Marktplatz

Hochwasserschäden: Dienstleistungsangebot der Stadtverwaltung bleibt noch eingeschränkt

1. August 2021 – Aufgrund der Hochwasserschäden bleibt das Zentrale Bürgeramt, Rathausstraße 11, in der nächsten Zeit für den Publikumsverkehr weiter geschlossen. Für die Bürgerämter in Boele, Haspe und Hohenlimburg können online hier und unter Telefon 02331/207-5777 Termine vereinbart werden. Die Dokumente, die im Zentralen Bürgeramt oder im Bürgeramt Hohenlimburg abgeholt werden sollten, können nur an der Information der Zulassungsbehörde, Freiheitsstraße 3, ohne Termin abgeholt werden.


Die Stromversorgung für den Gebäudekomplex Rathaus I, Rathausstraße 11 und 13, ist inzwischen wiederhergestellt. Die Verwaltung hat damit begonnen, in den verschiedenen Gebäudeteilen die IT-Ausstattung, die Telefonie und die Anwendungen und Verfahren für alle Dienstleistungen zu überprüfen und wieder „hochzufahren“.


Ab Dienstag, 3. August, werden einzelne Dienststellen im Rathaus I nach und nach beginnen, ihr Dienstleistungsangebot wieder aufzunehmen. Dazu zählen unter anderem die Bereiche Standesamt und Bauordnung, wo nach vorheriger Terminabsprache auch wieder Publikumsverkehr möglich sein wird.


Alle übrigen Dienststellen beginnen parallel wieder mit der Vergabe von Terminen, die dann für alle Bereiche des Rathauses I (mit Ausnahme des Zentralen Bürgeramtes) ab Montag, 9. August, wieder mit Publikumsverkehr möglich sein werden. Auf die weiterhin geltenden Corona-Schutzvorschriften (zum Beispiel Betreten des Rathauses nur mit FFP-2 Schutzmaske) wird dabei selbstverständlich hingewiesen. Der Zugang ins Rathaus I bleibt weiterhin nur über den zentralen Haupteingang an der Ecke Rathausstraße/Holzmüllerstraße/Potthofstraße möglich.


Die Info-Theke an der Pforte dort steht für Auskünfte und Rückfragen wie gewohnt zur Verfügung. Für telefonische Auskünfte stehen weiterhin der Telefonservice „Hagen Direkt“ unter Telefon 02331/207-5000 und die Hochwasser-Hotline unter Telefon 02331/207-5985, -5976 oder -5974 zur Verfügung.


In diesem Zusammenhang weist die Verwaltung auch darauf hin, dass das Parkhaus der Volme-Galerie wegen der Hochwasserschäden noch bis auf Weiteres geschlossen ist.