Wiedereröffnung des Museums Wasserschloss Werdringen

25. Juni 2020 – Das Museum Wasserschloss Werdringen in Hagen-Vorhalle hat seit gestern (24. Juni) wieder seine Tore für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Die Öffnungszeiten sind mittwochs bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr. Es gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Tragepflicht einer Mund-Nase-Bedeckung.


In der Ausstellung erfahren Interessierte Wissenswertes über die geologische und menschliche Geschichte der Landschaft in und um Hagen. So können sie beispielsweise das Steinzeitleben in Hagen nachempfinden oder ein originalrekonstruiertes, lebensgroßes Mammut bestaunen. Das Museum besitzt darüber hinaus eine der größten Sammlungen der archäologischen Funde Westfalens, von der Frühsteinzeit über die Bronzezeit bis ins Mittelalter und die Neuzeit. Ergänzt wird die Sammlung durch zahlreiche Originalfunde wie die Backenzähne eines Mammuts oder die Knochen des ältesten Hundes in Westfalen.


Die direkt an das Museum angeknüpfte Geologie-Wanderroute „Kaisbergpfad“ bietet zusätzlich die Möglichkeit, im Museum gesammelte Eindrücke auch direkt vor Ort in der Landschaft selbst zu erleben. Dort kann inmitten des Naturschutzgebietes entlang des Harkortsees und der Kaisbergaue das älteste Steinkohleflöz des Ruhrgebietes entdeckt werden.