Umweltschutz beginnt beim Papier: Hagener Umweltamt unterstützt den „Blauen Engel“

24. Juli 2018 – Deutschland verbraucht jedes Jahr 800.000 Tonnen Kopierpapier. Unter dem Motto „Schulstart mit dem Blauen Engel 2018“ ist erneut die Recyclingpapier-Kampagne des Umweltbundesamtes gestartet. Auch das städtische Umweltamt ruft alle Hagenerinnen und Hagener dazu auf, beim Kauf von Schulheften und anderen Papierwaren für das neue Schuljahr auf das Zeichen „Blauer Engel“ zu achten.


Jedes Jahr werden 200 Millionen Schulhefte verbraucht. Dementsprechend enorm sind die möglichen Umwelteffekte. Recyclingpapier schneidet in Sachen Ökobilanz und Klimaschutz deutlich besser ab als herkömmliches Frischfaserpapier. Alleine die Herstellung von Papier mit dem „Blauen Engel“ spart im Vergleich zu Frischfaserpapier über 70 Prozent Wasser und 60 Prozent Energie ein.


Die Sensibilisierung von Kindern und Jugendlichen für den Umweltschutz ist ein zentrales Anliegen für die Institutionen, die hinter dem „Blauen Engel“ stehen. Der Recyclingpapierkreislauf eignet sich hervorragend, um Auswirkungen des eigenen Verhaltens auf die Umwelt zu veranschaulichen und bietet konkrete Möglichkeiten zum Handeln. Rafael John Santiago, neuer städtische Klimaschutzmanager beim Umweltamt, und Umweltdezernent Thomas Huyeng weisen darauf hin, dass unter www.blauer-engel.de/schulstart Aktionsmaterialien sowie weitere Infomaterialien zur Vermittlung des „Blauen Engels“ und seiner Orientierungsfunktionen zum Herunterladen bereit stehen oder kostenlos angefordert werden können. Der „Papier-Finder“ zeigt zudem Geschäfte, die Papierwaren mit dem „Blauen Engel“ anbieten.


Veranstaltungen in Hagen

Was ist los in Hagen?

Das Kalender-Widget steht zur Zeit nicht zur Verfügung. Bitte nutzen Sie unseren Veranstaltungskalender.