Einseitiges Halteverbot in der Goebenstraße

6. August 2019 – In der Goebenstraße installiert der Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) ab Montag, 12. August, Halteverbotsschilder. Diese Entscheidung ist in enger Abstimmung mit der Verkehrsbehörde, dem Amt für Brand- und Katastrophenschutz sowie dem Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung gefallen. Das einseitige Halteverbot soll für die Aufrechterhaltung der Rettungswege und die Sicherung der maximalen Parkplatzanzahl sorgen. Auf der Straße ist eine Durchfahrtsbreite von drei Metern einzuhalten.


Die Goebenstraße steht seit 2015 wegen Beschwerden über Gehwegparken im Fokus. Daher kam es zu regelmäßigen Kontrollen durch die Polizei. Aufgeschultertes Parken auf dem Gehweg ist beidseitig nicht möglich, da die Straße zu schmal ist. Erst vor vier Jahren gab es eine aufwändige Sanierung der Gehwege.


Veranstaltungen in Hagen

Was ist los in Hagen?

Das Kalender-Widget steht zur Zeit nicht zur Verfügung. Bitte nutzen Sie unseren Veranstaltungskalender.