Während des Kulturfestivals „SCHWARZWEISSBUNT“ trat das Theater Ulüm auf.

Theateraufführung „HOCHDEUTSCHtürkisch, Alter was geht?“ im Ricarda-Huch-Gymnasium

8. Juli 2019 – Das Theaterstück „HOCHDEUTSCHtürkisch, Alter was geht?“ ist eine Komödie, die sich um die Diskriminierung durch Rassisten in Deutschland und über die 57-jährige Migrationsgeschichte der „Deutsch-Türken“ dreht. Im Rahmen des Kulturfestivals „SCHWARZWEISSBUNT“ präsentierte das Theater Ulüm dieses Stück in der Aula des Ricarda-Huch-Gymnasiums. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Integrationsrat und Kommunalen Integrationszentrum (KI) der Stadt Hagen.


Sükrü Budak begrüßte die rund 120 Zuschauer in seiner Funktion als Vorsitzender des Integrationsrates und eröffnete die Theateraufführung. Zuvor wies er auf die Bedeutung, Struktur und die Aufgaben des Integrationsrates in einer Kommune hin. Zudem machte Budak auf die Integrationsratswahl im nächsten Jahr aufmerksam und lud alle Menschen mit Migrationshintergrund dazu ein, eine aktive Rolle in der Kommunalpolitik zu übernehmen.


Die Theaterstücke für das Theater Ulüm schreibt Aydin Budak. Er ‎lebt aktuell in Istanbul und arbeitet als Kolumnist. Die Stücke sind musikalische Komödien. Sie greifen Themen wie Integration, Zweisprachigkeit, Generationskonflikte, doppelte Staatsbürgerschaft, ‎Männergesellschaft, Frauenrechte oder Erziehungsprobleme auf. Das Theater Ulüm nimmt die ‎Ängste und Vorurteile auf die Schippe.