Marktplatz

„Literaturzeit“ in der Stadtbücherei auf der Springe

1. März 2022 – Zu einer „Literaturzeit“ mit anschließender Diskussion zu dem Buch „Nachruf auf mich selbst. Die Kultur des Aufhörens“ des Sozialpsychologen Harald Welzer lädt das Hagener FORUM NACHHALTIGKEIT alle politisch Interessierten am Montag, 7. März, von 17 bis 19 Uhr in die Stadtbücherei auf der Springe ein.


Dr. Ulf Schimmel leitet das Literaturgespräch mit einer Vorstellung des Buches ein. In seinem 2021 erschienenen Werk stellt der Autor Harald Welzer fest, dass der Kultur ein Konzept des Aufhörens fehle, sie ein solches aber dringend benötigen würde. Deshalb baue sie Autobahnen und Flughäfen für Zukünfte, in denen es keine Autos und Flughäfen mehr geben wird. Zudem versuche die Kultur laut Welzer, die Zukunftsprobleme der Gesellschaft durch Optimierung zu lösen, obwohl ein optimiertes Falsches immer noch falsch sei. Damit verbaue sie viele Möglichkeiten, das Leben durch Weglassen und Aufhören besser zu machen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind eingeladen, gemeinsam über die vorgestellte Lektüre zu diskutieren. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Klaus Hirschberg.


Das Hagener FORUM NACHHALTIGKEIT pflegt einen regelmäßigen Austausch über aktuelle gesellschaftspolitische Buchveröffentlichungen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Es gelten die am Veranstaltungstag aktuellen Coronaregeln.