Tresengespräch: Ohne uns kein Bier

17. September 2018 – Sie sind echte Urgesteine der Hagener Kneipenszene: Christa „Mausi“ Dürholt, Norbert Höhne und Erwin Dreier. Am kommenden Donnerstag, 20. September, erzählen sie um 20 Uhr im Pelmke Kulturzentrum, Pelmkestraße 14, von ihren Erlebnissen in den 1970er und 80er Jahren in Hagen.


Also aus jener Zeit, als die Musikszene in Hagen so lebendig wie nie war und die Wirte oftmals als Veranstalter fungierten. Regelmäßig traten Bands dort auf und Musiker wurden vor den Tresen von anderen Bands abgeworben. Von dieser schillernden Zeit erzählen Christa „Mausi“ Dürholt, die Wirtin des Picadilly/Pink's Place/Neue Heimat und später des Chakra war. Erwin Dreier war Wirt der Kronenburg, in der unter anderem Inga Humpe damals kellnerte und Norbert Höhne betrieb den Rockpalast Hohenlimburg. Er erinnert sich an Jörg Hoppes Veranstaltungen dort mit „Killing Joke“ und der Punkband „The Exploited“.


Moderiert wird der kurzweilige Abend von Robin Hiermer (107,7 Radio Hagen) und musikalisch eingerahmt von Josh Huff von den Blackbirds. Der Eintritt ist frei.


Veranstaltungen in Hagen

Was ist los in Hagen?

Das Kalender-Widget steht zur Zeit nicht zur Verfügung. Bitte nutzen Sie unseren Veranstaltungskalender.