Führung zum Thema Archäologie im Museum Wasserschloss Werdringen

12. Juli 2019 – Rund um die Archäologie und deren Arbeit dreht sich am Mittwoch, 17. Juli, um 15 Uhr eine Führung im Museum Wasserschloss Werdringen. Wo und wie finden Archäologen Objekte von alten Kulturen? Wie erkennen Archäologen bei Steinen, ob diese von Menschen in der Steinzeit bearbeitet wurden? Und warum graben Archäologen manchmal auch nach Sachen, die nur ein paar Jahrzehnte alt sind? Antworten auf diese Fragen bekommen interessierte Erwachsene und Jugendliche ab zwölf Jahren bei der Archäologie-Führung.


Einen Schwerpunkt bildet dabei die Grabung an der Blätterhöhle in Hagen. Dort wurden die Knochen der ältesten modernen Menschen in Westfalen gefunden. Zum Teil sind die Knochen über 11.000 Jahre alt. Für die Archäologie ist die Fundsituation an der Blätterhöhle ein ausgesprochener Glücksfall, der viele Erkenntnisse über das Leben in der Steinzeit ermöglicht. Die Grabungen an und in der Blätterhöhle sowie deren Ergebnisse finden europaweit Beachtung, erfolgen jedoch unter schwierigsten Bedingungen. Aber auch viele andere Hagener Funde aus der Bronze- und Eisenzeit sowie aus dem Mittelalter geben Auskunft über das Leben in längst vergangen Zeitaltern.

Die Teilnahme an der Führung kostet für Erwachsene 3 Euro und für Jugendliche 1,50 Euro zuzüglich des Eintritts. Eine Anmeldung ist unter Telefon 02331/207-2740 oder Telefon 0178/1964177 notwendig.


Veranstaltungen in Hagen