Jetzt online: Eigener Internetauftritt des Kommunalen Integrationszentrums

26. Februar 2018 – Mehrsprachige Materialien, aktuelle Veranstaltungshinweise und Informationen rund um Integration in Hagen: Das Kommunale Integrationszentrum (KI) der Stadt Hagen ist jetzt unter www.hagen.de/KI-Hagen erreichbar. Interessierte können sich online über die Aufgaben, Leistungen und Programme informieren und passende Ansprechpartner finden. Güler Kahraman, Leiterin des KI, sieht im eigenen Internetauftritt einen wichtigen Schritt: „Wir können jetzt unser gesamtes Aufgabenspektrum vorstellen und interaktive Serviceangebote für Eltern, Pädagogen und Ehrenamtliche integrieren.“


In den Arbeitsbereichen „Integration durch Bildung“ und „Integration als Querschnittsaufgabe“ bietet das KI Informationsveranstaltungen, Fortbildungen, Netzwerke und Weiterbildungsangebote für pädagogische Fachkräfte, Elternbegleiter, Migrantenselbstorganisationen sowie Ehrenamtler an.


Der Themenbereich „Integration als Querschnittsaufgabe“ fördert schwerpunktmäßig die interkulturelle Öffnung der Stadtverwaltung durch mehrere Weiterbildungsangebote. Weiterhin wird die Gendersensibilisierung in allen Bereichen des Öffentlichen Dienstes und Organisationen und auch in Migrantenselbstorganisationen und allen Bereichen des Öffentlichen Lebens vorangetrieben. Daneben initiiert das KI den Arbeitskreis „Südosteuropazuwanderung“, der eine optimierte Integration von südosteuropäischen Menschen fördert, und das Netzwerk „Hagen - Wir sind Vielfalt“, das Beratung, Qualifizierung und Vernetzung ermöglicht. Auch die Geschäftsstelle des Integrationsrates ist Teil des Integrationszentrums.


Ein derzeit noch im Aufbau befindlicher Sprachmittlerpool wird zukünftig dem formellen und informellen Bildungsbereich eine kostenlose und qualifizierte Sprachmittlung in mehreren Sprachen anbieten. Eine Beratung zum Thema Südosteuropazuwanderung kann ebenso angefragt werden.


In dem zweiten Handlungsfeld „Integration durch Bildung“ gehört zu den Hauptaufgaben des KI die Seiteneinsteigerberatung für neu nach Deutschland eingereiste Familien sowie die Qualifizierung der Elternbegleiterinnen und -begleiter aus den Elternbildungsprogrammen „Griffbereit“, „Rucksack Kita“ und „Rucksack Schule“. Mit dem Projekt „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ engagiert sich das KI an dreizehn Hagener Schulen. Zudem stellt das KI Material, den sogenannten MIKA-Koffer, für eine vorurteilsbewusste Pädagogik einer Hagener Grundschule und zwei Jugendeinrichtungen, zur Verfügung.


Zudem ist im KI die Stelle zur „Kommunalen Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ eingerichtet. Die Finanzierung erfolgt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung. Aufgrund der besonderen Lage in Hagen konzentriert sich das Projekt auf die Situation von zugewanderten Menschen aus Südosteuropa.


Gefördert wird das KI vom Ministerium für Kinder, Familien, Flüchtlinge und Integration und vom Ministerium für Bildung des Landes NRW.


Veranstaltungen in Hagen

Was ist los in Hagen?

Das Kalender-Widget steht zur Zeit nicht zur Verfügung. Bitte nutzen Sie unseren Veranstaltungskalender.