Dezember 2015 (18 Uhr) das philharmonische orchesterhagen zum traditionellen Adventskonzert ins Hagener Theater ein. Unter dem Motto „Weihnachtszauber“ erklingen bekannte und unbekanntere Werke zur besinnlichen Einstimmung auf die Festtage.


Werbeanzeigen