Echte Hingucker: die Oldtimer im Neandertal.

Fotoexkursion zum „Automausoleum" Neandertal mit der Volkshochschule Hagen

10. November 2017 - Bevor es auf Fotopirsch geht, erklären die Fachdozenten Elke Fischer und Dieter Faßdorf im Rahmen eines Einführungsabends am Freitag, 17. November, von 17:30 bis 19 Uhr in der Villa Post, Wehringhauser Straße 38, welche Einstellungen an den Kameras vorgenommen werden sollten, damit möglichst eindrucksvolle Fotos gelingen. Die Teilnehmer üben wichtige und richtige Kameraeinstellungen, wie Blende, Belichtungs-zeit, Fokussierung, Weißabgleich, Bildstabilisator und thematisieren beispielhaft Bildaufbau, Motivauswahl und -ausschnitt. Außerdem gibt es Tipps zum Einsatz von Stativ, Filtern, Blitz und Reflektoren.


Am darauf folgenden Sonntag, 19. November, von 10 bis 16 Uhr werden die Kursteilnehmer mit den Fotodozenten im Rahmen der Exkursion die Tipps und Tricks vom Freitag mit ihrer Kamera im „Automausoleum" Neandertal anwenden.


Michael Fröhlich eröffnete im Jahr 2000 diesen Auto-Skulpturen-Park mit 50 Traumfahrzeugen aus dem Jahre 1950, die es nun fotografisch zu entdecken gilt. Die Autos wirken in dem Wald wie im „Dornröschenschlaf", wo die Natur sie in ihre Welt miteinbezogen hat. Sie fotografieren und experimentieren unter Anleitung und bekommen hilfreiche Unterstützung. Der Eintritt in den Park in Höhe von 20 Euro ist bereits im Kursentgelt enthalten. Die Veranstaltungsnummer ist 5023. Weitere Informationen unter Telefon 02331/ 2073622 oder im Internet unter www.vhs-hagen.de.



Veranstaltungen in Hagen


Werbeanzeigen