Marktplatz

Der Blick auf Verwaltungsgebäude der Stadt Hagen (Foto: Karsten-Thilo Raab/Stadt Hagen)

Termine in der Stadtverwaltung: 3G-Regel für Besucher und Kunden

Termine und Vorsprachen in der allgemeinen Stadtverwaltung der Stadt Hagen dürfen nur in Anspruch genommen werden, wenn die Besucherinnen und Besucher sowie Kundinnen und Kunden die 3G-Regel erfüllen.


Dazu gehört in Verbindung mit einem Lichtbildausweis der Nachweis der vollständigen Immunisierung (digitaler Nachweis oder Impfausweis), eine Bescheinigung über den Genesenenstatus oder ein maximal 24 Stunden alter negativer Schnelltest sowie ein maximal 48 Stunden alter negativer PCR-Test gem. § 2 Abs. 8a CoronaSchVO. Schülerinnen und Schüler gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen, Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.


Es wird darauf hingewiesen, dass für verschiedene Bereiche wie die Bücherei, Musikschule, VHS und den Kulturbereich wie Museen 2G-Regelungen bestehen. Besucherinnen und Besucher sollten sich rechtzeitig vor einem Besuch über die erforderliche Nachweispflicht informieren.


Aufgrund der Hochwasserschäden bleibt das Zentrale Bürgeramt, Rathausstraße 11, weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen. Für die Bürgerämter in Boele, Haspe und Hohenlimburg können online hier und unter Telefon 02331/207-5777 Termine vereinbart werden. Die Info-Theke an der Pforte steht für Auskünfte und Rückfragen wie gewohnt zur Verfügung. Für telefonische Auskünfte steht der Telefonservice „Hagen Direkt“ unter Telefon 02331/207-5000 zur Verfügung.