Marktplatz

Online-Vortrag: VHS thematisiert Tierwohl

1. März 2021 – Mit dem Thema Tierwohl setzt sich die Volkshochschule Hagen (VHS) am Mittwoch, 3. März, um 19 Uhr bei einem Online-Vortrag von Dr. Philipp von Gall, Lehrbeauftragter an der Universität Hohenheim, auseinander.


Die Frage, was Menschen Tieren schulden und wie ihre Ansprüche erfüllt werden können, wird nicht nur ethisch, sondern auch politisch diskutiert. Tierschutz ist ein Staatsziel in Deutschland. Der Vortrag liefert einen Überblick über staatliche und internationale Institutionen, die den Schutz der Tiere in der Landwirtschaft garantieren sollen. Dazu zählen das deutsche Tierschutzgesetz und auch ein europäisches Übereinkommen. Dieses schützt Tiere in landwirtschaftlichen Tierhaltungen. Der Vortrag stellt auch den Vorschlag einer staatlich einberufenen Kommission vor, die durch finanzielle Förderungen in den Stallbau „mehr Tierwohl“ umsetzen möchte – und das jenseits rechtlich verbindlicher Standards. Zudem sollen die Stärken und Schwachstellen der aktuellen Tierschutz-Politik in Deutschland diskutiert werden. Dabei soll deutlich werden, wie Bürgerinnen und Bürger sich für einen besseren Schutz von Tieren in der Landwirtschaft einsetzen können.


Um an dem Vortrag teilzunehmen, ist lediglich ein PC, Laptop oder Smartphone mit Internetverbindung notwendig. Die Zugangsdaten werden mit der Anmeldebestätigung per E-Mail verschickt. Eine Anmeldung für den Kurs mit der Nummer 0104V ist bis Mittwochmittag, 3. März, unter Telefon 02331/207-3622 oder über die Internetseite www.vhs-hagen.de möglich.