Dr. Rolf L. Willaredt (1.v.l.), DSD-Programmleiter NRW, und Bildungsdezernentin Margarita Kaufmann (4.v.l.) empfangen einige erfolgreiche Prüflinge des Deutschen Sprachdiploms. (Foto: Linda Kolms/Stadt Hagen)

Neu zugewanderte Hagener Jugendliche erhalten Deutsches Sprachdiplom

8. Juli 2019 – Tolles Zeichen für gelungene Integration: 44 neu zugewanderte Hagener Schülerinnen und Schüler haben 2019 das Deutsche Sprachdiplom (DSD) der Kultusministerkonferenz in Nordrhein-Westfalen erworben. Im Rahmen der Präsentation des Programms in der Stadtbücherei auf der Springe lobte Bildungsdezernentin Margarita Kaufmann heute (8. Juli) die anwesenden Prüflinge für ihre Leistung.


Aus Hagen beteiligten sich die Gesamtschule Eilpe, das Käthe-Kollwitz-Berufskolleg, das Berufskolleg Cuno I sowie das Berufskolleg Kaufmannsschule I am DSD-Programm. Neben einigen Prüflingen nahmen auch Sprachmittler, Prüfungsbeauftragte des DSD sowie Lehrkräfte der mitwirkenden Schulen an der Veranstaltung teil.


Das Deutsche Sprachdiplom I und I PRO ist eine standardisierte Sprachprüfung auf dem Niveau A2/B1 für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 25 Jahren im Fach Deutsch. Das DSD I wird an allgemeinbildenden Schulen angeboten und dient zum vollständigen Übergang in die Regelklassen. Das DSD I PRO ist eine Prüfung für Berufskollegs und bietet Schülerinnen und Schülern bessere Chancen zum Beispiel auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz.