Marktplatz

42 Menschen diskutierten am vergangenen Dienstag (5. April) bei einem politischen Stammtisch mit Hagener Politikerinnen und Politikern über wichtige Fragen zur bevorstehenden Landtagswahl. (Foto: Meinhard Wirth/Caritasverband Hagen)

Politikerinnen und Politiker beantworten Fragen von Menschen mit Behinderung

8. April 2022 – Im Rahmen des politischen Stammtisches der AG Partizipation trafen sich am vergangenen Dienstag, 5. April, 42 politisch interessierte Menschen mit und ohne Behinderung in der Cafeteria des Caritasverbandes Hagen. Eingeladen waren außerdem diverse Hagener Politikerinnen und Politiker, die sich mit Blick auf die bevorstehende Landtagswahl den Fragen der Anwesenden stellten.


Bereits im Voraus hatte die AG Partizipation Fragen von Menschen mit einer Behinderung zusammengestellt und diese an die Hagener Geschäftsstellen der im Landtag vertretenen Parteien geschickt. Die Anwesenden diskutierten über Themen wie die Wahrnehmung psychisch kranker Menschen in der Öffentlichkeit, die Arbeit von Menschen mit Behinderung in Werkstätten, die Mobilität von Menschen mit Behinderung, die Barrierefreiheit im Hagener Stadtgebiet sowie die Beschleunigung von Hilfsangeboten für Menschen mit Behinderung.


Der politische Stammtisch der AG Partizipation findet an jedem ersten Dienstag im Monat unter dem Leitsatz „Nicht ohne uns über uns!“ statt. Rund 20 Menschen mit Behinderung treffen sich regelmäßig, um über politische Themen zu diskutieren und aktiv an kommunalpolitischen Themen mitzuwirken. Weitere Informationen zu dem Stammtisch erhalten Interessierte bei Friedrich Schmidt, Bereichsleiter des sozialpsychiatrischen Dienstes der Stadt Hagen, unter Telefon 02331/207-3554 oder per E-Mail an friedrich.schmidt@stadt-hagen.de.