Marktplatz

Maskenpflicht im öffentlichen Raum besteht weiterhin

10. Juni 2021 – Der Krisenstab der Stadt Hagen hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, die Maskenpflicht in den bekannten, öffentlichen Bereichen rund um den Hauptbahnhof, auf dem Bahnhofsvorplatz, in der Innenstadt, in den Stadtteilzentren Boele, Haspe, Hohenlimburg und Hohenlimburg-Elsey und in einem Umkreis von 50 Metern um Schulen und Kindertageseinrichtungen beizubehalten. Die Allgemeinverfügung wird bis zum 24. Juni verlängert.


In Hagen geht die Anzahl der COVID-19-Neuinfektionen zwar zurück, aber die Besucherfrequenz in der Innenstadt und den Stadtteilzentren hat mit den Lockerungen (Schulen, Handel, Gastronomie) deutlich zugenommen. Erforderliche Abstände können nicht immer eingehalten werden und eine Ansteckung, auch wenn diese an der frischen Luft deutlich geringer als in geschlossenen Räumen ist, kann nach Einschätzung des Gesundheitsamtes nicht ausgeschlossen werden. Insbesondere vor dem Hintergrund der deutlich ansteckenderen Alpha-Mutation und der nach ersten Erkenntnissen noch einmal ansteckenderen Delta-Mutation. Sollten die Neuinfektionen weiter sinken, so wird der Krisenstab die Maskenpflicht im öffentlichen Raum neu bewerten.