Marktplatz

VHS-Vortrag zum Thema Leihmutterschaft

23. Februar 2021 – Um das gesellschaftlich brisante Thema Leihmutterschaft und die technologische Reproduktion dreht sich am Donnerstag, 25. Februar, um 19 Uhr ein Online-Vortrag der Volkshochschule Hagen (VHS) mit der Politikwissenschaftlerin und Journalistin Antje Schrupp.


Heutzutage kann moderne Technologie dabei helfen, dass Sperma und Eizelle zu einem Embryo verschmelzen. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten. Männer, deren Sperma eigentlich unfruchtbar ist, können nun doch genetische Väter werden. Frauen können mit Embryonen schwanger sein, die von anderen gezeugt wurden. Es gibt die Möglichkeit, Eizellen und Sperma zu kaufen, zu verkaufen oder auch einfrieren zu lassen. Sogar Gebärmuttertransplantationen sind bereits möglich. In Deutschland sind solche Reproduktionstechnologien verboten, aber wie lange noch? Dieser Frage möchte Referentin Antje Schrupp nachgehen. Sie lädt dazu ein, sich ein differenziertes Urteil zu bilden, das über ein „simples Pro und Contra“ hinausgeht.


Eine Anmeldung zu dem Vortrag mit der Kursnummer 0102V ist bis Donnerstagmittag, 25. Februar, bei der VHS unter Telefon 02331/207-3622 oder auf der Internetseite www.vhs-hagen.de möglich. Mit der Anmeldebestätigung werden die Zugangsdaten für den Vortrag per E-Mail verschickt. Für die Teilnahme ist ein PC, Laptop oder Smartphone mit einer Internetverbindung notwendig.