„Oli radelt“: Hohe Spendensumme geht an Kinderklinik des AKH

27. November 2019 – 9.600 Euro gesammelte Spenden, 3.770 zurückgelegte Kilometer in sechs Wochen: Der Hagener Oliver Trelenberg zieht auch 2019 mit seiner alljährlichen Radtour für den guten Zweck eine hervorragende Bilanz. Die gesammelten Spenden gehen in diesem Jahr im Rahmen der „Tour der Hoffnung“ an die Kinderklinik im Agaplesion Allgemeines Krankenhaus Hagen.


Unter dem Motto „Oli radelt“ und der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Erik O. Schulz ist Oliver Trelenberg seit 2014 mit dem Fahrrad quer durch Deutschland unterwegs, um Spenden für krebskranke Menschen zu sammeln, über Krebskrankheiten zu informieren und Wege aus persönlichen Lebenskrisen aufzuzeigen – ein überragendes Engagement, das prominente Aufmerksamkeit auf sich zieht. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet beteiligte sich privat mit einem namhaften Beitrag an der Spendensammlung. Auf Anregung von Laschet war Trelenberg außerdem einer von zehn Bürgerinnen und Bürgern aus NRW, die aufgrund ihres herausragenden ehrenamtlichen Engagements Anfang Oktober von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und vom Präsidenten des Bundestages, dem schleswig-holsteinischem Ministerpräsidenten Daniel Günther, anlässlich der Zentralveranstaltung des Bundes zum Tag der Deutschen Einheit in Kiel empfangen wurden.


Oli Trelenberg plant bereits die Benefiztour 2020. Im kommenden Jahr wird er für die Hilfsorganisation „Flying Hope“ in die Pedalen treten, die schwerkranke und benachteiligte Kinder und ihre Familien unterstützt. Insgesamt konnte Oli Trelenberg in den Jahren 2015 bis 2019 auf seinen Radtouren die stolze Spendensumme von 30.409 Euro sammeln. Weitere Infos gibt es unter www.oli-radelt.de.


Veranstaltungen in Hagen

Was ist los in Hagen?

Das Kalender-Widget steht zur Zeit nicht zur Verfügung. Bitte nutzen Sie unseren Veranstaltungskalender.