Marktplatz

Die Waste Watcher führen regelmäßig Kontrollen durch (Foto: Stadt Hagen/Linda Kolms)

Waste Watcher ahnden achtlos weggeworfene Zigarettenstummel

23. März 2022 – 68 achtlos weggeworfene Zigaretten – das ist die Bilanz einer Schwerpunktkontrolle der Waste Watcher in der vergangenen Woche. Im Fokus der Kontrollen standen die Bushaltestellen am Hauptbahnhof, die Bushaltestellen am Sparkassen-Karree und der Bereich um das Cuno-Berufskolleg.


Die Kolleginnen und Kollegen des Ordnungsamtes der Stadt Hagen gingen dabei in ziviler Kleidung vor. Die Müllverursacher müssen nun jeweils mit einem Bußgeld in der Höhe von insgesamt 128,50 Euro rechnen. Wird der Zigarettenstummel anschließend nicht von der Person aufgehoben und in korrekter Weise entsorgt, kommt neben dem Bußgeld noch ein Gebührenbescheid in Höhe von 30 Euro hinzu.


Nikotin verunreinigt Grundwasser

Achtlos weggeworfene Zigaretten tragen nicht nur zu einem unsauberen Stadtbild bei, sondern stellen auch eine Gefahr für das Grundwasser dar. Ein einzelner Zigarettenstummel kann bis zu 1000 Liter Wasser mit Nikotin verseuchen und damit den Lebensraum für Mensch und Tier vergiften. Die Müllverursacher werden vom Team der Waste Watcher entsprechend darüber in Kenntnis gesetzt.


Ordnungsamt nimmt Hinweise entgegen

Bei den Waste Watchern handelt es sich um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Hagen sowie des Hagener Entsorgungsbetriebs (HEB), die gemeinsam im Stadtgebiet illegale Müllablagerungen sowie die Verursacher ermitteln. Hinweise und Mängel für die Waste Watcher nimmt das Ordnungsamt der Stadt Hagen über den Mängelmelder auf der Internetseite www.hagen.de sowie per E-Mail an die Adresse ordnungsamt@stadt-hagen.de oder unter Telefon 02331/207-3333, 02331/207-4859 und 02331/207-4883 entgegen.