Marktplatz

Impfangebot: Öffnung einzelner Berufsgruppen der Priorisierungsgruppe 3

6. Mai 2021 – Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat in seinem Erlass vom 06.05.2021 weitere Berufsgruppen der Priorisierungsgruppe 3 für eine Impfung gegen das Coronavirus impfberechtigt. Derzeit liegt allerdings noch keine Öffnung aller Berufsgruppen nach Paragraph 4 der Impfverordnung vor. Ab sofort können sich auch folgende Personengruppen gegen das Coronavirus impfen lassen:

- Steuerfahnder

- Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel und Drogeriemärkten

- Beschäftigte an weiterführenden Schulen

- Beschäftigte im Justizvollzug mit Gefangenenkontakten

- Gerichtsvollzieherinnen und -vollzieher

- Beschäftigte in den Servicebereichen der Gerichte und Justizbehörden, Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte

- Beschäftigte im Ambulanten Sozialen Dienst der Justiz

- chronisch Erkrankte nach §4 I Nr.2 ImpfVO

- Zwei enge Kontaktpersonen von einer nicht in einer Einrichtung befindlichen pflegebedürftigen Person

- Personen der Kinder- und Jugendhilfe


Vor der Buchung eines Impftermins im Hagener Impfzentrum über das Buchungsportal www.terminland.de/impfzentrum-hagen sollten Interessierte die eigene Berechtigung anhand der angegebenen Impfberechtigungen überprüfen, um eine Abweisung vor Ort am Impfzentrum zu vermeiden.