Coronavirus: Klassen und Gruppen in der Ricarda-Huch-Schule, der Goldbergschule und der Kita Franzstraße vorsorglich geschlossen

17. August 2020 – Das Gesundheitsamt der Stadt Hagen hat in Absprache mit den jeweiligen Einrichtungsleitungen entschieden, vorsichtshalber zwei Klassen und eine Stufe des Ricarda-Huch-Gymnasiums, eine Klasse der Grundschule Goldberg sowie zwei Gruppen der Kita Franzstraße zunächst aus dem Schul- beziehungsweise Kitabetrieb herauszunehmen. Zwei Elternteile aus zwei verschiedenen Familien waren unabhängig voneinander am Wochenende positiv auf COVID-19 getestet worden.


Die insgesamt sechs betroffenen Kinder aus den zwei Familien besuchen die jeweiligen Einrichtungen und wurden heute ebenfalls getestet. Die Ergebnisse sollen Dienstag oder Mittwoch vorliegen. Bis dahin bleiben die Gruppen und Klassen zunächst geschlossen. Wenn die Ergebnisse der betroffenen Kinder negativ ausfallen, kann der Unterricht beziehungsweise der Kitabetrieb für die übrigen Schüler und Kitakinder weitergehen. Lediglich die Kinder der betroffenen Familien müssen dann noch in Quarantäne verbleiben. Die Schließungen sind eine reine Vorsichtsmaßnahme. Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes stehen in engem Austausch mit der Einrichtungsleitung und den Schulleitungen.