Regionenschreiber on Tour: Stipendiatin entdeckt Hagen

11. August 2017 – Anlässlich des Jubiläums „20 Jahre Regionale Kulturpolitik“ haben das Kulturministerium und die Kulturregionen des Landes Nordrhein-Westfalen das Regionenschreiberprojekt 2017 ins Leben gerufen. Dabei reisen zehn Stipendiaten durch NRW, um ihre Eindrücke von Land und Leuten niederzuschreiben. Die 27-jährige Lisa Kaufmann bereist zurzeit die Region Südwestfalen, zu der auch Hagen gehört. Das Kulturbüro Hagen plant gemeinsam mit der Stipendiatin eine Lesung über ihre Erfahrungen im Oktober.


Eine unabhängige Jury mit Vertretern aus allen Kulturregionen wählte die Stipendiaten unter knapp 200 Bewerbern aus. Lisa Kaufmann überzeugte dabei die Jury mit ihrer Idee, die Region Südwestfalen vor allem zu Fuß zu bereisen. Die Bloggerin ist – wie auch die anderen Regionenschreiber – bereits seit Juli unterwegs. In den einzelnen Blogeinträgen unter www.stadt-land-text.de erzählt sie von ihrem Alltag und der kulturellen Vielfalt Südwestfalens. Das Regionenschreiberprojekt knüpft an die Idee der Stadtschreiber aus dem Mittelalter an. Jeder Stipendiat erhält vier Monate lang eine Förderung von 1000 Euro und einen Wohnsitz in der Region.



Veranstaltungen in Hagen


Werbeanzeigen