Marktplatz

Jetzt bewerben: Ausbildung zur Kindertagespflegeperson

16. Februar 2021 – Eine kostenlose Ausbildung zur Kindertagespflegeperson bietet die Volkshochschule Hagen (VHS) in Kooperation mit dem Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hagen ab April 2021 an. Interessierte können sich ab sofort bewerben. Ob die Ausbildung als Präsenzveranstaltung oder als Online-Kurs beginnt, hängt von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie ab.


Für Menschen, die gerne mit Kindern umgehen und Verantwortung übernehmen, ist die Kindertagespflege eine beruflich interessante Perspektive. Denn die Betreuung von einem Kind oder mehreren Kindern ist nicht nur eine schöne, sondern auch anspruchsvolle Aufgabe. Dabei sollten die Kinder während der Betreuung in ihrer Entwicklung bestmöglich gefördert und begleitet werden. Die Ausbildung umfasst insgesamt 160 Unterrichtsstunden, weitere 40 Stunden Praktikum bei einer Kindertagespflegeperson sowie einen Erste-Hilfe-Kurs am Kind. Im Unterricht geht es um die Bereiche Bildungs- und Erziehungsarbeit im Elementarbereich, Ernährung, Hygienestandards sowie Steuer-, Rechts- und Versicherungsfragen. Zum Abschluss findet eine Prüfung im Sommer 2021 statt.


Voraussetzungen für die Ausbildung zur Kindertagespflegeperson sind ein Mindestalter von 25 Jahren und eine abgeschlossene Berufsausbildung. Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft mit den Eltern der Kinder sowie mit dem Fachbereich Jugend und Soziales sind ebenfalls notwendig. Die Bereitschaft zu Online-Kursen ist von Vorteil, da die Ausbildung gegebenenfalls zunächst online startet. Eine Kindertagespflegeperson kann bis zu fünf Kinder im eigenen Haushalt oder bis zu neun Kinder in angemieteten oder zur Verfügung gestellten Räumen betreuen. Für die Betreuung von drei Kindern mit 30 Wochenstunden im Haushalt der Kindertagespflegeperson ist zum Beispiel ein Bruttoverdienst von 2.129 Euro im Monat möglich.


Für weitere Fragen zur Bewerbung und zum Ablauf der Ausbildung steht Sigrid von Dolenga, Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hagen, unter Telefon 02331/207-4449 zur Verfügung.