Aerosolkonzentration: Sporthallen und Umkleiden ausreichend belüften

3. September 2020 – Um einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus entgegen zu wirken, weisen das Servicezentrum Sport (SZS) und der Krisenstab der Stadt Hagen darauf hin, dass die städtischen Sporthallen sowie die Umkleiden auf Sportplätzen ausreichend belüftet werden müssen. Mit Blick auf die Aerosolkonzentration müssen in allen Turn- und Sporthallen vor und nach einer Trainingseinheit oder dem Spielbetrieb die Türen und Fenster geöffnet werden, um für Durchzug zu sorgen. Bei teilbaren Sporthallen müssen die Trennvorhänge vor dem Lüften hochgefahren werden.


Die Umkleiden sollten ebenfalls während des Trainings- und Übungsbetriebs gelüftet werden. Bei innenliegenden Umkleiden sollten nach der Nutzung die Türen offen bleiben. Vor dem Verlassen der Sportstätte beziehungsweise der Umkleidegebäude müssen die letzten Nutzer Türen und Fenster schließen.


Das SZS bittet um Verständnis, dass dieses Vorgehen leider auch bei den sinkenden Außentemperaturen notwendig ist.