Marktplatz

KI Hagen: Workshop gegen Rassismus und Hassrede am Gymnasium Hohenlimburg

1. März 2022 – Rassismus im Internet begegnet Jugendlichen regelmäßig. Um Schulen in ihrer Arbeit gegen Rassismus und Hassrede zu unterstützen, organisierte das Kommunale Integrationszentrum (KI) der Stadt Hagen am Freitag, 25. Februar, im Rahmen des Netzwerkes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ einen durch den Politikwissenschaftler, Trainer und freien Journalisten Said Rezek geleiteten Blogger-Workshop gegen Rassismus und Hassrede am Gymnasium Hohenlimburg.


Der Workshop wurde jahrgangsübergreifend ab der siebten Klasse angeboten. Eine Vielzahl der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler besuchen die Klassen neun bis elf und sind Teil der Anti-Rassismus-AG an ihrer Schule. Die Jugendlichen zeigten sich während des Workshops sehr motiviert und lernten, wie Rassismus definiert werden kann und welche Ursachen es dafür gibt. Zudem setzten sie sich mit dem Handwerk des Bloggens auseinander und formulierten selbst einen persönlichen politischen Beitrag. Im Anschluss an den Workshop lobten die Schülerinnen und Schüler vor allem die praktischen Einheiten sowie die Möglichkeiten, sich über die Inhalte des Workshops austauschen zu können.


KI unterstützt Schulen bei Organisation von Workshops

Die Workshops für Medienkompetenz und Demokratieförderung von Said Rezek richten sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen acht bis 13 und werden bundesweit entweder als Online- oder als Präsenzveranstaltung angeboten. Als freier Journalist schreibt Rezek insbesondere über die Themen Medien, Muslime, Migration und Rassismus. Im Rahmen von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ organisierte das Kommunale Integrationszentrum in Kooperation bereits mehrere dieser Workshops für Hagener Schulen. Interessierte Lehrkräfte können sich für die Buchung weiterer Workshops an Marion Rosenberg, Mitarbeiterin des KI, entweder unter Telefon 02331/207-5571 oder per E-Mail an marion.rosenberg@stadt-hagen.de wenden.