VHS-Vortrag über Karl Halle

12. Oktober 2017 – Der Hagener Musiker Karl Halle gehört zu einem der bekanntesten Söhne der Stadt. Zu einem Vortrag über sein Leben und Werk mit Dr. Peter Schütze laden die Max-Reger-Musikschule und die Volkshochschule Hagen am Donnerstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr in die Musikschule, Dödterstraße 10, ein.


Der Komponist, Orchesterleiter, Pianist und Musikpädagoge ist 1819 in Hagen geboren und 1895 als Sir Charles Hallé in Manchester verstorben. In zahlreichen Konzertreisen bereiste er Europa, Australien und Südafrika – und kam immer wieder nach Hagen zurück. Der Vortrag von Dr. Peter Schütze zeichnet den Lebensweg und das Wirken des bedeutenden Musikers nach. Michael Zieschang spielt auf dem Klavier Beispiele aus Halles kompositorischem Schaffen und erläutert die Formen sowie das Wesen seiner Musik.


Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf für 13 Euro bei der VHS Hagen bei der Max-Reger-Musikschule sowie an der Abendkasse für 15 Euro erhältlich. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Angabe der Kursnummer 9019 unter Telefon 02331/207-3622 oder im Internet unter www.vhs-hagen.de.




Veranstaltungen in Hagen


Werbeanzeigen