Marktplatz

„Licht aus“: Stadt Hagen beteiligt sich an „Earth Hour 2022“

18. März 2022 – „Licht aus“ heißt es am Samstag, 26. März, von 20.30 bis 21.30 Uhr, wenn erneut die „WWF Earth Hour“ stattfindet. An der weltweiten Aktion beteiligen sich neben der Stadt Hagen zahlreiche weitere Städte, welche die Beleuchtung bekannter Gebäude und Wahrzeichen abschalten, sowie Millionen von Menschen, die ihr Zuhause für eine Stunde verdunkeln. Gemeinsam setzen sie ein Zeichen gegen die globale Erwärmung und stärken das Bewusstsein für den Klimawandel.


In Hagen wird unter anderem die blaue Rathauslaterne auf dem historischen Rathaus ausgeschaltet. Die Stadt Hagen ruft darüber hinaus alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Unternehmen dazu auf, sich an der Klimaschutzaktion zu beteiligen.


Hintergrund der Klimaschutzkampagne

Die erste „Earth Hour“ entstand aus einer Umweltschutzkampagne des World Wide Fund For Nature (WWF) Australien mit dem Ziel, die CO2-Emissionen in der größten australischen Stadt Sydney innerhalb von zwölf Monaten um fünf Prozent zu reduzieren. Am 27. März 2021 haben Millionen Menschen an der weltgrößten Klimaschutzaktion teilgenommen und pünktlich um 20.30 Uhr Ortszeit für eine Stunde das Licht ausgeschaltet.


Die Stadt Hagen hat bereits in den vergangenen Jahren an der Klimaschutzkampagne teilgenommen und zeigt auch 2022 erneut ihr Engagement für den Klima- und Umweltschutz.


Für Rückfragen zur „Earth Hour“ steht Michael Aust, Umweltamt der Stadt Hagen, unter Telefon 02331/207-2392 oder per E-Mail an michael.aust@stadt-hagen.de zur Verfügung.