VHS-Vortrag zu Pflegestufen und den neuen Pflegegraden

13. November 2017 - Am Dienstag, 21. November, findet von 18 bis 19.30 Uhr, im Rahel-Varnhagen-Kolleg (ehemalige Realschule Emst), Schwelmstück 3, ein Vortrag zum Thema Pflegestufen und neuen Pflegegrade statt. Fachanwalt Sascha Meinhardt erläutert die zu beachtenden Punkte anhand anschaulicher Beispiele. Im Rahmen des Vortrags kann jedoch keine individuelle Rechtsberatung erfolgen. Der Eintritt beträgt 10 Euro.


Die Pflegeversicherung ist Bestandteil der gesetzlichen Sozialversicherung und sichert das Risiko der Pflegebedürftigkeit ab. Tritt der Versicherungsfall Pflegebedürftigkeit ein, erbringt Ihre Krankenversicherung Geld- oder Sachleistungen, um die erforderliche Pflege ganz oder teilweise zu gewährleisten. Hierzu wird der persönliche Bedarf durch den MDK, den medizinischen Dienst der Krankenkassen, ermittelt. Der MDK wird von der Krankenkasse beauftragt, wenn jemand bei der Krankenkasse einen entsprechenden Antrag auf Feststellung der Pflegebedürftigkeit bzw. Antrag auf Eingruppierung in einen Pflegegrad stellt.


Rechtsanwalt Meinhardt erläutert in diesem Seminar, wie man sich und seine Angehörigen auf den Besuch des medizinischen Dienstes vorbereiten kann und worauf man achten sollte. Außerdem wird anhand von Beispielen vorgestellt, wie man sich nach der Ablehnung der Einstufung beziehungsweise Höherstufung in einen Pflegegrad wehren kann. Informationen zur Anmeldung für diesen Vortrag mit der Veranstaltungsnummer 1910 erhalten Interessierte online auf der Seite www.vhs-hagen.de/anmeldung oder beim Serviceteam der VHS unter Telefon 02331/2073622.



Veranstaltungen in Hagen


Werbeanzeigen