Marktplatz

Coronaschutzimpfung: Zweitimpfung mit AstraZeneca nach zwölf Wochen

8. April 2021 – Das Robert Koch-Institut (RKI) und die World Health Organization (WHO) haben eine neue Empfehlung ausgesprochen, nach der die Zweitimpfung mit dem Impfstoff der Firma AstraZeneca erst zwölf Wochen nach der Erstimpfung gegeben wird und nicht wie ursprünglich geplant nach neun Wochen. Ein größerer Zeitabstand zwischen beiden Impfungen erhöht die Schutzwirkung. Das bedeutet für alle Personen, die ihre Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten haben, dass sie das Hagener Impfzentrum erst nach zwölf Wochen statt nach neun Wochen für die Zweitimpfung aufsuchen. Der Wochentag und die Uhrzeit des vorherigen Termins bleiben bestehen. Diese Information gilt nur für die Personen, die ursprünglich einen Termin im Abstand von neun Wochen erhalten haben.


Die Entscheidung, mit welchem Impfstoff die Zweitimpfung stattfinden soll, steht derzeit noch aus.