Die Teilnehmer der Exkursion begeben sich auf eine spannende Fossiliensuche. Foto: GeoTouring

Spannende Exkursion in den Sprockhöveler Steinbruch

14. Februar 2018 – Eine spannende Exkursion mit Fossiliensuche im Steinbruch in Sprockhövel bietet das Museum Wasserschloss Werdringen in Kooperation mit GeoTouring am Samstag, 24. Februar, von 11 bis 15 Uhr an.


Vor rund 300 Millionen Jahren waren Teile von Mitteleuropa Tiefebenen, die mit ausgedehnten tropischen Sümpfen und Mooren bedeckt sowie von Flüssen durchzogen waren. Dadurch kam es oft zu Überschwemmungen, die sich mit Schlammmassen über die Ebenen ergossen haben. So entstand über Millionen von Jahren der Ruhrsandstein. Die Menschen erkannten bereits früh die lange Beständigkeit des Werkstoffes. Abgebaut wird dieser heute unter anderem im Steinbruch der Firma Lange in Sprockhövel. Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in den Abbau und haben die Möglichkeit, nach Spuren der untergegangenen Sümpfe und Moore der Karbonzeit zu suchen. Von besonderer Bedeutung ist die unter Bodenschutz stehende Wand mit Rippelmarken und das älteste südlich gelegene Kohleflöz Deutschlands.


Treffpunkt für die Führung ist der Steinbruch der Firma Lange, Weuste 11, 45549 Sprockhövel. Die Exkursion ist für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren geeignet und kostet 15 Euro für Erwachsene und 10 Euro für Jugendliche. Die Teilnehmer müssen festes Schuhwerk tragen, um den Steinbruch zu betreten. Auch das Tragen einer Schutzbrille ist sinnvoll. Die Teilnehmer sollten auch Hammer und Lupe sowie eine Tasche für die Fossilien mitbringen. Eine Anmeldung ist erforderlich und wird unter Telefon 02331/2072740 oder 0178/1964177 entgegengenommen.



Veranstaltungen in Hagen