Marktplatz

OB Erik O. Schulz (2.v.l.) erhält von den Vorstandsmitgliedern Annette Tilsner und Christoph Brünger die Mitgliedsplakette des Vereins Technikförderung Südwestfalen. Mit ihm freut sich die agentur mark-Geschäftsführerin Kirsten Kling (1.v.r.)

Initiative des Vereins Technikförderung Südwestfalen: Ein Technikzentrum für Hagener Schülerinnen und Schüler - Stadt wird Mitglied und geht beim Aufbau voran

27. Mai 2019 - Die Stadt Hagen ist jetzt offizielles Mitglied im Verein Technikförderung Südwestfalen e.V. Über 80 Unternehmen aus der Region engagieren sich bereits in dem Verein Technikförderung Südwestfalen e.V., um junge Menschen für Technik und technische Berufe zu begeistern und attraktive Angebote zur Technikförderung zu schaffen.


Bereits in der vergangenen Woche hatte der Rat der Stadt Hagen grünes Licht für den Eintritt in den Verein gegeben. Oberbürgermeister Erik O. Schulz freut sich über dieses klare Zeichen mit Vorbildcharakter: „Der Verein Technikförderung hat sich mit seinem Technikzentrum in der Phänomenta Lüdenscheid schon einen Namen gemacht. Als die Idee eines außerschulischen Lernortes in der Zukunftsschmiede Hagen Anfang 2018 auf die Agenda kam, ist die agentur mark direkt auf den Verein Technikförderung Südwestfalen e.V. zugegangen und hat ihn für den Aufbau eines zweiten Technikzentrums für Schüler und Schülerinnen hier in Hagen gewonnen. Damit das klappt braucht er aber die Unterstützung der Hagener Wirtschaft. Das Technikzentrum ist ein toller Weg, um junge Menschen an Technik heranzuführen und für den eigenen Nachwuchs hier am Standort zu werben. Ich wünsche mir, dass viele Unternehmen nachziehen und ebenfalls Mitglied werden.“


Mit dem Technikzentrum möchte der Verein Hagener Schülerinnen und Schülern einen außerschulischen Standort zur Verfügung stellen, an dem sie den Weg eines Produkts von der Idee bis zur Endfertigung eigenständig gestalten können. Sie dürfen experimentieren und erste eigene Erfahrungen bei der Produktentwicklung sammeln, indem sie alle Stationen von Materialtests über Marketing und Design bis hin zu Finanzen durchlaufen. Speziell geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Technikzentrums sowie Angestellte und Auszubildende der Mitgliedsunternehmen leiten sie dabei an. Der Besuch des Technikzentrums soll bei den Jugendlichen das Interesse an den sog. MINT-Fächern (Mathematik, IT, Naturwissenschaften und Technik) wecken oder verstärken und Vorbehalte abbauen.


Unternehmen, die sich aktiv am Aufbau des Technikzentrums Hagen beteiligen möchten, können sich bei einer Infoveranstaltung am 3. Juli ab 16 Uhr in den Elbershallen, Dödterstr. 10, über Möglichkeiten der Mitwirkung informieren. Anmeldungen bitte unter https://veranstaltungen.agenturmark.de/Technikzentrum. Ansprechpartnerin für Presse und interessierte Unternehmen ist Kirsten Kling, agentur mark GmbH, Telefon: 02331/4887827, E-Mail: kling@agenturmark.de


Marktplatz