Marktplatz

Appell: Regelmäßig Angebote für Schnelltests nutzen!

22. April 2021 – „Die Schnelltests innerhalb der Bevölkerung sind – neben den Impfungen und den unterschiedlichen Schutzmaßnahmen – eine der drei Säulen im Kampf gegen das Coronavirus“, sagt Dr. Anjali Scholten, Leiterin des Gesundheitsamtes der Stadt Hagen. „Mithilfe der Schnelltests lassen sich frühzeitig auch asymptomatische Coronainfektionen ausfindig machen und Ansteckungen wirksam verhindern.“


Seit Anfang März hat sich mit Anstoß von Oberbürgermeister Erik O. Schulz in Hagen ein weitläufiges Netzwerk von engagierten Teststellen etabliert. „Nach rund zwei Monaten können wir ein erstes Fazit ziehen: Die Positivquote der Schnelltests ist überraschend gering“, so Dr. Scholten. „Das weist daraufhin: Die Dunkelziffer unbemerkter Coronainfektionen in Hagen ist überschaubar. Die strenge Teststrategie, die wir seit Monaten fahren, zahlt sich aus.“


Wo können sich Bürgerinnen und Bürger testen lassen?

Inzwischen gibt es zahlreiche Teststellen wie Apotheken, Arztpraxen oder eigens eingerichtete Schnelltest- und Drive In-Zentren im gesamten Stadtgebiet, in denen sich Bürgerinnen und Bürger mindestens einmal in der Woche kostenlos auf das Coronavirus testen lassen können. Eine Auflistung der Teststellen sowie Infos zur Terminvereinbarung finden Interessierte auf www.hagen-testet.de.


Wann sollte ein Schnelltest gemacht werden?

Viele Krankheitsverläufe mit COVID-19 können mit milden oder sogar gar keinen Symptomen verlaufen. Wer regelmäßig überprüfen möchte, ob er sich unbemerkt angesteckt hat, sollte einen Schnelltest machen. Auch in Bezug auf Situationen, in denen man zwangsläufig auf andere Menschen trifft, ist es ratsam, vorher einen Schnelltest durchzuführen, um seine Mitmenschen zu schützen.


Bei Krankheitssymptomen zum Hausarzt

Aktuell kommt es vermehrt dazu, dass symptomatische Personen Schnelltestzentren aufsuchen: über 80 Prozent der aktuell positiven Schnelltestergebnisse lassen sich auf Menschen mit Symptomen zurückführen. Allerdings sind Schnelltests nicht für Personen mit Krankheitssymptomen gedacht. Wer Krankheitssymptome aufweist, sollte eine Hausarztpraxis aufsuchen und sich dort mittels eines PCR-Tests auf COVID-19 testen lassen. Die Testung symptomatischer Personen durch die Hausärzte ist kostenlos, die Hausärzte dürfen kein Entgelt dafür verlangen.


Testungen über den Arbeitgeber

Nach Anpassung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung ist der Arbeitgeber verpflichtet, Angestellten, die nicht ausschließlich im Homeoffice arbeiten, mindestens einmal pro Kalenderwoche ein Testangebot zu machen. Jeder (größere) Betrieb sollte zur eigenen Qualitätssicherung ein Testkonzept erstellen, in welchem die Testabläufe und -häufigkeiten sowie der Einsatz und die Sicherstellung des erforderlichen Schutzmaterials beschrieben werden, um eine ordnungsgemäße Testdurchführung zu gewährleisten.


HAGEN.AGENTUR unterstützt Unternehmen

Die Testungen können entweder selbst mit eigenem fachkundigem Personal (zum Beispiel Betriebsarzt) oder geschultem Personal durchgeführt sowie bei Teststellen (www.hagen-testet.de) auf eigene Kosten beauftragt werden. Bei der durch den Betrieb begleiteten Testdurchführung müssen Formalitäten des Landes NRW beachten werden. Weitere Informationen dazu sowie Schulungen, um Mitarbeiter zur Durchführung von Testungen zu befähigen, bietet die HAGEN.AGENTUR an. „Das kontinuierliche Testen ist ein zentrales Instrument, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen sowie Lockerungen für betroffene Unternehmen zu erreichen. Daher sehen wir es als unsere Aufgabe hier die Unternehmen zu unterstützen!”, so Volker Ruff, Geschäftsführer der HAGEN.AGENTUR. Interessierte Unternehmen und Betriebe können sich per E-Mail an hagentestet@hagen.business wenden.


„Liebe Hagenerinnen und Hagener, nutzen Sie die Testangebote – ob als Privatperson oder in beruflicher Funktion!“, appelliert Oberbürgermeister und Krisenstabsleiter Erik O. Schulz. „Ob vor Behördengängen, dem Wocheneinkauf oder anderen notwendigen Erledigungen, bei denen Sie Kontakt zu Ihren Mitmenschen haben. Die Schnelltests sind ein wichtiger Schritt zur Normalität. So schützen wir uns in Hagen gegenseitig!“