Vortrag zum Hagener „Luxus-Bunker“

8. März 2019 – Ein Vortrag zum Thema „Leben im Hagener Luxus-Bunker“ findet am Donnerstag, 14. März, um 18 Uhr in der Stadtbücherei auf der Springe statt. Dieses Angebot ist Teil der Veranstaltungsreihe „Hagen örtlich“, die von der Volkshochschule Hagen (VHS) gemeinsam mit der Stadtbücherei Hagen organisiert wird.


Michaela Beiderbeck stellt als Kuratorin den alten Weltkriegsbunker in der Bergstraße vor. Sie berichtet aus dem Leben in diesem Bunker während der dunkelsten Zeit der deutschen Geschichte. Damals suchten dort Tausende von Menschen verzweifelt Schutz und harrten unter Todesangst aus. Wenn sie ausgebombt waren, lebten sie teilweise wochen- oder monatelang in dem Bunker, der bis heute kein Fenster hat. Eine spannende Historie, Luxus-Technik hinter grauen Betonwänden und viele Schicksale - all dies hat es dort gegeben. Im Vortrag gibt Michaela Beiderbeck einen Überblick darüber, wie der Bunker in der Nachkriegszeit genutzt wurde, warum er heute deutschlandweit als Unikat gilt und unter Denkmalschutz steht. Auch sein Weg zum Museum und die Frage, wie er zum Kulturbunker avancierte, werden thematisiert.


Der Eintritt für den Themenabend beträgt an der Abendkasse fünf Euro. Die VHS bittet unter Kursnummer 1006 um eine Anmeldung auf der Internetseite vhs-hagen.de/anmeldung. Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Serviceteam unter Telefon 02331/207-3622.


Veranstaltungen in Hagen

Was ist los in Hagen?

Das Kalender-Widget steht zur Zeit nicht zur Verfügung. Bitte nutzen Sie unseren Veranstaltungskalender.