Bundesweiter Vorlesetag: Auch Hagener Bildungseinrichtungen laden ein

8. November 2019 – „(Vor)lesen macht schlau!“ – mit diesem Motto rufen das Kommunale Integrationszentrum, die Stadtbücherei und die Abteilung „Tagesbetreuung für Kinder“ der Stadt Hagen im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages Hagener Bildungseinrichtungen dazu auf, am Freitag, 15. November, Vorleseaktionen in ganz unterschiedlichen Herkunftssprachen anzubieten.


Auch die städtische Kindertagesstätte „Kinderoase Tondernstraße“ macht mit und bietet eine „Leseparty“ am Freitag, 15. November, von 15 bis 17 Uhr in der Turnhalle der Karl-Ernst-Osthaus-Grundschule, Lützowstraße 117-119, an. Bei dieser einzigartigen Stärkung der Vorlesekultur werden Gabi Brkowski und Daniel Schwebe (Post SV Hagen), Tanja Geisenberger (Fachberatung Sprachkitas), Angela Schmalenbach (Lesepatin) sowie Jan Günther (Grundschullehrer) als Vorleser im Einsatz sein. Unterstützung erhält die Veranstaltung zudem durch den Förderverein „Kinderoase Tondernstaße e.V.“, Hagener Buchhandlungen und die Stadtbücherei.


Das Konzept der Vorleseaktionen ist einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Auch an ungewöhnlichen Vorleseorten können Aktionen stattfinden. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. Denn Studien zeigen: Kinder und Jugendliche, denen in ihrer frühen Kindheit vorgelesen wurde, entwickeln einen engen Bezug zum Lesen. Sie haben selbst mehr Freude daran, lesen häufiger und intensiver und haben in vielen Fächern im Schnitt bessere Schulnoten.


Veranstaltungen in Hagen

Was ist los in Hagen?

Das Kalender-Widget steht zur Zeit nicht zur Verfügung. Bitte nutzen Sie unseren Veranstaltungskalender.