Marktplatz

„Warum ich Nazi wurde“: Lesung mit Sven Söhnchen

16. März 2022 – Eine Lesung mit Sven Söhnchen zum Buch „Warum ich Nazi wurde“ von Wieland Giebel veranstalten die Volkshochschule Hagen (VHS), das Europabüro Hagen und das Kulturzentrum Hasper Hammer am Dienstag, 22. März, von 18 bis 20 Uhr im Kulturzentrum Hasper Hammer, Hammerstraße 10.


Was hat Menschen dazu veranlasst, sich den Nationalsozialisten anzuschließen? Dieser Frage ging der amerikanische Professor Theodore Abel im Jahr 1934 mit einem Preisausschreiben nach. Viele Jahrzehnte später hat der Journalist Wieland Giebel die Schreiben aufbereitet und zu dem Buch „Warum ich Nazi wurde“ mit den Biografien früherer Nationalsozialisten zusammengefasst. In der Veranstaltung trägt Sven Söhnchen Texte aus dem Buch vor und zeigt so, welche verschiedenen Beweggründe Menschen hatten, sich den Nationalsozialisten anzuschließen.


Die Einführung zur Veranstaltung übernimmt der Historiker Holger Flick von der VHS Hagen. Flick gibt einen Einblick in die damalige Zeit und bezieht sich dabei insbesondere auf Hagen. Musikalisch begleitet wird die Lesung von dem Liedermacher und „Fingerstyle“-Gitarrist Björn Nonnweiler. Seine Texte sind tiefsinnig und regen zum Nachdenken an.


Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nur beim Kulturzentrum Hasper Hammer unter Telefon 02331/463681, per E-Mail an info@hasperhammer.de oder über das Ticketsystem auf www.hasperhammer.de/veranstaltungen/tickets möglich.