Kulturrucksack: Jugendliche präsentieren ihre Werke auf dem Elbersgelände

30. August 2018 – Eine Woche lang haben sich elf kreative Jugendliche in den Räumen der Stadtbücherei auf der Springe getroffen und im Rahmen des Projektes Kulturrucksack gemeinsam mit Autorin Dr. Birgit Ebbert und den Künstlern Tobias Koop und Sarah Klych vom Verein „Kunst vor Ort“ großflächige Kunstwerke zum Thema „Traum“ geschaffen. Zum Abschluss des Workshops und zur Präsentation der Werke sind alle Interessierten am Freitag, 7. September, um 17 Uhr herzlich auf das Elbersgelände eingeladen.


Zunächst erarbeiteten die jungen Künstler im Alter von zehn bis 14 Jahren sehr kurze prägnante Thesen, die mit wenigen Worten ihren Traum in Worte fassen. Anschließend visualisierten sie diese Aussagen unter Anleitung der beiden Graffitikünstler auf zwei Quadratmeter großen wetterfesten Platten. Mit großartiger Unterstützung durch die Freizeit- und Kulturfabrik Elbershallen schmücken die insgesamt zehn Platten den neu gestalteten Durchgang vom Elbersgelände zum Parkdeck dauerhaft.


Der Workshop konnte im Rahmen des Projektes Kulturrucksack durchgeführt und mit Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen ermöglicht werden. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02331/207 359.


Kulturelle Bildung kann einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen leisten. Voraussetzung allerdings ist, die Tür zu Kunst und Kultur für alle Kinder und Jugendliche so früh und so weit wie möglich zu öffnen. Deshalb hat das Land Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit den Kommunen und Kultureinrichtungen ein Landesprogramm auf den Weg gebracht: den Kulturrucksack NRW. Dafür stellt das Ministerium jährlich rund drei Millionen Euro zur Verfügung.


Veranstaltungen in Hagen

Was ist los in Hagen?

Das Kalender-Widget steht zur Zeit nicht zur Verfügung. Bitte nutzen Sie unseren Veranstaltungskalender.