Marktplatz

Neuinfektionen: Viele Familien von britischer Mutation betroffen

10. März 2021 – Die Coronastatistik der Stadt Hagen verzeichnet heute 76 Neuinfektionen und eine Inzidenz (Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner) von 117,7. Sechs Personen haben sich an ihrem jeweiligen Arbeitsplatz angesteckt, in sieben Fällen ist die Infektionskette unbekannt, 13 Fälle stehen im Zusammenhang mit zwei Hagener Kitas und 50 Ansteckungen haben innerhalb der Familie stattgefunden. „Die britische Mutante kommt inzwischen fast flächendeckend vor. Wir beobachten, dass sich der Haushalt komplett ansteckt, wenn die Infektion in die Familie hineingetragen wird“, erläutert Antje Funke, Bereichsleiterin Infektionsschutz im Gesundheitsamt der Stadt Hagen. „Diese Ausprägung gab es bei dem Wildtyp nicht.“


Aufgrund der weit verbreiteten britischen Mutation ist es umso wichtiger, dass Hagener Bürgerinnen und Bürger sich an die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht halten. Außerdem verschärft das Hagener Gesundheitsamt die Quarantänemaßnahmen gemäß den Vorgaben des Robert Koch-Instituts. Kontaktpersonen werden erst am 14. Tag ihrer Quarantäne per PCR getestet. Die Quarantäne dauert künftig dann 16 Tage. Die städtischen Museen sowie die städtischen Sportstätten bleiben weiterhin geschlossen.